Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Tamriel Unlimited
Artwork von Tamriel Unlimited (Bild: Bethesda)

The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited startet ohne größere Probleme

Artwork von Tamriel Unlimited
Artwork von Tamriel Unlimited (Bild: Bethesda)

Ab sofort sind nach dem Kauf keine monatlichen Abogebühren mehr für The Elder Scrolls Online nötig. Die Umstellung ist gleichzeitig mit dem Update auf Version 2.01 erfolgt und offenbar ohne größere Probleme abgelaufen.

Anzeige

Bethesda hat die Umstellung von The Elder Scrolls Online auf ein neues Geschäftsmodell namens Tamriel Unlimited abgeschlossen. Ab sofort können Spieler auf Windows-PC und OS X nach dem Kauf von "TESO" - das auf Steam rund 55 Euro kostet - ohne monatliche Gebühren spielen. Alternativ gibt es die Möglichkeit, auf Extras im Rahmen eines kostenpflichtigen Plus-Programms zuzugreifen.

Die Umstellung von The Elder Scrolls Online erfolgt zusammen mit dem Update auf Version 2.01 von Tamriel Unlimited. Damit wird nicht nur das Geschäftsmodell umgestellt, stattdessen bietet die neue Version laut den Patchnotizen auch eine Reihe von Änderungen und korrigiert kleinere Fehler. In den Foren sind keine Hinweise darauf zu finden, dass es mit dem Patch oder mit der Umstellung nennenswerte Probleme bei den Spielern gab.

Wer noch ein Abo mit Restlaufzeit hat oder das optionale Plus-Paket von The Elder Scrolls Online haben möchte, bekommt dafür Extras wie Ingame-Währung, mehr Erfahrungspunkte und Zugriff auf besondere Inhalte, darunter auch zusätzliche Gebiete - auf die man, anders als etwa bei Ausrüstung, nach dem Ablaufen von Plus den Zugriff verliert. Plus kostet je nach Laufzeit zwischen 11 und 13 Euro im Monat.

Das nächste Großereignis nach der Umstellung steht The Elder Scrolls Online nach aktuellem Stand für den 9. Juni 2015 bevor. Dann soll es, ebenfalls auf Basis des Geschäftsmodells von Tamriel Unlimited, auch für Xbox One und Playstation 4 verfügbar sein.


eye home zur Startseite
Dwalinn 19. Mär 2015

Meine Güte, für 40¤ im Jahr bekommt man so viel geboten da mache ich mir echt keinen...

Ohho 18. Mär 2015

Was hat das mit dem Artikel zu tun? Die Entscheidung ist doch schon vor Monaten gefallen...

Aredic 18. Mär 2015

Neue Inhalte, werden als DLC's im inGame-Shop verkauft.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. via Nash Direct GmbH, München
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 199,99€ - Release 13.10.
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Globalfoundries

    AMD nutzt künftig die 12LP-Fertigung

  2. Pocketbeagle

    Beaglebone passt in die Hosentasche

  3. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  4. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  5. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  6. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  7. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  8. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  9. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  10. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Re: Vergleich mit Asus Zenbook UX360CA-C4227T

    DeathMD | 08:21

  2. Re: Apple könnte das iPhone auch pünktlich...

    CopyUndPaste | 08:18

  3. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    logged_in | 08:09

  4. Re: Bezeichnung Intel

    marcelpape | 08:09

  5. Re: Es nervt!!!

    Test_The_Rest | 07:58


  1. 08:11

  2. 07:21

  3. 18:13

  4. 17:49

  5. 17:39

  6. 17:16

  7. 17:11

  8. 16:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel