Abo
  • Services:

The Elder Scrolls Online: Konsolen-Version kostet PC-Spieler 15 Euro

Einmaliges Angebot bis Anfang Mai: Wer als Mac- oder Windows-Spieler auf die Konsolen-Version von The Elder Scrolls Online wechseln möchte, zahlt 15 Euro. Danach ist der volle Preis fällig.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Wechsel von PC oder Mac auf Konsole kostet 15 Euro.
Der Wechsel von PC oder Mac auf Konsole kostet 15 Euro. (Bild: Zenimax Online)

Zenimax Online hat allen Käufern der Mac- oder Windows-Version von The Elder Scrolls Online eine E-Mail mit einem Angebot geschickt: Wer sich bis zum 8. Mai 2015 dazu entschließt, auf die Playstation-4- oder Xbox-One-Version des MMOs zu wechseln, erhält das Konsolen-Pendant inklusive Charakter-Transfer für 15 Euro als digitale Kopie. Wer sich nach dem Enddatum für die Konsolen-Version entscheidet, kann seinen Charakter nicht mehr transferieren.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Bisher ist The Elder Scrolls Online nur für Mac und Windows-PCs verfügbar, Zenimax Online hatte das Rollenspiel im April 2014 veröffentlicht. Knapp ein Jahr später, im März 2015, stellten die Entwickler auf ein Tamriel Unlimited genanntes Geschäftsmodell um: Das Spiel muss einmalig bezahlt werden, danach ist es kostenlos - die monatlichen Gebühren entfallen.

Die Konsolenversionen von The Elder Scrolls Online sollten ursprünglich im Sommer 2014 erscheinen und wurden erst auf Weihnachten 2014 und schließlich auf den 9. Juni 2015 verschoben. Derzeit sieht es so aus, als könne Entwickler Zenimax Online diesen Termin halten.

Das Studio betont, der Charakter und das Konto werden nicht sofort beim Kauf der Kontokopie von The Elder Scrolls Online auf die jeweilige Konsole kopiert. Jeder Käufer erhalte einen digitalen Spielcode und weitere Informationen zum Kopierprozess per E-Mail zugesendet. Bis zum 9. Juni bleibt ausgehend von Anfang Mai ohnehin genügend Zeit, um den Charakter zu transferieren.

Spielerisch und technisch soll The Elder Scrolls Online für Konsolen identisch zur Mac- und Windows-Version sein, das Spiel läuft jedoch auf getrennten Servern. PvP-Kämpfe zwischen Konsolen- und PC-Spielern gibt es also nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 699,00€
  2. 699,00€
  3. 119,90€
  4. 19,99€

Dwalinn 13. Apr 2015

Und dann mit einen Controller gegen Maus/Tastatur Nutzer spielen?... na dann gutes gelingen.

Spezies 12. Apr 2015

Weiterhin sollte man ESO zu gute halten, das es auch ohne weitere Zukäufe viele viele...

motzerator 11. Apr 2015

Die sollen da eine Singleplayer Version draus machen, einfach die Mitspieler durch Bots...

MonMonthma 11. Apr 2015

SWToR ist auch Free2Play. ESO ist Buy2Play, wie Guild Wars 1+2, Secret World.

twothe 11. Apr 2015

Das sie das Gruppenspiel nie hin bekommen haben war damals der Todesstoß für uns. Man...


Folgen Sie uns
       


Audi Holoride ausprobiert (CES 2019)

Dirk Kunde probiert für Golem.de den Holoride von Audi aus. Gemeinsam mit Marvel-Figuren wie Rocket aus Guardians of the Galaxy sitzt er dafür auf der Rückbank, während es um eine Rennstrecke geht.

Audi Holoride ausprobiert (CES 2019) Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  2. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  3. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

    •  /