Abo
  • Services:

The Elder Scrolls Online: Konsolen-Tamriel um sechs Monate verschoben

Zenimax Online hat angekündigt, noch rund ein halbes Jahr länger an The Elder Scrolls Online für Playstation 4 und Xbox One arbeiten zu müssen. Statt im Juni 2014 erscheint das MMO daher voraussichtlich erst Weihnachten 2014. Als Grund nennt das Studio Probleme bei der Konsolen-Serverstruktur.

Artikel veröffentlicht am ,
Das organische Design ist Zenimax Online gut gelungen.
Das organische Design ist Zenimax Online gut gelungen. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Während PC- und Mac-Spieler bereits seit April 2014 The Elder Scrolls Online und dessen Welt Tamriel erkunden, müssen Besitzer einer Playstation 4 oder Xbox One noch bis Ende des Jahres warten. Zenimax Online benötigt laut einem Blogeintrag mehr Zeit, da es ein "komplexer Prozess" sei, die eigenen Systeme in die Netzwerke von Sony und Microsoft zu integrieren.

Stellenmarkt
  1. SCAYA Deutschland GmbH, Pforzheim
  2. querformat GmbH & Co. KG, Crailsheim

Als kleine Geste möchte das Entwicklerstudio allen Spielern der PC- und Mac-Version die Möglichkeit bieten, ihre Spielcharaktere auf die Konsolenversionen mitzunehmen und zusätzlich 30 Tage Spielzeit zu erhalten. Einzige Einschränkung: The Elder Scrolls Online muss vor Juni 2014 gekauft und gespielt (sprich angemeldet) sein.

Reinen Konsolennutzern bringt dies zwar nichts, wer Multiplattform spielt und später vom Computer auf die Konsole wechselt, dürfte sich jedoch freuen. Der Haken: PC- oder Mac-Spieler müssen für diesen Service 15 Euro zahlen. Kommentare zum Blogeintrag lässt der Hersteller übrigens nicht zu.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,95€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-68%) 8,99€
  3. 69,99€

Endwickler 09. Mai 2014

Er könnte das aber auch humoristisch gemeint haben.

Sharra 09. Mai 2014

In die Hose geht nur der langfristige Erfolg. Man hätte mehr draus machen können. Gewinn...

non_sense 09. Mai 2014

Wozu auch? Jeder weiß doch, dass Kommandozeile viel effizienter ist. ;)

Endwickler 09. Mai 2014

Ja, selbst AoC hat schon vor Jahren einiges besser gemacht als TESO, zum Beispiel das...


Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation - Test

Die Z2 Mini Workstation G3 kann uns im Test überzeugen - und das nicht als sehr schnelle Maschine, sondern als gut durchdachtes Gesamtkonzept.

HP Z2 Mini Workstation - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
    Xbox Adaptive Controller ausprobiert
    19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

    Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
    Von Andreas Sebayang

    1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
    2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
    3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

      •  /