Abo
  • Services:
Anzeige
Prüfungen in The Elder Scrolls Online
Prüfungen in The Elder Scrolls Online (Bild: Zenimax Online)

The Elder Scrolls Online: Inhaltserweiterung und Goldfarmer

Per Trailer stellt Zenimax einige Details seiner ersten Inhaltserweiterung für The Elder Scrolls Online vor. Chefentwickler Matt Firor äußert sich außerdem zum Status des Spiels - auch er ärgert sich täglich über Goldfarmer.

Anzeige

Kargstein heißt das erste Update mit neuen Inhalten für The Elder Scrolls Online, das Entwickler Zenimax Ende April 2014 veröffentlichen möchte. Die Erweiterung ist auf hochstufige Veteranenspieler ausgelegt, die unter anderem die Region Kargstein (Craglorn in der US-Version) erkunden können.

Zu einem Element hat Zenimax nun weitere Informationen veröffentlicht. Dabei geht es um Prüfungen, denen sich Gruppen aus zwölf Spielern stellen können. Die Herausforderung vor der Zitadelle von Hel Ra bestehe nicht nur darin, Bossgegner ins virtuelle Jenseits zu schicken.

Stattdessen ist eine Aufgabe laut den Entwicklern beispielsweise, "in kürzester Zeit möglichst viel Schaden" zu verursachen. Oder umgekehrt: "Wir können Gruppen auch dazu zwingen, in kurzer Zeit ihrerseits mit sehr viel erlittenem Schaden klarzukommen." Das werde noch dadurch verschärft, dass nur eine begrenzte Anzahl an Wiederbelebungen zur Verfügung stehe, so Zenimax in einer ausführlichen Erklärung.

Herausforderung durch Goldspammer

Zu einer anderen Herausforderung, nämlich dem Problem der Goldspammer und -farmer, hat sich mittlerweile auch Chefentwickler Matt Firor im Forum geäußert. Er spiele täglich, und er sehe die Goldverkäufer und ihre Bots auch - "insbesondere die, die an Boss-Verliesen warten", würden ihn "verrückt machen".

Das Team arbeite ununterbrochen an der Lösung der Probleme. Frior schreibt, sein Team habe die Goldfarmer immerhin vom Chatsystem in das Ingame-Mailsystem gejagt oder dazu gebracht, Fake-Gilden zu gründen und Spieler einzuladen. Auch wenn der große Aufwand nicht immer sichtbar sei, gehe der Kampf weiter. Mittlerweile gehe es in rund 85 Prozent aller Supportanfragen um Goldfarming. Auch würden die Server wegen dieser Problematik öfter runtergefahren als ursprünglich geplant.


eye home zur Startseite
tangonuevo 27. Apr 2014

Oops, sorry, blöder Versprecher. Es muss natürlich heissen: "Nein, denn der, der das...

Sorbenalex 27. Apr 2014

Wenn ich deine Argumentation fortführe, muss ja in einem Rollenspiel dann kein Handel...

M.Kessel 27. Apr 2014

Das ist nicht gemein, das ist die Realität. Es sind oft noch nicht mal bots, die durch...

M.Kessel 27. Apr 2014

Ich erwarte z.B. als crafter in einem Spiel Bezahlung. Somit ist die Währung abzuschalten...

M.Kessel 27. Apr 2014

Das eigentliche Problem der Spielehersteller besteht darin, das die Goldfarmer den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lean42 GmbH, München, Frankfurt am Main
  2. Vorwerk & Co. KG, Düsseldorf
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. FTI Touristik GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Quantencomputer: Was sind diese Qubits?
Quantencomputer
Was sind diese Qubits?
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter
  3. Quantencomputer Bosonen statt Qubits

HTC U11 im Hands on: HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
HTC U11 im Hands on
HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
  1. HTC Vive Virtual Reality im Monatsabo
  2. Sense Companion HTCs digitaler Assistent ist verfügbar
  3. HTC U Ultra im Test Neues Gehäuse, kleines Display, bekannte Kamera

  1. Re: Wieso könnten Händler-Shops überhaupt...

    cat24max1 | 02:06

  2. Re: "falsche" Gegend, "falsche" Adresse

    plutoniumsulfat | 02:01

  3. Re: LTE nachrüsten

    southy | 01:39

  4. Re: Geisteswissenschaften vs. Realität/Intelligenz

    Biteemee | 01:26

  5. Re: Zu kleine SSD

    FrankM | 01:25


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel