The Elder Scrolls Online: Elsweyr-Kapitel holt Drachen nach Tamriel

Zenimax plant 2019 mehrere Erweiterungen für The Elder Scrolls Online, die erste heißt Elsweyr. Sie führt Spieler in die gleichnamige Provinz von Tamriel - die Heimat der katzenartigen Khajiit -, wo Drachen auftauchen.

Artikel veröffentlicht am ,
Elsweyr in The Elder Scrolls Online
Elsweyr in The Elder Scrolls Online (Bild: Zenimax)

2019 wird die Saison des Drachen in The Elder Scrolls Online - so zumindest fasst Entwickler Zenimax die bevorstehenden neuen DLCs und Kapitel für das Rollenspiel zusammen. Im Februar erscheint Wrathstone, der zwei Gruppenverliese mit sich bringt, bevor am 4. Juni das Elsweyr-Kapitel folgt und im dritten sowie vierten Quartal weitere DLCs. Alle sollen durch eine gemeinsame Geschichte verknüpft sein, die von der Heimat der Khajiit ausgeht und Drachen als Spielelement einführt.

Das katzenartige, Mondzucker liebende Volk kennen ESO-Veteranen seit vielen Jahren. Abgesehen von The Elder Scrolls Arena (1994) gab es aber keine Möglichkeit, nach Elsweyr zu reisen und die Provinz zu erkunden - die Schnittermark in The Elder Scrolls Online lassen wir nicht gelten. In dem neuen Gebiet gibt es Gewölbe, offene Verliese und allerhand Quests, wohingegen Gruppen als 12-Mann-Team die Prüfung von Sonnspitz herausfordern sollen. Als Welt-Event wird es Drachenangriffe geben, was sofort Erinnerungen an The Elder Scrolls Skyrim wach werden lässt.

Mit dem Nekromanten wird eine weitere Klasse eingeführt, die per Elementarmagie unter anderem Untote für sich kämpfen lässt, gefallene Freunde wiederbelebt oder aus Leichen einen Verteidigungswall erschafft. Neue Fertigungslinien oder ein zusätzliches Schmiedehandwerk für vorhandene Charaktere führt Elsweyr nicht ein.

Es ist nach Morrowind (Test) und nach Summerset (Test) das dritte sogenannte Kapitel für The Elder Scrolls Online. Alle erweitern das Hauptspiel um eine Vielzahl von Orten, an denen Feinde oder Verbünde warten, die in Quests involviert sind. Elsweyr wird für Mac/Windows-PC sowie für Playstation 4 (Pro) und Xbox One (X) für 40 Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Militär
China gelingt Durchbruch bei Abwehr von Hyperschallraketen

Das Shanghai Institute of Mechanical and Electrical Engineering hat einen Durchbruch bei der Erforschung eines Abwehrsystems für Hyperschallwaffen erzielt.

Militär: China gelingt Durchbruch bei Abwehr von Hyperschallraketen
Artikel
  1. T-1000: Roboter aus Metall kann sich verflüssigen
    T-1000
    Roboter aus Metall kann sich verflüssigen

    Ein Team aus den USA und China hat einen Roboter entwickelt, der seinen Aggregatzustand von fest zu flüssig und zurück ändern kann.

  2. Elektroauto: BMW baut manuelle Akkukonditionierung ein
    Elektroauto
    BMW baut manuelle Akkukonditionierung ein

    BMW bringt im Frühjahr 2023 Upgrades seiner E-Autos auf den Markt, darunter ein geändertes Wärmemanagementsystem für den Akku des BMW iX.

  3. Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V
    Virtualisieren mit Windows, Teil 3
    Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V

    Hyper-V ist ein Hypervisor, um VMs effizient verwalten zu können. Trotz einiger weniger Schwächen ist es eine gute Virtualisierungssoftware, wir stellen sie in drei Teilen vor. Im letzten geht es um Betrieb und Pflege der VMs.
    Eine Anleitung von Holger Voges

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PCGH Cyber Week - Rabatte bis 50% • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • MindStar-Tiefstpreise: MSI RTX 4090 1.982€, Sapphire RX 7900 XT 939€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% • XFX Radeon RX 7900 XTX 1.199€ • Kingston 2TB 112,90€ • Nanoleaf bis -25% [Werbung]
    •  /