Abo
  • Services:
Anzeige
Die Beleuchtung und das organische Design sind Zenimax Online gut gelungen.
Die Beleuchtung und das organische Design sind Zenimax Online gut gelungen. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Drei Pfade für die Beleuchtung

Die Engine von The Elder Scrolls Online läuft auf Grafikkarten, die mindestens DirectX 9.0c für Windows-PCs und vermutlich OpenGL 4.3 für Mac-Rechner unterstützen. Letzteres konnten wir nicht prüfen, die minimalen Systemanforderungen nennen jedoch eine Geforce GT 650M, die diese Schnittstelle mitbringt.

Anzeige
  • Die recht detaillieren NPCs werfen weiche Schatten, bei Gesprächen verschwimmt der Hintergrund. (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Ödfels ist Teil der Provinz Himmelsrand, die Holzhäuser sind von verschneiten Nadelwäldern umgeben. (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Diese feuerspuckenden Kröter leben in Steinfälle, die karge Landschaft ist von Lavaströmen durchzogen. (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Die Beleuchtung samt Schatten sorgt für eine stimmige Darstellung. (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Die Landschaften von Morrowind hat Zenimax Online nahe am Original programmiert. (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • The Elder Scrolls Online maximalen ...  (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • ... und mit minimalen Details (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Auf einer DX10-Grafikkarte wie der HD 4870 wird der DX11-Fallback-Pfad genutzt. (Screenshot: Nico Ernst/Golem.de)
Ödfels ist Teil der Provinz Himmelsrand, die Holzhäuser sind von verschneiten Nadelwäldern umgeben. (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)

Das Rollenspiel bietet drei Renderpfade: OpenGL, DX9 und DX11. Ältere Grafikkarten mit DX10-Unterstützung nutzen unseren Tests zufolge unter Windows XP die DX9-Schnittstelle, unter Windows 7 und 8 das DX11-API im Fallback-Modus. Hierbei nutzen die Karten einige Geschwindigkeitsoptimierungen der neueren Schnittstelle, DX11-exklusive Funktionen wie Tessellation fehlen - sofern vorhanden.

Theoretisch startet The Elder Scrolls Online auf einer Radeon X1800 XT oder Geforce 6800 Ultra. Praktisch ist aber ein DX10-Modell notwendig, weswegen Zenimax Online eine Karte der Geforce-8800- oder der Radeon-HD-2600-Reihe als minimale Voraussetzung nennt.

Licht und Schatten

Optische Unterschiede zwischen dem DX10- und dem DX11-Modus gibt es nicht, da The Elder Scrolls Online weder Tessellation noch MSAA nutzt. Bedingt durch den Deferred Renderer kommt stattdessen eine Shader-Kantenglättung zum Einsatz, die in Bewegung ein mäßiges Resultat liefert.

  • Die recht detaillieren NPCs werfen weiche Schatten, bei Gesprächen verschwimmt der Hintergrund. (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Ödfels ist Teil der Provinz Himmelsrand, die Holzhäuser sind von verschneiten Nadelwäldern umgeben. (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Diese feuerspuckenden Kröter leben in Steinfälle, die karge Landschaft ist von Lavaströmen durchzogen. (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Die Beleuchtung samt Schatten sorgt für eine stimmige Darstellung. (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Die Landschaften von Morrowind hat Zenimax Online nahe am Original programmiert. (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • The Elder Scrolls Online maximalen ...  (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • ... und mit minimalen Details (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Auf einer DX10-Grafikkarte wie der HD 4870 wird der DX11-Fallback-Pfad genutzt. (Screenshot: Nico Ernst/Golem.de)
Auf einer DX10-Grafikkarte wie der HD 4870 wird der DX11-Fallback-Pfad genutzt. (Screenshot: Nico Ernst/Golem.de)

Die dynamische Beleuchtung hingegen ist stimmig: Überblend- und Linseneffekte sowie Lichtstrahlen wirken atmosphärisch, bei Nacht erhellen Fackeln die Städte und umliegenden Landschaften. Die weichen, hochauflösenden Schatten von Objekten und Figuren gefallen ebenso wie die Umgebungslichtverdeckung und Reflexionen.

 TESO im Technik-Test: Die Tamriel-TechnikVon Pixeltapeten und Soundtracks 

eye home zur Startseite
HQToast 14. Feb 2014

Alles was ich mir fürs erste gewünscht habe ist ein gottverdammter FOV Slider. Ich spiele...

Anonymer Nutzer 10. Feb 2014

Minimalen Systemanforderungen für PC: Betriebssystem: Windows XP 32-bit Prozessor...

Endwickler 09. Feb 2014

Skyrim ist eine ganz andere Liga. In TESO habe ich zum Beispiel kein weite Sicht und in...

HerrMannelig 09. Feb 2014

ungültiger Code :( war wohl jmd schneller :(

ms (Golem.de) 09. Feb 2014

Es gibt in TESO keine "DX11-Effekte", also vermutlich ja.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Daimler AG, Böblingen
  3. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 619,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Halo Wars 2 im Test

    Echtzeit-Strategie für Supersoldaten

  2. Autonome Systeme

    Microsoft stellt virtuelle Testplattform für Drohnen vor

  3. Limux

    Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts

  4. Betriebssysteme

    Linux 4.10 beschleunigt und verbessert

  5. Supercomputer

    Der erste Exaflop-Rechner wird in China gebaut

  6. Thomas de Maizière

    Doch keine Vorratsdatenspeicherung für Whatsapp

  7. Automatisierung

    Europaparlament fordert Roboterregeln

  8. Elitebook 810 Revolve G3

    HP gibt die klassischen Convertible-Notebooks auf

  9. Connected Modular

    Tag Heuers neue Smartwatch soll hybrid sein

  10. Megaupload

    Kim Dotcom kann in die USA abgeschoben werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
MX Board Silent im Praxistest: Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
MX Board Silent im Praxistest
Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

  1. Re: Motorsport mit spektakulären Unfällen

    Palerider | 13:57

  2. Re: Schwachsinnige Steuer

    Prinzeumel | 13:57

  3. Re: Für Ryzen wurden auch Anpassungen gemacht

    Suven | 13:56

  4. Typisch CSU. Hauptsache Laut herumschreien.

    David64Bit | 13:56

  5. Re: Firefox funktioniert nicht mehr (ganz richtig)

    triplekiller | 13:55


  1. 14:00

  2. 13:12

  3. 12:07

  4. 12:06

  5. 11:59

  6. 11:40

  7. 11:27

  8. 11:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel