Abo
  • Services:
Anzeige
The Division
The Division (Bild: Ubisoft)

The Division "Die Communitys von Onlinespielen sind tot"

Das Ubisoft-Actionspiel The Division setzt stark auf Online- und Community-Elemente - aber genau die sind laut einem der Entwickler derzeit kein großer Spaß. Viele Spieler würden sich nicht mehr zu Wort melden, weil sie Angst vor pöbelnden zwölfjährigen Kids hätten.

Anzeige

"Die Leute haben Angst, sich [in Onlinespielen] zu Wort zu melden, weil sie von irgendwelchen Zwölfährigen Kids angebrüllt werden, die über ihre Mutter oder sonstwas reden wollen", stellt Ryan Barnard fest, der beim Ubisoft-Studio Massive Entertainment an The Division arbeitet. "Die Communitys von Onlinespielen sind tot", sagte der Entwickler dem offiziellen britischen Xbox-Magazin. Seiner Auffassung nach habe das auch damit zu tun, dass heutzutage nicht mehr andere Spieler um Hilfe gebeten würden und so eine Interaktion in Gang komme, sondern man sich etwa für schwierige Stellen einfach per Google oder Youtube nach einer Lösung umsehe.

Just für das auf der E3 2013 vorgestellte The Division sind Communitys allerdings sehr wichtig. Das auf Ideen von Tom Clancy basierende Actionspiel will die Grenzen zwischen Solo- und Multiplayermodus verwischen wie wenige andere Titel.

Bei The Division will Ryan Barnard deshalb dafür kämpfen, dass vor der Veröffentlichung möglichst wenig über den Inhalt verraten wird, so dass sich die Community dann eben wirklich noch über Entdeckungen und Geheimnisse austauschen kann.

Ein anderer, deutlich technischerer Lösungsansatz bestehe darin, für das Matchmaking des Multiplaymodus nicht nur etwa den Level des Spielers auszuwerten. Sondern auch, ob er lieber allein oder in der Gruppe agiert, ob er PvP oder das Handwerkssystem mag und ähnliche eher persönliche Vorstellungen und Einstellungen.

The Division schickt den Spieler als Agenten nach New York - drei Wochen, nachdem ein Großteil der Bevölkerung von mysteriösen Viren infiziert wurde. Spieler haben im Verlauf der Kampagne zwar die Aufgabe, die Stadt zu retten. Aber wer mag, soll relativ weitgehende Freiheiten dabei haben, die Metropole noch weiter ins Chaos zu stürzen. Neben Action sollen auch Rollenspielelemente großes Gewicht haben. Das Programm erscheint nach aktuellem Stand Ende 2014 für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4.


eye home zur Startseite
Thaodan 18. Nov 2013

Im Gegenteil das Inhalte nerven hat die Spielerzahlen noch verringert. Die Leute...

Nolan ra Sinjaria 18. Nov 2013

Klar sollte es immer was sein, was dann auch in die jeweilige Spielwelt passt, irgendwie...

Mimus Polyglottos 18. Nov 2013

Und ich habe mich letztens furchtbar über das extrem kindliche Benehmen eines Mitspielers...

Marib 18. Nov 2013

die schon seit 11 Jahren besteht. Battlefield 2 - 2142, CoD 4, 5, browsergames usw...

allgemeinkonkret 18. Nov 2013

Ja ja, früher war alles besser. :) Nun, nicht wirklich. Diese Meinung gibt es schon seit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart
  4. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Bremen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Pulp Fiction, Leon der Profi, Good Will Hunting)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  2. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  3. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  4. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  5. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  6. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  7. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  8. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  9. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  10. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: Wie konnte die Menschheit nur solange Überleben

    Hotohori | 00:29

  2. Frage

    flow77 | 00:27

  3. Re: Sinnfrage

    sneaker | 00:19

  4. Re: Wozu?

    Hotohori | 00:18

  5. Re: IPv6 Subnetze? was habt Ihr?

    tingelchen | 00:17


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel