Abo
  • IT-Karriere:

The Dash Pro: Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen

The Dash Pro heißt die neue Generation der Drahtlos-Ohrstöpsel von Bragi. Das neue Modell soll direkt Gesprochenes in eine andere Sprache übersetzen können und verspricht eine längere Akkulaufzeit. Die Übersetzungsfunktion soll es als Upgrade auch für die normalen Dash-Stöpsel geben.

Artikel veröffentlicht am ,
The Dash Pro
The Dash Pro (Bild: Bragi)

Neue komplett drahtlos arbeitende Ohrstöpsel wurden von Bragi vorgestellt. Das neue Modell ähnelt stark den Stöpseln der ersten Generation. Allerdings soll es eine längere Akkulaufzeit liefern. Außerdem gibt es ein neues Betriebssystem für die Stöpsel. Mit dabei ist iTranslate, um Gesprochenes direkt in eine andere Sprache zu übersetzen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Großraum Frankfurt
  2. BWI GmbH, Bonn / mehrere Standorte

Mit dem Dash der ersten Generation sind viele Käufer unzufrieden. Trotz mehrerer Firmware-Updates beklagten sich viele Dash-Käufer weiterhin darüber, dass die Bluetooth-Verbindung zum Smartphone immer wieder abreißt. Diese Schwierigkeiten soll es beim neuen Modell nicht mehr geben, verspricht der Hersteller. Die beiden Ohrstöpsel kommunizieren über Bluetooth und bauen eine Bluetooth-Verbindung zum Smartphone auf.

Akkulaufzeit von bis zu 5 Stunden

Das Pro-Modell soll eine Akkulaufzeit von bis zu 5 Stunden erreichen, beim normalen Modell ist der Akku nach 3 Stunden leer. Die Ladebox kann auch den Akku im neuen Modell bis zu fünfmal aufladen. Unverändert stehen 4 GByte Speicher in den Ohrstöpseln zur Verfügung. Der Nutzer kann im Speicher Musik ablegen, um auch ohne verbundenes Smartphone Musik hören zu können. Außerdem verspricht der Hersteller eine allgemein bessere Klangqualität.

Das neue Modell läuft mit dem neuen Bragi OS 3.0. Darin enthalten ist auch die Übersetzungsmöglichkeit mittels iTranslate. Die Übersetzungsfunktion kann so verwendet werden, dass man dem Gesprächspartner das Smartphone hinhält, damit er hineinsprechen kann - der Dash-Besitzer hört dann die Übersetzung im Ohr. Auch die umgekehrte Richtung soll möglich sein, dann wird die Übersetzung über den Smartphone-Lautsprecher ausgegeben. Die neue Betriebssystemversion soll bereits an Dash-Besitzer verteilt werden, heißt es vom Hersteller.

Das neue Modell soll die gleichen Funktionen wie der erste Dash bieten. Die Stöpsel können mit Touchberührungen sowie Kopfbewegungen bedient werden.

Altes Modell weiterhin verfügbar

Bragis The Dash Pro kann für 350 Euro vorbestellt werden. Die Auslieferung soll dann Anfang Juni 2017 erfolgen. Das Dash-Basismodell kann weiterhin für 300 Euro bestellt werden - es kam im Herbst 2015 auf den Markt.

Nur für US-Kunden besteht die Möglichkeit, sich die Ohrstöpsel maßgeschneidert für das eigene Ohr anfertigen zu lassen. Bei dieser Variante müssen Interessenten zu einem Hörgerätespezialist gehen, der dann einen Ohrabdruck nimmt. Basierend darauf werden die Geräte dann hergestellt. Das Ganze kostet dann 500 US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 43,99€
  3. (-72%) 8,30€

Kalaschek 18. Mai 2017

hoffentlich kann der dann 3l33t auch


Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

    •  /