The Dark Below: Diablo-3-Erweiterung The Dark Below auf der Gamescom

Blizzard plant für die Gamescom 2013 eine größere Ankündigung. Wahrscheinlich handelt es sich um die erste Erweiterung für Diablo 3 - trotz des nun registrierten Namens The Dark Below, der eher auf World of Warcraft hindeuten würde.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Diablo 3
Artwork von Diablo 3 (Bild: Blizzard)

Erst spricht Blizzard in Mails unter anderem an Golem.de von einer Ankündigung, die "für Aufruhr sorgen könnte in den Hohen Himmeln, den Brennenden Höllen - und anderen düsteren Orten, die dazwischen liegen". Kurz darauf folgt die konkrete Ankündigung einer Pressekonferenz am Vormittag des ersten Gamescom-Tages. Dabei soll es um die "Zukunft von Sanktuario" gehen - also der Welt von Diablo. Dann registriert Blizzard laut der Webseite MMO-Champion auch noch die Namensrechte für ein Computerspiel namens The Dark Below. Und nun stellt Blizzard eine eindeutig an Diablo 3 anknüpfende Teaser-Seite ins Netz...

Stellenmarkt
  1. Produktdatenmanager (m/w/d)
    Zeitfracht GmbH, Stuttgart
  2. Embedded Softwareentwickler (m/w/d) für Medizinprodukte
    Ziehm Imaging GmbH, Nürnberg
Detailsuche

Man muss nicht Sherlock Holmes sein, um aus diesen Indizien darauf zu schließen: Auf der Gamescom wird eine Erweiterung für Diablo 3 enthüllt. Über Details, etwa neue Klassen, gibt es im Internet noch keine Spekulationen.

Allerdings gibt es auch Hinweise darauf, dass es sich bei The Dark Below um ein weiteres Addon für World of Warcraft handeln könnte. Buffed.de etwa weist darauf hin, dass "Dark Below" einen von Dämonen bevölkerten Teil der Warcraft-Welt beschreibt. Allerdings passt der wiederum nicht zum vermutlichen Inhalt der nächsten Erweiterung, in der es um die Brennenden Legionen gehen soll. Denkbar ist natürlich auch, dass Blizzard mehrere Produkte in der Pipeline hat.

Am 21. August 2013 wird Blizzard die Sache wohl aufklären. Auf der Gamescom stellt der Hersteller außerdem Diablo 3 für Konsole vor, das dann ja auch schon Anfang September 2013 in den Handel kommt, sowie das Sammelkartenspiel Hearthstone.

Nachtrag vom 14. August 2013, 11:55 Uhr

Golem Akademie
  1. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.–18. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Möglich ist, dass eine Diablo-3-Erweiterung Reaper of Souls heißt - die Teaser-Seite von Blizzard trägt den Titel in der URL, außerdem ist unten im Kleingedruckten ein entsprechender Copyright-Hinweis zu lesen. Eine WoW-Erweiterung könnte dann den Namen The Dark Below bekommen. Dank an Leser, unter anderem im Forum, für entsprechende Hinweise!

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


SoniX 23. Aug 2013

Naja, eigentlich habe ich soviele runs gemacht, weil ich im Level steigen wollte um noch...

Wakarimasen 14. Aug 2013

stimme dem Herrn vor mir zu. Die Gamescom ist keine messe für dich und andere spieler in...

ello 14. Aug 2013

Zitat wowwiki: Relationship to the Twisting Nether The demons from the Dark Below...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation
Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.

Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
Artikel
  1. Digitalisierung: 500-Euro-Laptops für Lehrer leistungsfähig und gut nutzbar
    Digitalisierung
    500-Euro-Laptops für Lehrer "leistungsfähig und gut nutzbar"

    Das Land NRW hat seine Lehrkräfte mit Dienst-Laptops ausgestattet. Doch diese äußern deutliche Kritik und verwenden wohl weiter private Geräte.

  2. Volkswagen Payments: VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken
    Volkswagen Payments
    VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken

    Volkswagen entlässt einem Bericht nach einen Mitarbeiter, nachdem dieser Bedenken hinsichtlich der Cybersicherheit von Volkswagen Payments äußerte.

  3. Frequenzen: Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne
    Frequenzen
    Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne

    Jochen Homann könnte vor seinem Ruhestand noch einmal Vodafone, Deutsche Telekom und Telefónica erfreuen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /