Abo
  • IT-Karriere:

The Cycle angespielt: Wenn Freunde sich in den Rücken fallen

Unter 20 Leuten findet sich immer ein Verbündeter - und der ist bei The Cycle des Berliner Studios Yager wichtig, denn wir haben nur 20 Minuten, um Aufträge zu erfüllen und von einem Planeten zu fliehen. In der Closed Alpha klappte das nämlich nicht immer so, wie von uns beabsichtigt.

Ein Hands on von veröffentlicht am
Artwork von The Cycle für die Closed Alpha
Artwork von The Cycle für die Closed Alpha (Bild: Yager)

Kaum sind wir aus unserer Landekapsel geklettert und sehen den tropischen Urlaub des Planeten Fortuna 3 vor uns, dröhnen von links Schüsse. Ein weiterer Söldner, Prospector genannt, ist gelandet und wurde offenbar direkt von der hiesigen Fauna attackiert - wir müssen uns schnell entscheiden: Alleine losziehen oder ihm helfen und das Risiko eingehen, selbst verletzt zu werden oder aber einen Partner zu gewinnen. Wir zücken den Revolver, erlegen das letzte Monster und winken dem Typ zu - er schließt sich uns an.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Bonn
  2. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee

Das Spielprinzip von The Cycle des deutschen Studios Yager aus Berlin ist schnell umrissen: Wir sind einer von 20 Prospectors, der auf Fortuna 3 alleine oder im Zweier-Team diverse Aufträge innerhalb von 20 Minuten erledigen muss, bevor ein Sandsturm den Planeten heimsucht - wer das rettende Shuttle nicht erreicht, stirbt. Die Aufgaben bestehen aus dem Sammeln von Mineral-Kristallen, dem Errichten oder Übernehmen von Gas-Stationen, den Generator einer Fabrik zu starten oder Elite-Viecher zu jagen.

Jeder Fortschritt bringt Geld und Erfahrung sowie Ressourcen, das Abschließen einer der fünf Aufträge ebenfalls und getötete Monster auch - im Team wird beides aufgeteilt. Nach einem Match können wir bei den drei verfügbaren Fraktionen damit Blueprints für Waffen oder Gadgets freischalten und dann craften. Im Spiel selbst lassen wir uns gegen Bezahlung eine Waffenkiste abwerfen, um das stärkere Equipment einsetzen zu können: Das Schnellfeuergewehr von Korolev Heavy Industries etwa hat 30 Patronen und eine geringe Kadenz, teilt aber mächtig Schaden aus.

Uns rettet es das Leben, denn als wir am Ende der Partie zusammen mit dem vermeintlichen Partner gegen besonders fiese und starke Gegner kämpfen, versucht er uns hinterrücks per Sniper zu erledigen. Dumm gelaufen, auf kurze Distanz ist das KOR-47 der Scharfschützenwumme schlicht überlegen - noch ein beherzter Sprung und das Shuttle hebt direkt vor uns ab, Pech gehabt. In einer anderen Partie wiederum erweist sich der Verbündete als loyal und wir beide belegen souverän den ersten Platz mit drei erfüllten Aufträgen und mehreren besiegten anderen Prospectors.

Zumindest bei dem Dutzend Matches, die wir am vergangenen Wochenende in The Cycle bestritten haben, hat das Spiel uns gepackt. Der Titel weist seinen eigenen Reiz auf und unterscheidet sich spürbar von PUBG oder Fortnite, wenngleich das Spielprinzip im ersten Moment nicht unähnlich klingt. In der Closed Alpha gab es eine Map mit fünf Klimazonen und neun Upgrades pro Fraktion, was uns bereits für mehrere Wochen ausreichen würde. The Cycle soll Ende 2018 auf Steam im Early Access für Windows-PC starten, für einen späteren Zeitpunkt hat Yager auch Konsolenversionen angedacht.

Technisch basiert das Spiel auf der Unreal Engine 4. Die Bildrate wird bisher auf UE4-typische 62 fps begrenzt, auch mit einer Geforce GTX 1080 Ti ruckelte The Cycle teilweise. Das ist für dieses Stadium aber völlig normal, bis zum Early Access dürfte Yager mehr Optimierungen vorgenommen haben. Eigene Screenshots oder Videos der Closed Alpha zu veröffentlichen, ist uns aufgrund eines NDAs untersagt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  3. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  4. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)

Flyns 16. Aug 2018

Die ersten Momente des Trailers haben mich ein bisschen an Ori And The Blind Forest...

Flyns 16. Aug 2018

Ernsthaft? Du hast interessante Prioritäten

ms (Golem.de) 15. Aug 2018

Ich vermute Steam.

Proctrap 14. Aug 2018

dann fällt dir auch weniger auf wenn auf'm Planet eigentlich nix is


Folgen Sie uns
       


Google Nest Hub im Hands on

Ende Mai 2019 bringt Google den Nest Hub auf den deutschen Markt. Es ist das erste smarte Display direkt von Google. Es kann dank Google Assistant mit der Stimme bedient werden und hat zusätzlich einen 7 Zoll großen Touchscreen. Darauf laufen Youtube-Videos auf Zuruf. Der Nest Hub erscheint für 130 Euro.

Google Nest Hub im Hands on Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    •  /