• IT-Karriere:
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

Die Gummiband-KI aus dem Vorgänger ist manchmal noch spürbar, aber weniger stark ausgeprägt. Wenn wir zu oft in Lkws auf der Gegenfahrbahn oder Brückenpfeiler rauschen, zieht das Feld dann irgendwann doch mal so weit davon, dass wir keine Chance mehr zum Aufholen haben. Umgekehrt ist es aber nach wie vor fast unmöglich, einen größeren Vorsprung herauszuholen - irgendwie bleiben die Verfolger immer an unserer Stoßstange kleben.

Stellenmarkt
  1. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, verschiedene Standorte
  2. msg DAVID GmbH, Braunschweig

Obwohl die Welt von The Crew 2 auf einer überarbeiteten Engine von Grund auf neu erstellt wurde, erinnert die Grafik an den Vorgänger. Wieder gibt es sehr viel Abwechslung und teils schöne Übergänge zwischen Landschaften, aber auch detailarm aussehende Gebäude. Die Tag- und Nachtwechsel finden wir inklusive der stimmungsvollen Sonnenuntergänge und -aufgänge sehr gelungen.

Dafür ist uns das Spiel in der Nacht zu dunkel: Wenn wir Pech mit dem Timing haben und bei einem Autorennen gerade Nacht ist, haben wir oft keine Chance auf den Sieg, weil wir die Strecken nicht erkennen; übrigens ist es auch bei Tageslicht nicht immer ganz einfach, die Art des Untergrunds auszumachen.

The Crew 2 ist ab sofort für Playstation 4, Xbox One und Windows-PC für jeweils rund 60 Euro erhältlich. Die PC-Fassung muss bei Ubisoft aktiviert werden, auch wenn sie von Steam stammt. Das Spiel enthält Mikrotransaktionen, über die man Fahrzeuge und Ausstattungsgegenstände mit echtem Geld früher kaufen kann; die dafür nötigen Pakete gibt es ab rund 5 Euro.

  • In Las Vegas sausen wir in einem Wettrennen über die ziemlich breiten Straßen. (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)
  • Zum Spielstart wählen wir einen von mehreren vorgebenen Charakteren aus, was spielerisch keine Auswirkungen hat. (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)
  • Ein Rennen mit einem Schnellboot an der Ostküste. (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)
  • Auch auf Landpartien müssen wir unser Können in Rennen beweisen. (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)
  • Die Autos lassen sich genauso wie die Boote und die Flugzeuge vielfältig modifizieren. (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)
  • Schick: Mit dem Flieger segeln wir über das nächtliche Las Vegas. (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)
  • Auf der Landkarte könen wir uns per Blitzreise zu einem Rennen am anderen Ende der USA teleportieren. (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)
  • Mit dem Flugzeug reisen wir entlang einer der Küsten. (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)
  • Die Belegung der Tasten auf dem Gamepad folgt Standards und ist sinnvoll eingerichtet. (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)
Schick: Mit dem Flieger segeln wir über das nächtliche Las Vegas. (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)

Onlinerennen gegen andere Spieler sollen im Dezember 2018 per Patch folgen. Bildschirmtexte und Sprachausgabe sind vollständig übersetzt, die deutschen Synchronstimmen finden wir sehr künstlich. Wer mag, kann über das Audiomenü die englische Tonspur einstellen. Von der USK hat The Crew 2 eine Freigabe ab 12 Jahren erhalten.

Fazit

Merkwürdig: The Crew 2 bietet mit den Sofortwechseln von Autos zu Flugzeugen oder Booten eine riesige Neuerung im Vergleich zum Vorgänger. Trotzdem hat sich beim Spielgefühl seltsam wenig getan. Das liegt wohl vor allem daran, dass es bei einigen zentralen Knackpunkten kaum Verbesserungen gegeben hat: Insbesondere muss man wieder die sehr arcadige Steuerung mögen. Wir tun das nicht, für uns ist die Fahrphysik zu kantig.

Auch in anderen Bereichen haben wir mehr erwartet. Die Grafik wirkt wenig zeitgemäß, stellenweise sind Details der Streckenführung oder der Abstand zum Boden schlecht zu erkennen. Die KI hat in manchen Rennen eine Neigung zur Gummiband-Grüppchenbildung, was den Schwierigkeitsgrad wie schon im Vorgänger etwas unausgeglichen macht. Der direkte Konkurrent Forza Horizon 3 gefällt uns insgesamt besser.

Die Anschaffung von The Crew 2 lohnt sich in erster Linie für Spieler, die einfach nur entspannt bei guter Musik durch die virtuellen Vereinigten Staaten von Amerika fahren oder fliegen möchten. Wer dabei ab und zu ein Rennen mitnimmt oder eine der vielen anderen Herausforderungen absolviert, sich auf das Entdecken von neuen Gegenden freut oder gerne Kunststückchen mit dem Flugzeug übt, kann durchaus seinen Spaß haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 The Crew 2 im Test: Nordamerika als Spielplatz für Raser
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,29€
  2. 22,99€
  3. 7,49€
  4. 16,99€

Hoerli 02. Jul 2018

Eine grafische Meisterleistung war The Crew noch nie. The Crew 2 ist von der Grafik her...

McWiesel 30. Jun 2018

Ist das beliebte Netlix oder BluRay auch. Solang mir das als Nutzer nicht wirklich weh...

Umaru 29. Jun 2018

https://youtu.be/qK5PehPQ4lA?t=319 Mal wieder ein Microtransactions-Kackspiel für...


Folgen Sie uns
       


Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_

Mit Mega-Power sagte Sega 1990 der Konkurrenz den Kampf an. Im Golem retro_ holen wir uns die Spielhalle nach Hause.

Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /