Abo
  • IT-Karriere:

The Creative Assembly: Rome 2 mit Total War zu Land und zu See

Intrigen in Rom, Schlachten mit den Galliern, Schlachten zu Land und zu Wasser gleichzeitig und eine generalüberholte Grafik: The Creative Assembly arbeitet am PC-Strategiespiel Total War Rome 2.

Artikel veröffentlicht am ,
Total War Rome 2
Total War Rome 2 (Bild: The Creative Assembly)

"Unsere Spiele sind immer einer großen Vision gefolgt", sagt Mike Simpson, Kreativchef beim britischen Entwicklerstudio The Creative Assembly, das jetzt Informationen über Total War Rome 2 vorgestellt hat. "Das ganze Spektrum dieser Vision reizen wir jetzt aus. Unser Ziel ist ein noch nicht dagewesener Grad an Details und Größe - von den riesigen Ausmaßen einer Sandbox-Kampagne bis hin zum Einzelschicksal des einfachen Soldaten auf dem Schlachtfeld." Aber nicht nur Soldaten sollen in Rome 2 Teil der Gefechte sein: Erstmals in der Total-War-Reihe soll es möglich sein, dass Land- und Seestreitkräfte gleichzeitig in den Kampf ziehen - um sich so beispielsweise einen Krieg um Karthago zu liefern.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Hamburg
  2. Allgeier Experts Pro GmbH, Großraum Berlin

Das Programm soll mehr Einheiten und spielbare Völker bieten als das zuletzt veröffentlichte Shogun 2. Unter anderem sollen Spieler laut Creative Assembly auch mit den Galliern oder Germanen antreten können - und zwar von Anfang an, ohne sie erst freizuschalten. Neuerungen sind im Bereich des Militärs und der Stadtverwaltung geplant.

  • Total War Rome 2
  • Total War Rome 2
Total War Rome 2

Nach wie vor soll es rundenbasierte Taktik auf der Weltkarte und Echtzeitgefechte in den tatsächlichen Schlachten geben - und zwar mit mehr Truppentypen, mehr Einheiten gleichzeitig und trotzdem schönerer Grafik als in den Vorgängern. Laut Publisher Sega erscheint Total War Rome 2 für Windows-PC zu einem nicht näher spezifizierten Zeitpunkt 2013.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. (-75%) 14,99€
  3. 4,19€
  4. (-81%) 3,75€

Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (7390) - Hands on

Das XPS 13 Convertible (7390) ist Dells neues 360-Grad-Gerät: Es nutzt Ice-Lake-Chips für doppelte Geschwindigkeit, hat ein höher auflösendes Display, eine nach oben versetzte Kamera und eine magnetisch arbeitende Tastatur.

Dell XPS 13 (7390) - Hands on Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  2. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt
  3. AMDGPU AMD veröffentlicht Linux-Treiber für Navi

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

    •  /