The Boxx: Allrad-Elektroscooter mit einem Meter Länge

Der Elektroroller The Boxx wird seinem Namen gerecht. Das zweirädrige Elektrogefährt sieht wie ein riesiger Pappkarton aus. Er soll dennoch windschnittig und für kurze Strecken das ideale Beförderungsmittel sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektroroller "The Boxx"
Elektroroller "The Boxx" (Bild: Boxx)

The Boxx ist ein Elektroroller mit einer Maximalgeschwindigkeit von 45 km/h, der mit seinem Akku rund 60 Kilometer weit kommen soll. Im Gegensatz zu Pedelecs sind keine Pedalen eingebaut, so dass der Fahrer nur noch schieben kann, falls ihm unterwegs der Saft ausgeht. Ein zweiter Akku ist jedoch als Zubehör erhältlich. Er soll die Reichweite verdoppeln.

  • The Boxx (Bild: Boxx)
  • The Boxx (Bild: Boxx)
  • The Boxx (Bild: Boxx)
  • The Boxx (Bild: Boxx)
  • The Boxx (Bild: Boxx)
  • The Boxx (Bild: Boxx)
The Boxx (Bild: Boxx)
Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Android TK App (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Microsoft Powerplatform & RPA Specialist (m/w/d)
    GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld
Detailsuche

Innerhalb von ungefähr vier Stunden soll der Akku des Zweirads am normalen Stromnetz wieder aufgeladen werden. Ein Schnelllader soll das in einer Stunde ermöglichen. Der Akku lässt sich ausbauen und ist so auch für Nutzer geeignet, die keinen Stromanschluss bis auf Bodenhöhe besitzen. Bei den meisten anderen Elektrorollern auf dem Markt ist der Akku fest integriert. Zur Akkutechnik wurden keine Aussagen gemacht. Die Restlaufzeit und andere Angaben wie die aktuelle Geschwindigkeit werden auf einem kleinen Touchscreen auf der Oberseite des Rollers angezeigt.

 
Video: Video The Boxx in Aktion (Video 2012 Motorcycles)

Mit seiner Beschränkung auf maximal 45 km/h ist das Gefährt auch für Fahrer interessant, die nur einen Mopedführerschein haben. Der Einsitzer ist nur ungefähr einen Meter lang und besitzt zwei 26-cm-Räder, die beide von Elektromotoren angetrieben und einzeln hydraulisch gefedert werden. Deren Daten nannte der Hersteller bislang nicht. Die Front- und Heckbeleuchtung soll mit LEDs realisiert werden.

Durch das kastenförmige Design soll der Luftwiderstand recht gering sein, behauptet zumindest der Entwickler. Mit 54,4 Kilogramm ist das Fahrzeug relativ leicht und soll Steigungen von bis zu 40 Prozent bewältigen können. Im Chassis sind zwei Gepäckfächer eingebaut worden. Dazu kommt ein integrierter Ständer und auf Wunsch ein beheizter Sitz. Der Interessent kann zwischen mehreren poppigen Lackierungen wählen.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    21.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Preis soll bei rund 4.000 US-Dollar liegen. The Boxx wird in den USA gefertigt und soll Mitte 2013 zunächst auch dort und später auch in Europa angeboten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ach 06. Okt 2012

Auf einem schnellen Motorrad Stützt sich wohl eher mit den Füßen ab und nicht mit der...

glacius 04. Okt 2012

eigentlich überhaupt gar kein Vergleich! 1) Sitzposition: - bei der Kiste hier hinter der...

glacius 04. Okt 2012

denn viel Speilraum scheint das Rad vorne nicht gerade zu haben :)

glacius 04. Okt 2012

Kastenförmiges Design soll einen besseren Luftwiderstand bieten als was???? Also ich bin...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kitty Lixo
Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
Artikel
  1. Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
    Ebay-Kleinanzeigen
    Im Chat mit den Phishing-Betrügern

    Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Autos: Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein
    Autos
    Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein

    Mercedes definiert sich neu als Luxuskonzern. Das könnte auch das Ende für die Einsteiger-Modelle bedeuten, weil mit diesen kaum Geld zu verdienen ist.

  3. Ericsson und Telia Norway: Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht
    Ericsson und Telia Norway
    Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht

    26-GHz-Netz-Antennen erreichen in Norwegen Höchstwerte bei der Datenübertragung. Die 5G-Ausrüstung kommt von Ericsson.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /