• IT-Karriere:
  • Services:

The Boxx: Allrad-Elektroscooter mit einem Meter Länge

Der Elektroroller The Boxx wird seinem Namen gerecht. Das zweirädrige Elektrogefährt sieht wie ein riesiger Pappkarton aus. Er soll dennoch windschnittig und für kurze Strecken das ideale Beförderungsmittel sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektroroller "The Boxx"
Elektroroller "The Boxx" (Bild: Boxx)

The Boxx ist ein Elektroroller mit einer Maximalgeschwindigkeit von 45 km/h, der mit seinem Akku rund 60 Kilometer weit kommen soll. Im Gegensatz zu Pedelecs sind keine Pedalen eingebaut, so dass der Fahrer nur noch schieben kann, falls ihm unterwegs der Saft ausgeht. Ein zweiter Akku ist jedoch als Zubehör erhältlich. Er soll die Reichweite verdoppeln.

  • The Boxx (Bild: Boxx)
  • The Boxx (Bild: Boxx)
  • The Boxx (Bild: Boxx)
  • The Boxx (Bild: Boxx)
  • The Boxx (Bild: Boxx)
  • The Boxx (Bild: Boxx)
The Boxx (Bild: Boxx)
Stellenmarkt
  1. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen am Rhein (Großraum Mainz)
  2. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen, Stuttgart, Neuss

Innerhalb von ungefähr vier Stunden soll der Akku des Zweirads am normalen Stromnetz wieder aufgeladen werden. Ein Schnelllader soll das in einer Stunde ermöglichen. Der Akku lässt sich ausbauen und ist so auch für Nutzer geeignet, die keinen Stromanschluss bis auf Bodenhöhe besitzen. Bei den meisten anderen Elektrorollern auf dem Markt ist der Akku fest integriert. Zur Akkutechnik wurden keine Aussagen gemacht. Die Restlaufzeit und andere Angaben wie die aktuelle Geschwindigkeit werden auf einem kleinen Touchscreen auf der Oberseite des Rollers angezeigt.

 
Video: Video The Boxx in Aktion (Video 2012 Motorcycles)

Mit seiner Beschränkung auf maximal 45 km/h ist das Gefährt auch für Fahrer interessant, die nur einen Mopedführerschein haben. Der Einsitzer ist nur ungefähr einen Meter lang und besitzt zwei 26-cm-Räder, die beide von Elektromotoren angetrieben und einzeln hydraulisch gefedert werden. Deren Daten nannte der Hersteller bislang nicht. Die Front- und Heckbeleuchtung soll mit LEDs realisiert werden.

Durch das kastenförmige Design soll der Luftwiderstand recht gering sein, behauptet zumindest der Entwickler. Mit 54,4 Kilogramm ist das Fahrzeug relativ leicht und soll Steigungen von bis zu 40 Prozent bewältigen können. Im Chassis sind zwei Gepäckfächer eingebaut worden. Dazu kommt ein integrierter Ständer und auf Wunsch ein beheizter Sitz. Der Interessent kann zwischen mehreren poppigen Lackierungen wählen.

Der Preis soll bei rund 4.000 US-Dollar liegen. The Boxx wird in den USA gefertigt und soll Mitte 2013 zunächst auch dort und später auch in Europa angeboten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 86,80€ inkl. Versand mit Gutschein: NBBBW3KINGSTON
  2. (u. a. ASUS ROG Strix XG43VQ für 799€, ASUS VG255H für 139,90€ und Thermaltake View 21...
  3. (Bis zu 40 Prozent auf ausgewählte Notebooks, Monitore, PCs, Hardware, Smartphones, Zubehör und...
  4. (u. a. Samsung Galaxy Watch Active 2 Under Armour Edition 44 mm Schwarz für 179,34€ und 40 mm...

Ach 06. Okt 2012

Auf einem schnellen Motorrad Stützt sich wohl eher mit den Füßen ab und nicht mit der...

glacius 04. Okt 2012

eigentlich überhaupt gar kein Vergleich! 1) Sitzposition: - bei der Kiste hier hinter der...

glacius 04. Okt 2012

denn viel Speilraum scheint das Rad vorne nicht gerade zu haben :)

glacius 04. Okt 2012

Kastenförmiges Design soll einen besseren Luftwiderstand bieten als was???? Also ich bin...

Ach 03. Okt 2012

Das Bike ist so weit weg vom Coolnes Faktor dieses Rollers. Stell dir doch einfach mal ne...


Folgen Sie uns
       


Erörterung zu Tesla-Fabrik: Viel Ärger, wenig Hoffnung
Erörterung zu Tesla-Fabrik
Viel Ärger, wenig Hoffnung

Lässt sich der Bau der Tesla-Fabrik in Grünheide noch stoppen? In einer öffentlichen Erörterung äußerten Anwohner und Umweltschützer ihren Unmut.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Tesla-Fabrik in Grünheide Wasserverband gibt grünes Licht für Giga Berlin
  2. Grünheide Musk besucht erstmals Baustelle für Gigafactory
  3. Gigafactory Musk auf Deutschlandtour in Berlin und Tübingen

Beoplay H95 im Test: Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung
Beoplay H95 im Test
Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung

Der Beoplay H95 ist ein ANC-Kopfhörer mit einem tollen Klang. Aber wer dafür viel Geld ausgibt, muss sich mit einigen Kompromissen abfinden.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Crysis Remastered im Technik-Test: But can it run Crysis? Yes!
    Crysis Remastered im Technik-Test
    But can it run Crysis? Yes!

    Die PC-Version von Crysis Remastered wird durch die CPU limitiert, dafür ist die Sichtweite extrem und das Hardware-Raytracing aktiv.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Systemanforderungen Crysis Remastered reicht GTX 1660 Ti
    2. Crytek Crysis Remastered erscheint mit Raytracing
    3. Crytek Crysis Remastered nach Kritik an Trailer verschoben

      •  /