Abo
  • Services:
Anzeige
Elektroroller "The Boxx"
Elektroroller "The Boxx" (Bild: Boxx)

The Boxx: Allrad-Elektroscooter mit einem Meter Länge

Elektroroller "The Boxx"
Elektroroller "The Boxx" (Bild: Boxx)

Der Elektroroller The Boxx wird seinem Namen gerecht. Das zweirädrige Elektrogefährt sieht wie ein riesiger Pappkarton aus. Er soll dennoch windschnittig und für kurze Strecken das ideale Beförderungsmittel sein.

The Boxx ist ein Elektroroller mit einer Maximalgeschwindigkeit von 45 km/h, der mit seinem Akku rund 60 Kilometer weit kommen soll. Im Gegensatz zu Pedelecs sind keine Pedalen eingebaut, so dass der Fahrer nur noch schieben kann, falls ihm unterwegs der Saft ausgeht. Ein zweiter Akku ist jedoch als Zubehör erhältlich. Er soll die Reichweite verdoppeln.

Anzeige
  • The Boxx (Bild: Boxx)
  • The Boxx (Bild: Boxx)
  • The Boxx (Bild: Boxx)
  • The Boxx (Bild: Boxx)
  • The Boxx (Bild: Boxx)
  • The Boxx (Bild: Boxx)
The Boxx (Bild: Boxx)

Innerhalb von ungefähr vier Stunden soll der Akku des Zweirads am normalen Stromnetz wieder aufgeladen werden. Ein Schnelllader soll das in einer Stunde ermöglichen. Der Akku lässt sich ausbauen und ist so auch für Nutzer geeignet, die keinen Stromanschluss bis auf Bodenhöhe besitzen. Bei den meisten anderen Elektrorollern auf dem Markt ist der Akku fest integriert. Zur Akkutechnik wurden keine Aussagen gemacht. Die Restlaufzeit und andere Angaben wie die aktuelle Geschwindigkeit werden auf einem kleinen Touchscreen auf der Oberseite des Rollers angezeigt.

 
Video: Video The Boxx in Aktion (Video 2012 Motorcycles)

Mit seiner Beschränkung auf maximal 45 km/h ist das Gefährt auch für Fahrer interessant, die nur einen Mopedführerschein haben. Der Einsitzer ist nur ungefähr einen Meter lang und besitzt zwei 26-cm-Räder, die beide von Elektromotoren angetrieben und einzeln hydraulisch gefedert werden. Deren Daten nannte der Hersteller bislang nicht. Die Front- und Heckbeleuchtung soll mit LEDs realisiert werden.

Durch das kastenförmige Design soll der Luftwiderstand recht gering sein, behauptet zumindest der Entwickler. Mit 54,4 Kilogramm ist das Fahrzeug relativ leicht und soll Steigungen von bis zu 40 Prozent bewältigen können. Im Chassis sind zwei Gepäckfächer eingebaut worden. Dazu kommt ein integrierter Ständer und auf Wunsch ein beheizter Sitz. Der Interessent kann zwischen mehreren poppigen Lackierungen wählen.

Der Preis soll bei rund 4.000 US-Dollar liegen. The Boxx wird in den USA gefertigt und soll Mitte 2013 zunächst auch dort und später auch in Europa angeboten werden.


eye home zur Startseite
Ach 06. Okt 2012

Auf einem schnellen Motorrad Stützt sich wohl eher mit den Füßen ab und nicht mit der...

glacius 04. Okt 2012

eigentlich überhaupt gar kein Vergleich! 1) Sitzposition: - bei der Kiste hier hinter der...

glacius 04. Okt 2012

denn viel Speilraum scheint das Rad vorne nicht gerade zu haben :)

glacius 04. Okt 2012

Kastenförmiges Design soll einen besseren Luftwiderstand bieten als was???? Also ich bin...

Ach 03. Okt 2012

Das Bike ist so weit weg vom Coolnes Faktor dieses Rollers. Stell dir doch einfach mal ne...


Joerns Blog / 01. Okt 2012

Irgendwie witzig



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  2. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Bad Kissingen
  3. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Top-Angebote
  1. 30,99€
  2. (heute u. a. mit Soundbars und Heimkinosystemen, ASUS-Notebooks, Sony-Kopfhörern, Garmin...

Folgen Sie uns
       


  1. Drei Modelle vorgestellt

    Elektrokleinwagen e.Go erhöht die Spannung

  2. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  3. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  4. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  5. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  6. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  7. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  8. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  9. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  10. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Banana Pi M2 Berry: Per SATA wird der Raspberry Pi attackiert
Banana Pi M2 Berry
Per SATA wird der Raspberry Pi attackiert
  1. Die Woche im Video Mäßige IT-Gehälter und lausige Wahlsoftware
  2. Orange Pi 2G IoT ausprobiert Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Mini-Smartphone Jelly im Test: Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
Mini-Smartphone Jelly im Test
Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  1. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones
  2. Smartphones Absatz in Deutschland stagniert, Umsatz steigt leicht
  3. Wavy Klarna-App bietet kostenlose Überweisungen zwischen Freunden

  1. Re: Könnte man bei uns so gar nicht hinstellen.

    chefin | 07:35

  2. Re: Ich dachte, CCleaner selbst ist die Malware ...

    Der Held vom... | 07:31

  3. Re: Gibt es Solaris / Sparc Malware?

    Ovaron | 07:23

  4. Re: Mattermost

    RaZZE | 07:14

  5. Re: Chance vertan, Geld zu versenken

    Ovaron | 07:12


  1. 07:00

  2. 19:04

  3. 18:51

  4. 18:41

  5. 17:01

  6. 16:46

  7. 16:41

  8. 16:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel