The Boring Company: Las Vegas ist durchbohrt

Die The Boring Company von Elon Musk meldet die Fertigstellung des zweiten Tunnels in Las Vegas für den People Mover.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla-Fahrzeug im Tunnel
Tesla-Fahrzeug im Tunnel (Bild: The Boring Company)

Der erste Tunnel ist noch vor der Coronakrise im Februar 2020 fertiggestellt worden, nun meldet die The Boring Company den Abschluss der Bauphase für einen zweiten Tunnel unter dem Las Vegas Convention Center. Dies berichtet The Verge. Der Tunnel ist ungefähr 3,2 km lang.

Stellenmarkt
  1. Junior IT-Manager (m/w/d) Anwendungs-Support
    ABO Wind AG, Ingelheim am Rhein
  2. Referent (m/w/d) für den Bereich Infomationstechnologie
    Katholisches Datenschutzzentrum, Dortmund
Detailsuche

Jetzt müssen die oberirdischen Stationen gebaut werden, um das 52,5 Millionen US-Dollar teure Projekt weiterzuführen. Der sogenannte People Mover soll Personen unter den Veranstaltungsort hindurch transportieren. Die U-Bahn-ähnliche Konstruktion heißt offiziell Convention Center Loop und soll im Januar 2021 zur Consumer Electronics Show fertig werden.

Bis zu 4.000 Personen pro Stunde sollen in Teslas durch den Tunnel befördert werden, wobei zunächst aus Sicherheitsgründen Fahrer mit an Bord sein werden. Künftig sollen die Fahrzeuge in kleinen Verbänden gelenkt durch Sensoren durch den engen Tunnel fahren. Die Fahrt soll zwei Minuten dauern.

The Boring Company eröffnete Ende 2018 ihren ersten Tunnel. Er ist 1,8 km lang und verläuft unter der kalifornischen Stadt Hawthorne, wo Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX und The Boring Company ihren Sitz haben.

Golem Akademie
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22.–23. März 2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Tunnel ist so ausgestattet, dass Elektroautos darin fahren können. Ursprünglich plante Musk, Autos auf fahrenden Plattformen durch den Tunnel zu transportieren. Dann wurde das Konzept verändert und entschieden, dass die Autos mit ausklappbaren Stützrädern fahren sollten, um die Spur stabil zu halten. In einem im Mai 2019 gezeigten Video wurden jedoch die Stützräder weggelassen. Die Elektroautos sind nun im Autopilot-Modus unterwegs.

Neben dem Tunnel in Las Vegas soll The Boring Company ein unterirdisches Nahverkehrssystem in Chicago bauen. Zudem plant das Unternehmen einen Tunnel im US-Bundesstaat Maryland. Darin sollen künftig elektrisch betriebene Transportfahrzeuge Autos und Fußgänger zwischen Baltimore in Maryland und der US-Hauptstadt Washington DC befördern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


masel99 17. Mai 2020

Warum nicht? Am Ende ist es nur ein Zug in einem Tunnel. Durch die Zwischenhalte lohnt...

Eheran 16. Mai 2020

Wo gibts denn sowas? Na den Platz hat man doch in der Stadt gerade nicht, es an der...

Xim 16. Mai 2020

Sorry, wenn ich nicht jeden Effekt reinbrachte. Aber ein enormes Problem ist die...

M.P. 15. Mai 2020

Hmm, wenn mich meine Trigoniometrie-Kenntnisse nicht trügen, passt ein Rechteck mit 2,4 m...

thinksimple 15. Mai 2020

Tesla will hier nen Mover einsetzen der zwar autonom geradeaus fährt aber dennoch ne...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sam Zeloof
Student baut Chip mit 1.200 Transistoren

In seiner Garage hat Sam Zeloof den Z2 fertiggestellt und merkt scherzhaft an, Moore's Law schneller umgesetzt zu haben als Intel selbst.

Sam Zeloof: Student baut Chip mit 1.200 Transistoren
Artikel
  1. Softwarefehler: iPhone 13 mit rosa eingefärbten Displays
    Softwarefehler
    iPhone 13 mit rosa eingefärbten Displays

    Einige Besitzer des Apple iPhone 13 berichten von einem rosafarbenen Bildschirm. Apple spricht von einem Softwarefehler, der behoben werde.

  2. Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
    Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
    "Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

    Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
    Ein Praxistest von Oliver Nickel

  3. Elektrotransporter: Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz
    Elektrotransporter
    Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz

    Volkswagens Elektrobus ID.Buzz wird im März 2022 vorgestellt, doch einen ersten Blick gewährt VW schon jetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MediaMarkt & Saturn: Heute alle Produkte versandkostenfrei • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 61,89€) • Acer XV282K UHD/144 Hz 724,61€ • MindStar (u.a. be quiet! Pure Power 11 CM 600W 59€) • Sony-TVs heute im Angebot [Werbung]
    •  /