Abo
  • Services:

The Boring Company: Elon Musk plant Tunnelsystem unter Los Angeles

Elon Musk denkt immer groß: Er möchte gern ein Tunnelsystem unter Los Angeles graben, in dem die von ihm erdachten Transportvehikel Autos und Fahrgäste befördern. Für den ersten Bauabschnitt hat sein Unternehmen The Boring Company bereits eine Genehmigung beantragt.

Artikel veröffentlicht am ,
Transportvehikel für Passagiere: Antrag für Phase 1 ist gestellt.
Transportvehikel für Passagiere: Antrag für Phase 1 ist gestellt. (Bild: The Boring Company)

Ab in den Untergrund von Los Angeles: The Boring Company will ein größeres Tunnelnetz unter der kalifornischen Metropole buddeln. Das von Elon Musk gegründete Unternehmen hat eine Karte mit dem ehrgeizigen Projekt veröffentlicht.

  • The Boring Company will ein Tunnelnetz unter Los Angeles graben. (Bild: The Boring Company)
  • Darin sollen Transportvehikel Passagiere und Autos befördern. (Bild: The Boring Company)
  • Ein kurzes Teilstück des Systems besteht bereits unter dem Gelände von SpaceX. (Bild: The Boring Company)
The Boring Company will ein Tunnelnetz unter Los Angeles graben. (Bild: The Boring Company)
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Ludwigsburg

Ein Tunnel soll sich von Sherman Oaks im Nordwesten bis zum Long Beach Airport erstrecken, ein zweiter vom Los Angeles International Airport zum Dodger Stadium. Beide Tunnels werden noch Abzweige haben, etwa nach Santa Monica oder nach Venice.

Musk hat eine Tunnelbaugenehmigung

Von dem Netz ist ein knapp 10,5 Kilometer langes Stück unter Los Angeles und Culver City rot hervorgehoben. Dafür hat The Boring Company bereits eine Baugenehmigung beantragt. Dieses Teilstück will das Unternehmen für verschiedene Tests, darunter der Logistik, der Sicherheit und des Betriebs, nutzen.

Erst wenn das System sowohl von The Boring Company selbst als auch von den verantwortlichen Behörden als sicher angesehen werde, solle es für öffentliche Verkehrsmittel freigegeben werden, teilt The Boring Company mit. Der weitere Ausbau, Phase 2 genannt, werde als "Konzept und nicht als abgeschlossene Linienführung angesehen". Details sollen in Abstimmung mit den Behörden und den Bürgern geklärt werden.

The Boring Company gräbt Tunnel

Bisher existiert ein etwa 100 Meter langer Tunnel unter dem Gelände von Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX in Hawthorne. Im Sommer hat The Boring Company aber die Genehmigung erhalten, den Tunnel auf etwa drei Kilometer zu verlängern. Dafür veranschlagt The Boring Company drei bis vier Monate Bauzeit.

Musks Idee ist, den Straßenverkehr in ein Tunnelsystem zu verlegen, damit Autofahrer schneller und ohne Stau an ihr Ziel kommen. Der Autofahrer fährt zu einem Einstiegspunkt, wo ein Fahrstuhl sein Vehikel in den Untergrund befördert. Das Auto wird im Tunnel aber nicht selbst fahren, sondern von einem elektrisch angetriebenen Transportwagen mit hoher Geschwindigkeit ans Ziel gebracht. Am Ausstiegspunkt transportiert ein Aufzug das Fahrzeug wieder an die Oberfläche. Es soll auch Transportvehikel für Passagiere geben.

Für die Umsetzung hat Musk Anfang des Jahres The Boring Company gegründet. Im Frühjahr hat das Unternehmen eine Tunnelbohrmaschine angeschafft und damit den Tunnel unter dem Gelände von SpaceX gegraben. Der Transportwagen wurde im Mai in der Hyperloop-Teströhre von SpaceX getestet. Den Autofahrstuhl hat The Boring Company im Sommer kürzlich vorgestellt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

DooMMasteR 08. Dez 2017

erstmal abwarten ob BER und S21 jemals fertig werden.

quark2017 06. Dez 2017

Mich interessiert, wie stabil Tunnel bei Erdbeben sind. Klar, in Bereichen von...

malmi 06. Dez 2017

Warum keine U-Bahnen oder mehr Straßenbahnen? Im letzten Jahrhundert ging nun mal alles...

AllDayPiano 06. Dez 2017

Ablenkung zu seinem "Ich-kann-alles-besser-ich-bin-der-super-macher-Modell-3"-Desaster...

freebyte 06. Dez 2017

Mal die nackten Zahlen für Jan-Jul 2017 1) Tesla 51884 Einheiten 2) BMW 48796 Einheiten...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /