The Blackout Club: Erfahrene Entwickler und ohnmächtige Teenager

Es erinnert an eine Mischung aus Left 4 Dead und der TV-Serie Stranger Things: Ein Team erfahrener Entwickler (Bioshock, Dishonored) hat sein neues Actionspiel The Blackout Club vorgestellt. Es schickt Spieler als Teenager in eine Stadt mit düsteren Geheimnissen.

Artikel veröffentlicht am ,
The Blackout Club schickt Spieler in eine düstere Stadt.
The Blackout Club schickt Spieler in eine düstere Stadt. (Bild: Question)

Das Entwicklerstudio Question hat sein neues Projekt vorgestellt. In The Blackout Club geht es um Teenager, die in einer US-Kleinstadt unabhängig voneinander in Ohnmacht fallen und dann ohne jede Erinnerung an seltsamen Orten wieder zu Bewusstsein kommen. Irgendwann verschwindet einer der Jugendlichen ganz. Wie in der TV-Serie Stranger Things machen sich die anderen daran, der Sache auf den Grund zu gehen.

Stellenmarkt
  1. Junior Consultant Logistikprozesse E-Commerce (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Netzwerkadministrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
Detailsuche

In dem auf der Unreal Engine 4 basierenden Action-Adventure ziehen Spieler bei Nacht durch die Stadt, vor allem aber durch ein mysteriöses, teils prozedural generiertes Tunnelsystem unterhalb des Ortes. The Blackout Club bietet einen Koopmodus für bis zu vier Teilnehmer. Derzeit ist offenbar keine Solokampagne geplant - ganz klar ist das aber nicht. In den Einsätzen geht es primär darum, die mysteriösen Vorgänge per Kamera festzuhalten, aber auch schlicht ums Überleben. Etwa dann, wenn sich der vermeintlich schlafwandelnde Nachbar als Monster entpuppt, das angreift.

Die vier Spieler sollen ihre Alter Ego weitgehend nach ihren eigenen Wünschen gestalten können. Wenn sie eine Runde erfolgreich überlebt haben, können sie in ihrem Versteck die Erfahrungspunkte in neue Fähigkeiten investieren und die Ausrüstung für die nächsten Missionen zusammenstellen. An technischem Gerät sollen unter anderem Drohnen und Fallen im Angebot sein.

  • The Blackout Club (Bild: Question)
  • The Blackout Club (Bild: Question)
  • The Blackout Club (Bild: Question)
  • The Blackout Club (Bild: Question)
  • The Blackout Club (Bild: Question)
  • The Blackout Club (Bild: Question)
  • The Blackout Club (Bild: Question)
  • The Blackout Club (Bild: Question)
The Blackout Club (Bild: Question)

Gründer und Chef von Question ist Jordan Thomas, der zuvor unter anderem Kreativchef und Chefautor von Bioshock 2 war. Andere Mitarbeiter des Teams haben an Dishonored und an Bioshock Infinite gearbeitet. The Blackout Club soll Anfang 2019 für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corona-Warn-App
Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro

Die Bundesregierung hat für die Corona-Warn-App bisher mehr als 130 Millionen Euro ausgegeben. Derzeit gibt es besonders viele rote Warnungen.

Corona-Warn-App: Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
Artikel
  1. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

  2. Canon EOS R5 C: Canon macht EOS R5 zur echten 8K-Videokamera
    Canon EOS R5 C
    Canon macht EOS R5 zur echten 8K-Videokamera

    Canon führt mit der EOS R5 C Videokamera und Systemkamera zusammen.

  3. Energiespeicher: Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an
    Energiespeicher
    Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an

    Hydrostor bietet eine langlebige Alternative zu Netzspeichern aus Akkus, die zumindest in den 2020er Jahren wirtschaftlich ist.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED 55" 120Hz 999€ • MindStar (u.a. NZXT WaKü 129€, GTX 1660 499€) • Seagate Firecuda 530 1TB inkl. Kühlkörper + 20€ PSN-Guthaben 189,90€ • HP Omen Gaming-Stuhl 319€ • Sony Pulse 3D Wireless PS5 Headset 79,99€ • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ [Werbung]
    •  /