Abo
  • Services:

The Blackout Club: Erfahrene Entwickler und ohnmächtige Teenager

Es erinnert an eine Mischung aus Left 4 Dead und der TV-Serie Stranger Things: Ein Team erfahrener Entwickler (Bioshock, Dishonored) hat sein neues Actionspiel The Blackout Club vorgestellt. Es schickt Spieler als Teenager in eine Stadt mit düsteren Geheimnissen.

Artikel veröffentlicht am ,
The Blackout Club schickt Spieler in eine düstere Stadt.
The Blackout Club schickt Spieler in eine düstere Stadt. (Bild: Question)

Das Entwicklerstudio Question hat sein neues Projekt vorgestellt. In The Blackout Club geht es um Teenager, die in einer US-Kleinstadt unabhängig voneinander in Ohnmacht fallen und dann ohne jede Erinnerung an seltsamen Orten wieder zu Bewusstsein kommen. Irgendwann verschwindet einer der Jugendlichen ganz. Wie in der TV-Serie Stranger Things machen sich die anderen daran, der Sache auf den Grund zu gehen.

Stellenmarkt
  1. Oldendorff Carriers GmbH & Co. KG, Lübeck
  2. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim

In dem auf der Unreal Engine 4 basierenden Action-Adventure ziehen Spieler bei Nacht durch die Stadt, vor allem aber durch ein mysteriöses, teils prozedural generiertes Tunnelsystem unterhalb des Ortes. The Blackout Club bietet einen Koopmodus für bis zu vier Teilnehmer. Derzeit ist offenbar keine Solokampagne geplant - ganz klar ist das aber nicht. In den Einsätzen geht es primär darum, die mysteriösen Vorgänge per Kamera festzuhalten, aber auch schlicht ums Überleben. Etwa dann, wenn sich der vermeintlich schlafwandelnde Nachbar als Monster entpuppt, das angreift.

Die vier Spieler sollen ihre Alter Ego weitgehend nach ihren eigenen Wünschen gestalten können. Wenn sie eine Runde erfolgreich überlebt haben, können sie in ihrem Versteck die Erfahrungspunkte in neue Fähigkeiten investieren und die Ausrüstung für die nächsten Missionen zusammenstellen. An technischem Gerät sollen unter anderem Drohnen und Fallen im Angebot sein.

  • The Blackout Club (Bild: Question)
  • The Blackout Club (Bild: Question)
  • The Blackout Club (Bild: Question)
  • The Blackout Club (Bild: Question)
  • The Blackout Club (Bild: Question)
  • The Blackout Club (Bild: Question)
  • The Blackout Club (Bild: Question)
  • The Blackout Club (Bild: Question)
The Blackout Club (Bild: Question)

Gründer und Chef von Question ist Jordan Thomas, der zuvor unter anderem Kreativchef und Chefautor von Bioshock 2 war. Andere Mitarbeiter des Teams haben an Dishonored und an Bioshock Infinite gearbeitet. The Blackout Club soll Anfang 2019 für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 auf den Markt kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

    •  /