Abo
  • IT-Karriere:

The Blackout Club: Erfahrene Entwickler und ohnmächtige Teenager

Es erinnert an eine Mischung aus Left 4 Dead und der TV-Serie Stranger Things: Ein Team erfahrener Entwickler (Bioshock, Dishonored) hat sein neues Actionspiel The Blackout Club vorgestellt. Es schickt Spieler als Teenager in eine Stadt mit düsteren Geheimnissen.

Artikel veröffentlicht am ,
The Blackout Club schickt Spieler in eine düstere Stadt.
The Blackout Club schickt Spieler in eine düstere Stadt. (Bild: Question)

Das Entwicklerstudio Question hat sein neues Projekt vorgestellt. In The Blackout Club geht es um Teenager, die in einer US-Kleinstadt unabhängig voneinander in Ohnmacht fallen und dann ohne jede Erinnerung an seltsamen Orten wieder zu Bewusstsein kommen. Irgendwann verschwindet einer der Jugendlichen ganz. Wie in der TV-Serie Stranger Things machen sich die anderen daran, der Sache auf den Grund zu gehen.

Stellenmarkt
  1. Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Oldenburg
  2. BWI GmbH, Meckenheim, München

In dem auf der Unreal Engine 4 basierenden Action-Adventure ziehen Spieler bei Nacht durch die Stadt, vor allem aber durch ein mysteriöses, teils prozedural generiertes Tunnelsystem unterhalb des Ortes. The Blackout Club bietet einen Koopmodus für bis zu vier Teilnehmer. Derzeit ist offenbar keine Solokampagne geplant - ganz klar ist das aber nicht. In den Einsätzen geht es primär darum, die mysteriösen Vorgänge per Kamera festzuhalten, aber auch schlicht ums Überleben. Etwa dann, wenn sich der vermeintlich schlafwandelnde Nachbar als Monster entpuppt, das angreift.

Die vier Spieler sollen ihre Alter Ego weitgehend nach ihren eigenen Wünschen gestalten können. Wenn sie eine Runde erfolgreich überlebt haben, können sie in ihrem Versteck die Erfahrungspunkte in neue Fähigkeiten investieren und die Ausrüstung für die nächsten Missionen zusammenstellen. An technischem Gerät sollen unter anderem Drohnen und Fallen im Angebot sein.

  • The Blackout Club (Bild: Question)
  • The Blackout Club (Bild: Question)
  • The Blackout Club (Bild: Question)
  • The Blackout Club (Bild: Question)
  • The Blackout Club (Bild: Question)
  • The Blackout Club (Bild: Question)
  • The Blackout Club (Bild: Question)
  • The Blackout Club (Bild: Question)
The Blackout Club (Bild: Question)

Gründer und Chef von Question ist Jordan Thomas, der zuvor unter anderem Kreativchef und Chefautor von Bioshock 2 war. Andere Mitarbeiter des Teams haben an Dishonored und an Bioshock Infinite gearbeitet. The Blackout Club soll Anfang 2019 für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 auf den Markt kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. (-10%) 8,99€
  3. 47,49€
  4. 2,22€

Folgen Sie uns
       


Katamaran Energy Observer angesehen

Die Energy Observer ist ein Schiff, das ausschließlich mit erneuerbaren Energien betrieben wird und seinen Treibstoff zum Teil selbst produziert. Wir haben es in Hamburg besucht.

Katamaran Energy Observer angesehen Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Raumfahrt: Jeff Bezos' Mondfahrt
Raumfahrt
Jeff Bezos' Mondfahrt

Blue Moon heißt die neue Mondlandefähre des reichsten Mannes der Welt, Jeff Bezos. Sie ist vor exklusivem Publikum und ohne Möglichkeit von Rückfragen vorgestellt worden. Wann sie fliegen soll, ist unklar.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Trump will Nasa-Budget für die Mondlandung aufstocken
  2. SpaceIL Israelische Mondlandung fehlgeschlagen
  3. Raumfahrt Trump will bis 2024 Astronauten auf den Mond bringen

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    •  /