Abo
  • Services:

The Beatles: All You Need Is Love - jetzt im Stream

Weihnachtsgeschenk für Fans von George, Paul, Ringo und John: Ab sofort sind alle wichtigen Alben der Beatles im Portfolio der gängigen Streaminganbieter zu finden.

Artikel veröffentlicht am ,
The Beatles, 1964 am Flughafen in London
The Beatles, 1964 am Flughafen in London (Bild: Fox Photos/Getty Images)

Ab sofort sind 19 Alben von The Beatles im Angebot aller wichtigen Streaminganbieter zu finden. Neben Klassikern wie dem 1963 veröffentlichten Erstling Please Please Me und dem letzten Studiowerk Let It Be (1970) befindet sich unter anderem die Kompilation "1" im Angebot, auf der sämtliche Nummer-1-Hits der Band versammelt sind.

Stellenmarkt
  1. ip-fabric GmbH, München
  2. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln

Die Alben sind seit Mitternacht bei den wichtigsten Streamingdiensten zu finden: Bei Spotify, Apple Music, Google Play Music, Amazon Prime Music, Deezer, Napster, Slacker, Microsoft Groove und bei Tidal. Bei allen Anbietern befindet sich der gleiche Beatles-Inhalt im Musikkatalog.

Die Beatles gelten traditionell als zurückhaltend, was die Vermarktung ihrer Musik über neue Vertriebskanäle angeht. Erst 2010 hatten sie ihre Alben über iTunes zum Kauf angeboten, was damals noch als mittlere Sensation galt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,43€
  2. 4,67€
  3. 4,99€
  4. (-30%) 4,61€

ibsi 26. Dez 2015

Wenn das nun noch auf einer LAN passiert ist, war das "typisch" :D

MrSpok 25. Dez 2015

Die Songs sind 50 Jahre alt. Wird ja mal Zeit, dass sie für billig über die Theke gehen...

Gonzo333 25. Dez 2015

Verstehe ich jetzt auch nicht. Dachte da eher an "All you need is $$$". Vermutlich steht...


Folgen Sie uns
       


Anthem - Fazit

Wir ziehen unser Fazit zu Anthem und erklären, was an Biowares Actionrollenspiel gelungen und weniger überzeugend ist.

Anthem - Fazit Video aufrufen
Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


      •  /