Abo
  • Services:

The Beast Inside: Photogrammetrie plus Horror

Nicht weniger als "fotorealistische" Grafiken versprechen zwei Entwicklerstudios für das Horrorspiel The Beast Inside. Unterstützer auf Kickstarter können es sich bereits in einer Demo anschauen.

Artikel veröffentlicht am ,
The Beast Inside schickt Spieler in ein einsames Landhaus.
The Beast Inside schickt Spieler in ein einsames Landhaus. (Bild: Movie Games)

Mit einer auffällig professionell gemachten Kampagne bitten derzeit die zwei aus Polen stammenden Entwicklerstudios Movie Games und Illusion Ray auf Kickstarter um Unterstützung für ein Horrorspiel namens The Beast Inside. Als Besonderheit wird nicht weniger als "fotorealistische" Grafik versprochen. Das soll zum einen durch die Unreal Engine 4 möglich sein, zum anderen durch exzessiven Gebrauch von Photogrammetrie. Gemeint ist, dass etwa zum Erstellen von Texturen hochaufgelöste Fotografien zum Einsatz kommen. Klingt einfach, ist aber extrem aufwendig, weil selbst für einfachste Objekte mehrere Dutzend Bilder aufgenommen und bearbeitet werden müssen.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Landeshauptstadt München, München

Um zu belegen, dass sie ihr Projekt ernst meinen, haben die Entwickler eine kurze spielbare Demo veröffentlicht, die Unterstützer des Projekts mit einigen Stunden Verzögerung nach dem Geldeingang bekommen. In Foren sind die ersten Reaktionen durchaus positiv, aber richtige Begeisterung bricht über die Grafik nicht gerade aus.

The Beast Inside will allerdings noch mit anderen Elementen punkten, etwa mit einer ausgefeilten Handlung. Die dreht sich hauptsächlich um einen Kryptoexperten der CIA, der zum Arbeiten in ein abgelegenes Landhaus fährt. Dort will er sich mit altem Code der Sowjets aus der Zeit des Kalten Krieges beschäftigen - was unabsehbare Folgen hat. Eine zweite Hauptfigur ist ein gewisser Nicolas, der vor rund 100 Jahren im selben abgelegenen Haus gelebt hat. Als Vorbild für The Beast Inside nennen die Entwickler unter anderem Resident Evil 7 und Silent Hill - es geht also eher um leisen Horror und nicht ganz so sehr um bluttriefenden Splatter.

Die Entwickler wollen über Kickstarter rund 38.000 Euro sammeln, was in den restlichen 31 Tagen der Kampagne ziemlich sicher klappen dürfte. Die Veröffentlichung von The Beast Inside ist für März 2019 vorgesehen, Ende 2018 soll es einen Betatest geben. Derzeit ist nur eine PC-Version geplant, die dazugehörige Seite auf Steam ist inklusive Systemanforderungen bereits online.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Define R6 für 94,90€ + Versand und mit Sichtfenster für 109,90€ + Versand)
  2. 105,89€ (Bestpreis!)
  3. 1.399€ (Vergleichspreis 1.666€)
  4. 84,90€ (Vergleichspreis 93,90€)

beercules 02. Mär 2018

... zusätzlich habe ich bei solchen Titeln bedenken was das Gameplay angeht. Ich hoffe...

mnementh 02. Mär 2018

Es ist clever das initiale Ziel so gering wie irgend möglich anzusetzen und Stretch...


Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
    Elektroroller-Verleih Coup
    Zum Laden in den Keller gehen

    Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
    2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
    3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

      •  /