The Avengers Project: Marvel und Square Enix arbeiten an Superheldenoffensive

Das Entwicklerstudio Crystal Dynamics ist normalerweise für Tomb Raider zuständig, nun hat es ein anderes Projekt: Es arbeitet an einem Spiel auf Basis von The Avengers. Ein Teaser zeigt erste Impressionen - weitere Infos soll es dann erst wieder im kommenden Jahr geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Offenbar tritt auch Captain America in The Avengers Project auf...
Offenbar tritt auch Captain America in The Avengers Project auf... (Bild: Square Enix)

Square Enix und das zu Disney gehörende Unternehmen Marvel haben eine langjährige Kooperation bekanntgegeben. Details nennen die Firmen nicht, sie stellen nur ein Projekt mit einem Teaser vor. Es trägt den Titel The Avengers Project. In dem kurzen Video sind vermutlich der abgetrennte Arm von Iron Man und der im Schutt liegende Schild von Captain America zu sehen.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d)
    ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH, Hagen
  2. Application Supporter (*gn)
    VIER GmbH, Hannover, Karlsruhe, Berlin
Detailsuche

The Avengers Project entsteht bei Crystal Dynamics - das Studio ist sonst für Tomb Raider zuständig. Bereits Ende 2016 hatte es Gerüchte gegeben, laut denen Eidos Montreal - sonst Deus Ex - am nächsten Spiel mit Lara Croft arbeitet. Allerdings ist Eidos Montreal nun auch an der Produktion von The Avengers Project beteiligt.

Was das alles bedeutet, dürfte sich erst später klären. Neue Informationen zu den Superheldenspielen von Square Enix und Marvel soll es sogar erst wieder im Jahr 2018 geben, so jedenfalls die beiden Firmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


IT-Kommentator 27. Jan 2017

Ja, oder ein Mobile-Karten-Spiel :)

Sybok 27. Jan 2017

Äh... nein. Danke!

marc_kap 27. Jan 2017

Hat nicht noch sony die rechte am spinnenman? Dachte Marvel hat die Rechte "nur ausgeliehen"

Der schwarze... 27. Jan 2017

Das war ganz okay, blieb aber hinter dem ersten Teil zurück. Ein gaaaanz schwacher...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /