Abo
  • IT-Karriere:

TF-19 Wasp: Skurriler Flammenwerfer für Drohnen soll Unkraut bekämpfen

Der TF-19 Wasp ist ein Flammenwerfer, der anstelle einer Kamera an Drohnen montiert werden kann. Mit dem Zubehör soll Ungeziefer und Unkraut bekämpft werden. In den USA gilt das System nicht einmal als Waffe. In Deutschland dürfte der Einsatz ohne Erlaubnis wohl verboten sein.

Artikel veröffentlicht am ,
So ein Flammenwerfer kann außer Kontrolle geraten.
So ein Flammenwerfer kann außer Kontrolle geraten. (Bild: Throwflame)

Der Onlineversandhandel Throwflame nimmt den TF-19 Wasp in sein Sortiment auf. Dabei handelt es sich um einen Flammenwerfer, der an Kameradrohnen montiert werden kann. Das System wird dazu an den entsprechenden Gimbal montiert. Eine Ersatzkamera ist in dem Zubehör für die Sicht des Piloten montiert. Diese überträgt ein Bildsignal an den mitgelieferten Controller.

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. Basler AG, Ahrensburg

Laut Hersteller soll der Flammenwerfer für das Bekämpfen von Ungeziefer, Unkraut oder schlecht erreichbarer Vegetation verwendet werden können. In einem Vorstellungsvideo wird das System etwa gegen ein Insektennest eingesetzt. Es ist 94 x 20 x 23 cm groß, wiegt ungeladen relativ geringe 1,8 kg und besteht zu einem Großteil aus Karbonfaser. Der Tank fasst 3,8 Liter Brennstoff. Damit soll eine Feuerdauer von etwa 100 Sekunden erreicht werden können. Der TF-19 nutzt ein elektronisches Plasma Arc Ignition System zum Anzünden des Brennstoffs. Die Reichweite soll etwa 7,6 m betragen.

In Deutschland wahrscheinlich nicht erlaubt

Throwflame hat das Zubehör für den Einsatz mit Lastendrohnen entwickelt, die 2,2 kg oder mehr tragen können. Empfohlen wird der Octacopter DJI S1000 mit acht Rotoren, der allein bereits etwa 3.700 Euro kostet. Der Flammenwerfer selbst kostet umgerechnet etwa 1.400 Euro.

In den USA werden Drohnen mit Flammenwerfern nicht als Waffen bezeichnet und fallen nicht unter das Waffengesetz. Ähnlich wie der von Elon Musks Boring Company vertriebene, wesentlich weniger potente Flammenwerfer dürfte auch dieses Zubehör nicht in Deutschland zugelassen sein, wenn nicht eine Erlaubnis eingeholt wird. Generell kann ein solches System in den falschen Händen mehr Schaden anrichten als beseitigen - etwa wenn statt des Wespennests der ganze Baum brennt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. GRATIS im Ubisoft-Sale
  2. 329,00€
  3. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)

drdoolittle 24. Jul 2019 / Themenstart

Wieso sollte ich ein Mißanthrop sein? Ich mag alle Tiere gleichermaßen.

drdoolittle 24. Jul 2019 / Themenstart

Waffengesetze können gar nicht scharf genug sein, Sie sind ein gutes Beispiel dafür.

drdoolittle 24. Jul 2019 / Themenstart

Zu Demozwecken einfach mal ein Insektennest und die Umgebung abgefackelt, dabei erfüllt...

Gorgonhead 23. Jul 2019 / Themenstart

Jepp, stimme da komplett zu. Das gefühlte halbe Jahr ist erhöhte Waldbrandgefahr. Die...

berritorre 22. Jul 2019 / Themenstart

Ohh, hier in Brasilien machen Leute auch noch ganz andere Sachen und es wird nicht gleich...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Smarte Wecker im Test

Wir haben die beiden smarten Wecker Echo Show 5 von Amazon und Smart Clock von Lenovo getestet. Das Amazon-Gerät läuft mit dem digitalen Assistanten Alexa, auf dem Lenovo-Gerät läuft der Google Assistant. Beide Geräte sind weit davon entfernt, smarte Wecker zu sein.

Smarte Wecker im Test Video aufrufen
WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

    •  /