• IT-Karriere:
  • Services:

Teure Vergesslichkeit: Passwort-Resets kosten VW eine Million Euro im Jahr

Nach dem Abgasskandal muss VW sparen, wo es nur geht. Ein Sparpotenzial: Weniger Passwort-Resets durch die Mitarbeiter.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Passwort-Resets gehen bei VW ziemlich ins Geld.
Passwort-Resets gehen bei VW ziemlich ins Geld. (Bild: Kai Pfaffenbach / Reuters)

Mitarbeiter des VW-Konzerns vergessen offenbar häufig ihre Passwörter. Diese können zwar wiederhergestellt werden, doch das kostet den Autobauer bares Geld - rund eine Million Euro sollen es im vergangenen Jahr gewesen sein. Die VW-Mitarbeiter seien jetzt in einer E-Mail auf die hohen Kosten hingewiesen worden.

Teuer sind vor allem die zahlreichen Anrufe bei einem externen Dienstleister, die jeweils kostenpflichtig sind. Die Mitarbeiter wurden nun aufgefordert, stattdessen ein von der IT-Abteilung selbst entwickeltes Programm zu nutzen, das bereits seit September 2014 existieren soll. Für die Bedienung sei keine fremde Hilfe erforderlich, sondern nur der Werksausweis von Volkswagen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Super Seducer 3 - Uncensored Edition für 10,79€, Total War: Rome - Remastered für 26...
  2. 399,99€
  3. 564,96€
  4. (u. a. Biturbo Akku-Winkelschleifer GWX für 233,98€, Schlagbohrschrauber GSB für 156,99€)

Bouncy 15. Dez 2015

Ich kenne die Präsentation. "Überlistet" wurde eine spezielle Version eines bestimmten...

stan__lemur 14. Dez 2015

MD5 ist schwach, keine Frage (Algorithmus ist mittlerweile zu schnell; Hashkollisionen...

stan__lemur 14. Dez 2015

Aus Clipboard oder Selection Buffer? (left Mouse copy, middle paste, jaja, Linux halt...

Truster 14. Dez 2015

VPN mit 2FA wäre noch ein Ansatz :-)

M.Kessel 13. Dez 2015

Das war genau meine Vermutung, ohne das ich mich bei VW auskenne. Denn wenn so viele...


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /