• IT-Karriere:
  • Services:

Tetris: Anbieterwechsel beim Klötzchenklassiker

Bislang hat Electronic Arts den Klassiker Tetris auf Smartphones vermarktet, nun stehen diese Funktionen vor dem Aus. Stattdessen wird eine neue Version des Kultspiels von einem anderen Unternehmen angeboten - immerhin mit einigermaßen fairem Geschäftsmodell.

Artikel veröffentlicht am ,
Tetris von N3twork auf einem iPhone
Tetris von N3twork auf einem iPhone (Bild: N3twork/Screenshot: Golem.de)

Für viele Spieler gehört irgendeine Version von Tetris zur Grundausstattung ihres Smartphones und Tablets. Wenn das so ist, müssen sie jetzt eine neue App installieren: Electronic Arts ist dabei, seine drei Versionen des Klötzchenklassikers zurückzuziehen. Auf Android sind Tetris Premium, Tetris 2011 sowie Tetris Blitz nicht mehr lauffähig und auch nicht mehr im App Store zu finden.

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

Auf iOS sollte es eigentlich auch schon so weit sein. Wer eine der Anwendungen startet, bekommt zuerst auf Deutsch und dann auf Englisch einen entsprechenden Hinweis eingeblendet. Dem zufolge wird die "Tetris-App von EA eingestellt und kann dann nicht mehr gespielt werden". Beim Ausprobieren hat das auf einem Smartphone mit iOS dann aber doch noch funktioniert, allerdings wird das vermutlich nicht mehr lange so sein.

Wer das kostenpflichtige Tetris Premium oder Extras in einer der anderen Versionen gekauft hat, hat nun vermutlich schlicht Pech: Erstattungen sind nicht vorgesehen.

Gleichzeitig hat ein Unternehmen namens N3twork ein neues Tetris veröffentlicht. Das steht als rund 339 MByte großer Download zur Verfügung. Dieses Tetris ist kostenlos erhältlich, nur für das vollständige Ausblenden von Werbung sind rund 5,50 Euro fällig. Die Grafik wirkt etwas schlicht, aber immerhin schön übersichtlich. Die Steuerung macht einen soliden Eindruck.

Das neue Spiel funktioniert auch offline, später soll es um weitere Funktionen erweitert werden. Unter anderem ist ein Multiplayermodus angekündigt. Einen Termin nennt der Hersteller nicht.

N3twork hatte schon im Sommer 2019 angekündigt, sich vom eigentlichen Rechteinhaber The Tetris Holding die Rechte an der Marke für mobile Endgeräte gesichert zu haben - weltweit, außer in China. In den beiden App Stores gibt es jede Menge Varianten von Tetris, die meisten davon aber unter anderem Namen. Das Original erschien 1989 auf dem Game Boy von Nintendo.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 4,99€
  3. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)

Dwalinn 24. Jan 2020 / Themenstart

Werbung für Leute die im flugmodus zicjen xD

Legacyleader 24. Jan 2020 / Themenstart

Drastic mit Tetris DS. Ein einziger Traum! Da kann jede App gegen einpacken.

countzero 24. Jan 2020 / Themenstart

Das war halt wahrscheinlich die typische EA-Free-To-Play-Grütze. Kaufen konnte man es...

Eierspeise 23. Jan 2020 / Themenstart

Mir hat es auf dem Smartphone eine Zeit lang viel Spaß bereitet. Die 1-Finger-Steuerung...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Pocketalk Übersetzer - Test

Mit dem Pocketalk können wir gesprochene Sätze in eine andere Sprache übersetzen lassen. Im Test funktioniert das gut, allerdings macht Pocketalk auch nicht viel mehr als gängige und kostenlose Übersetzungs-Apps.

Pocketalk Übersetzer - Test Video aufrufen
Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  2. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus
  3. 5G Unionsfraktion lehnt Verbot von Huawei einstimmig ab

Landwirtschaft: Ohne Daten geht nichts mehr auf dem Acker
Landwirtschaft
Ohne Daten geht nichts mehr auf dem Acker

5G ist derzeit noch nicht an jeder Milchkanne verfügbar. Das ist schlecht für die Landwirte. Denn in ihrer Branche ist die Digitalisierung schon weit fortgeschritten, sie sind auf Internet auf dem Feld angewiesen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Akademik Lomonossow Russisches Atomkraftwerk wird bald nach Sibirien geschleppt
  2. CO2 Wie Kohlebergwerke zum Klimaschutz beitragen können
  3. Raumfahrt Forscher testen Aerogel als Baumaterial für Mars-Gewächshaus

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

    •  /