Abo
  • Services:
Anzeige
Der Zauberwürfel im Nebel
Der Zauberwürfel im Nebel (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Konstanter Airflow von vorne nach hinten

Anzeige

Das HAF XB Evo besteht aus zwei Etagen: Unten sitzen Netzteil und Laufwerke, oben Mainboard und Steckkarten. Dabei ist in der oberen Etage die Frischluft durch zwei 140- oder 120-Millimeter-Lüfter in der abnehmbaren Frontplatte vorgesehen. Entlüftet wird hinten durch einen 120-Millimeter-Lüfter und einen Deckel mit Mesh-Verkleidung. Zusätzlich gibt es an beiden Seiten große Öffnungen. Der Würfel kann also von fünf Seiten gekühlt werden.

Wenn man den Luftstrom anders als vorgesehen führt, kann man aber einen gleichmäßigen Luftzug durch das obere Stockwerk des Gehäuses erzielen. Die Grafikkarte, die in der Mitte sitzt, dient dabei als Trennwand, der Strom des sie leicht überragenden 140-Millimeter-Lüfters in der Front überstreicht sie noch. Nach zahlreichen Experimenten und Temperaturmessungen mit einem externen Digitalthermometer haben wir uns entschieden, nur einen luftzuführenden Ventilator zu verbauen. Es ist ein Bequiet Silent Wings 2, den wir über das Mainboard auf feste 800 U/Min. eingestellt haben. Der CPU-Lüfter der Wasserkühlung wird vom X99-A zwar geregelt, hat von uns aber eine eigene Drehzahlkurve erhalten, so dass er zwischen 600 und 800 U/Min. arbeiten darf - Letzteres erreicht er nur unter extremer Last wie beim längeren Rendern mit Cinema 4D.

  • Die obere Entlüftungsöffnung, die direkt von den Lüftern getroffen wird (Fotos: Nico Ernst)
  • Viele Grafikkarten führen Abluft auch nach oben ab. (Fotos: Nico Ernst)
  • Verdeckt verlegte Kabel und gedrehter Wasserkühler behindern den Luftstrom nicht. (Fotos: Nico Ernst)
  • Versteckte Kabel für eine zweite Grafikkarte (Fotos: Nico Ernst)
  • Golems neue Testplattform für Grafikkarten (Fotos: Nico Ernst)
  • Die Verriegelung der Karte ist beim X99-A leicht erreichbar. (Fotos: Nico Ernst)
  • Aus der Bauphase: Die Grafikkarte kann selbst Luft von vorne ansaugen, der Lüfter rechts wurde später befestigt. (Fotos: Nico Ernst)
  • Der Wechselrahmen erlaubt schnellen Tausch der SSD. (Fotos: Nico Ernst)
  • Mit Gaffertape sind die seitlichen Öffnungen verschlossen, die vorher... (Fotos: Nico Ernst)
  • ... so aussahen. (Fotos: Nico Ernst)
  • Core i7-5960X, 16 GByte DDR4-2400, Gesamtpunkte
  • Core i7-5960X, 16 GByte DDR4-2400, Gesamtpunkte
  • Core i7-5960X, 16 GByte DDR4-2400, max. Details
  • Core i7-5960X, 16 GByte DDR4-2400, max. Details
  • Core i7-5960X, 16 GByte DDR4-2400, max. Details
  • Core i7-5960X, 16 GByte DDR4-2400, max. Details
  • Core i7-5960X, 16 GByte DDR4-2400, 700-Watt-Netzteil, 1 FHD-Monitor
  • Core i7-5960X, 16 GByte DDR4-2400, 700-Watt-Netzteil, 1 FHD-Monitor
  • Core i7-5960X, 16 GByte DDR4-2400, 700-Watt-Netzteil, 1 FHD-Monitor
  • Core i7-5960X, 16 GByte DDR4-2400, max. Details
  • Core i7-5960X, 16 GByte DDR4-2400, max. Details
Viele Grafikkarten führen Abluft auch nach oben ab. (Fotos: Nico Ernst)

Damit die Belüftung von vorne auch da ankommt, wo sie hin soll - nämlich zu den vorderen Spannungswandlern des Boards und der Grafikkarte -, haben wir die seitlichen Öffnungen mit schwarzem Textilklebeband verschlossen. Natürlich ist das Gaffertape auf beiden Seiten angebracht, damit die Klebefläche im Inneren nicht zum Staubfänger wird. Das Mesh-Gitter im Deckel haben wir durch eine fest verschraubte Plexiglasplatte ersetzt. Um Optik ging es uns beim Bau des Rechners kaum, Zweckmäßigkeit stand im Vordergrund. Durch den kleineren hinteren Lüfter und den größeren und schneller drehenden vorderen Ventilator ergibt sich insgesamt stets ein Überdruck im Gehäuse, was wir in verschiedenen Konfigurationen, Lüftern und mit mehreren Grafikkarten sowie einer Nebelmaschine überprüft haben. Im Video zu diesem Artikel ist das gut erkennbar.

Dabei ergab sich schließlich der gewünschte Effekt: Die Grafikkarte holt sich ihre Zuluft vorwiegend durch den freien Einbauplatz des vorderen 140-Millimeter-Lüfters. Der daneben montierte Ventilator erzeugt einen Strom quer durchs Gehäuse, entlüftet wird durch den Slot der Grafikkarte und vor allem durch die Öffnung an der Rückseite über den Steckkarten.

  • Die obere Entlüftungsöffnung, die direkt von den Lüftern getroffen wird (Fotos: Nico Ernst)
  • Viele Grafikkarten führen Abluft auch nach oben ab. (Fotos: Nico Ernst)
  • Verdeckt verlegte Kabel und gedrehter Wasserkühler behindern den Luftstrom nicht. (Fotos: Nico Ernst)
  • Versteckte Kabel für eine zweite Grafikkarte (Fotos: Nico Ernst)
  • Golems neue Testplattform für Grafikkarten (Fotos: Nico Ernst)
  • Die Verriegelung der Karte ist beim X99-A leicht erreichbar. (Fotos: Nico Ernst)
  • Aus der Bauphase: Die Grafikkarte kann selbst Luft von vorne ansaugen, der Lüfter rechts wurde später befestigt. (Fotos: Nico Ernst)
  • Der Wechselrahmen erlaubt schnellen Tausch der SSD. (Fotos: Nico Ernst)
  • Mit Gaffertape sind die seitlichen Öffnungen verschlossen, die vorher... (Fotos: Nico Ernst)
  • ... so aussahen. (Fotos: Nico Ernst)
  • Core i7-5960X, 16 GByte DDR4-2400, Gesamtpunkte
  • Core i7-5960X, 16 GByte DDR4-2400, Gesamtpunkte
  • Core i7-5960X, 16 GByte DDR4-2400, max. Details
  • Core i7-5960X, 16 GByte DDR4-2400, max. Details
  • Core i7-5960X, 16 GByte DDR4-2400, max. Details
  • Core i7-5960X, 16 GByte DDR4-2400, max. Details
  • Core i7-5960X, 16 GByte DDR4-2400, 700-Watt-Netzteil, 1 FHD-Monitor
  • Core i7-5960X, 16 GByte DDR4-2400, 700-Watt-Netzteil, 1 FHD-Monitor
  • Core i7-5960X, 16 GByte DDR4-2400, 700-Watt-Netzteil, 1 FHD-Monitor
  • Core i7-5960X, 16 GByte DDR4-2400, max. Details
  • Core i7-5960X, 16 GByte DDR4-2400, max. Details
Aus der Bauphase: Die Grafikkarte kann selbst Luft von vorne ansaugen, der Lüfter rechts wurde später befestigt. (Fotos: Nico Ernst)

Dieser Entlüftungsplatz, den auch viele andere moderne Gehäuse bieten, ist wichtiger, als man vielleicht annehmen mag, selbst wenn Grafikkarten im Referenzdesign der Chiphersteller mit einem DHE-Kühler (Direct Heat Exhaustion) verwendet werden. Die Kühlkörperverkleidungen haben meist nahe dem Slotblech eine Öffnung, über die sehr warme Abluft nach oben geblasen wird.

Kann sie dort nicht direkt aus dem Gehäuse entweichen, heizt sie den PC unnötig auf. Bei selbst entwickelten Kühlern von Grafikkartenherstellern, die nicht auf DHE setzen, sind solche Öffnungen noch wichtiger. Dass unser Kühlkonzept auch damit funktioniert, haben wir mit einer Radeon R9 290X Tri-X von Sapphire mit drei Lüftern und einer Asus Poseidon GTX 980 mit zwei Lüftern überprüft. Bei Letzterer, die auch eine eigene Wasserkühlung unterstützt, haben wir auf diese Option verzichtet.

 Intels Schnellster mit Wasserkühlung und ein effizientes MainboardBenchmarks, Strom und Temperaturen 

eye home zur Startseite
KritikerKritiker 09. Feb 2015

haha, cool, dass du es gemerkt hast. Das war wirklich Masterhaft :D Okay... das ist...

KritikerKritiker 09. Feb 2015

Ach, ich denke, der master bleibt da schön cool^^ er ist schließlich ein cooler master! :D

plutoniumsulfat 29. Jan 2015

Da gibts doch schon für 20 Euro ganz passable Alternativen.

xSynth 29. Jan 2015

http://www.oxforddictionaries.com/definition/english/router#router-2 Es sind zwei...

Menplant 29. Jan 2015

Was ist eigentlich mit modularen Gehäusen wie Thermaltake Level 10 oder Razer Christine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Bremen
  2. LivingData GmbH, Landshut, Nürnberg
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. Engelhorn KGaA, Mannheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit LG TVs, DX Racer Stühlen und reduzierten Blu-ray-Neuheiten)
  2. (u. a. Sony Xperia L1 für 139€)
  3. 139€

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  2. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  3. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  4. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  5. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  6. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  7. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  8. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  9. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  10. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  2. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"
  3. TV-Duell Merkel-Schulz Die Digitalisierung schafft es nur ins Schlusswort

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

  1. Re: Der starke Kleber

    jayjay | 12:30

  2. Re: dass zusätzlich zwei Kabel verlegt werden

    asa (Golem.de) | 12:27

  3. Re: Es ist erstaunlich, dass...

    nolonar | 12:27

  4. Re: und die anderen 9?

    ArcherV | 12:26

  5. Re: Back to the roots

    Basstler | 12:22


  1. 12:03

  2. 10:56

  3. 15:37

  4. 15:08

  5. 14:28

  6. 13:28

  7. 11:03

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel