Abo
  • Services:
Anzeige
Aufkleber in der S-Bahn
Aufkleber in der S-Bahn (Bild: Deutsche Bahn)

Testlauf: Kostenloses WiFi in deutscher S-Bahn startet

Aufkleber in der S-Bahn
Aufkleber in der S-Bahn (Bild: Deutsche Bahn)

Stuttgart testet als erste deutsche Großstadt freies WLAN in der S-Bahn. Im Echtzeitbetrieb soll herausgefunden werden, welches System zur Übertragung der Mobilfunk-Signale die Anforderungen erfüllen kann.

Die S-Bahn Stuttgart hat in zwei Zügen ein kostenloses offenes WLAN gestartet. Das gab die Deutsche Bahn am 11. Januar 2016 bekannt. "In zwei S-Bahnen der Baureihe 423 wird seit heute auf den Linien S4, S5 und S6 WLAN für die Reisenden kostenlos angeboten", heißt es vonseiten der Bahn.

Anzeige

"WLAN in S-Bahnen erhöht die Attraktivität des öffentlichen Nahverkehrs", sagte die Regionaldirektorin des Verbands Region Stuttgart, Nicola Schelling. "Wir erhoffen uns von dem Test Details zum Nutzerverhalten und zur Verlässlichkeit der Technik, die Grundlage für die weiteren Entscheidungen sein werden." Es gebe bislang noch kein vergleichbares Angebot in einem großen S-Bahn-System in Deutschland.

Geeignete Technik in der Praxis finden

Die Fahrzeuge sind mit verschiedenen technischen Systemen zur Übertragung der Mobilfunk-Signale ausgerüstet. "Während der kommenden sechs Monate wollen wir im Echtzeitbetrieb herausfinden, welches System die Anforderungen an einen Dauerbetrieb erfüllen kann", erläuterte René Neuhäuser, technischer Geschäftsführer der S-Bahn Stuttgart. Dabei soll das Nutzerverhalten erkundet und die Verfügbarkeit des mobilen Internet bei starker Nutzung durch die Reisenden getestet werden.

Der Testphase voraus ging ein mehrwöchiger Probelauf, um die Feldstärke des Liniennetzes zu untersuchen. Neuhäuser: "Dabei haben wir Prüfgeräte an die Router angeschlossen, die uns Aufschluss darüber gegeben haben, wie stark die Ausleuchtung der verschiedenen Mobilfunkanbieter tatsächlich ist." Es konnte fast flächendeckend eine gute Feldstärke der unterschiedlichen Anbieter gemessen werden.

Den Testlauf und die Umrüstung der zwei Fahrzeuge finanziert die S-Bahn Stuttgart. "Erst nach der Testphase können die tatsächlichen Kosten für die Ausrüstung der Fahrzeuge und das Vorhalten des WLAN-Netzes ermittelt werden. Danach entscheiden der Verband Region Stuttgart und wir gemeinsam, wie wir weitermachen können", sagte Rothenstein.

Vor der Verkehrsministerkonferenz der Länder im Oktober 2015 hatte Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) einen schnellen drahtlosen Internetzugang durch WLAN für die Pendler in Nahverkehrs- und Regionalzügen gefordert. Die Länder müssten künftig bei allen Ausschreibungen im Regionalverkehr ein WLAN-Angebot vorschreiben.


eye home zur Startseite
Kaiopa 12. Jan 2016

Was ist Karlsruhe?

jg (Golem.de) 12. Jan 2016

Nö, keine Absicht :). Stuttgart steht jetzt im Teaser. Gruß, Juliane

Dino13 12. Jan 2016

Combo breaker

Johnny Cache 11. Jan 2016

Aber funzt das ganze auch in den Röhren? Wenn nicht kann man das Projekt ja gleich wieder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. EBZ Gruppe, Ravensburg
  3. MEKRA Lang GmbH & Co. KG, Ergersheim
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€ inkl. Versand
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-60%) 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Equal Rating Innovation Challenge

    Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

  2. Firmenstrategie

    Intel ernennt Strategiechefin und gründet AI-Gruppe

  3. APFS unter iOS 10.3 im Test

    Schneller suchen und ein bisschen schneller booten

  4. Starship Technologies

    Domino's liefert in Hamburg Pizza per Roboter aus

  5. Telekom Stream On

    Gratis-Flatrate für Musik- und Videostreaming geplant

  6. Nachhaltiglkeit

    Industrie 4.0 ist bisher kein Fortschritt

  7. Firaxis Games

    Civilization 6 kämpft mit Update schlauer

  8. Microsoft Office

    Excel-Dokumente gemeinsam bearbeiten und autospeichern

  9. Grafikkarte

    AMDs Radeon RX 580 nutzt einen 8-Pol-Stromanschluss

  10. Softwareentwicklung

    Google sammelt seine Open-Source-Aktivität



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gesetzesentwurf: Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
Gesetzesentwurf
Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
  1. E-Mail-Lesen erlaubt Koalition bessert Gesetz zum automatisierten Fahren nach
  2. Autonomes Fahren Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis
  3. Tesla Autopilot Root versichert autonom fahrende Autos

Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

  1. Wo muss der Streaming Dienst gebucht sein?

    bifi | 12:32

  2. Die Idee ist ansich nicht schlecht...

    NeoXolver | 12:30

  3. wurde nicht früher die nummer mit spotify bereits...

    My1 | 12:30

  4. Re: Wer?

    ArcherV | 12:30

  5. Re: "zu wenige Fahrer"

    KillerKowalski | 12:29


  1. 12:45

  2. 12:30

  3. 12:09

  4. 12:04

  5. 11:56

  6. 11:46

  7. 11:41

  8. 11:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel