Abo
  • Services:
Anzeige
Der Dell Wyse Cloud Connect
Der Dell Wyse Cloud Connect (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Verfügbarkeit und Fazit

Anzeige

Der Cloud Connect kostet bei Dell 125 Euro. Dies beinhaltet den Zugang zum Cloud Client Manager mit maximal drei Administratoren und maximal 25 Geräten. Gegen Aufpreis ist auch eine uneingeschränkte Verwaltung möglich.

  • Dells Android-Stick Wyse Cloud Connect (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Stick wird einfach über den HDMI-Anschluss mit einem Fernseher, Monitor oder auch Beamer verbunden. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein Steckplatz für eine Micro-SD-Karte ist eingebaut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Stromversorgung erfolgt über einen Micro-USB-Anschluss. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Ein Steckplatz für eine Micro-SD-Karte ist eingebaut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Dells Android-Stick Wyse Cloud Connect ist dank seiner Verwaltungsoptionen gut für die Verwendung in Unternehmen geeignet. Mit dem Cloud Connect Manager lässt sich der Zugriff weitreichend steuern und bis auf die Darstellung einer App herunterfahren. Apps lassen sich zentral verwalten. Durch Remote-Software wie Pocketcloud und Citrix lässt er sich außerdem als preiswerter Thin Client verwenden - dies ist jedoch auch mit anderen Android-Sticks möglich. Praktisch ist der Stick auch für Power-Point-Präsentationen, da er einfach an einen Beamer gesteckt werden kann.

Im Alltag unpraktisch finden wir die sehr eingeschränkte Kompatibilität mit Googles Play Store, auch im geschäftlichen Bereich. Wir konnten nur wenige Apps installieren, häufig wirkte es so, als ob der Play Store gesperrt sei. Über den Cloud Connect Manager hingegen lassen sich die inkompatiblen Apps aufspielen - das ist umständlich. Leider hat Dell zudem nicht die Chance genutzt, dem Cloud Connect eine benutzerfreundliche Oberfläche zu verpassen, die mit Maus und Tastatur einfach zu bedienen ist. Android ist ein touch-basiertes Betriebssystem, ohne Fingereingabe ist die Bedienung insgesamt umständlich.

Für Privatanwender ist der Cloud Connect kaum geeignet - es gibt preiswertere, schnellere und vor allem mit mehr Apps kompatiblere Android-Sticks. Für Unternehmen ist der Stick im Grunde aber auch nur interessant, wenn eine gut kontrollierbare Administrationsumgebung gewünscht ist. Die restlichen Softwarelösungen könnten auch mit anderen Sticks genutzt werden.

 Umfangreiche Verwaltung per Fernzugriff

eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 19. Apr 2014

X11 muss ja garnicht das ganze System übernehmen,auch eine gezielte Ausrichtung als...

Anonymer Nutzer 18. Apr 2014

Auch wenn ich Rezensionen von Amazon nicht besonders wertschätze. Sowohl auf Amazon.de...

MarioWario 18. Apr 2014

ein Haswell-CPU-Server mit 4 GB ECC RAM kostet schlappe ¤ 200 ( http://www...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über KÖNIGSTEINER AGENTUR, südwestliches Baden-Württemberg
  2. Fresenius Netcare GmbH, St. Wendel
  3. EWE TEL GmbH, Oldenburg
  4. SCHMOLZ+BICKENBACH Edelstahl GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. ab 129,99€
  3. (-75%) 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Ryzen CPU

    Ach AMD!

  2. Sensor

    Mit dem Kopfpflaster Gefühle lesen

  3. Übernahme

    Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow

  4. Linux-Desktop

    Gnome 3.24 erscheint mit Nachtmodus

  5. Freenet TV

    DVB-T2-Stick für Windows und MacOS ist da

  6. Instandsetzung

    Apple macht iPhone-Reparaturen teurer

  7. Energielabels

    Aus A+++ wird nur noch A

  8. Update 1.2

    Gog.com-Client erhält Cloud-Speicheroption und fps-Zähler

  9. HTTPS

    US-Cert warnt vor Man-In-The-Middle-Boxen

  10. Datenrate

    Facebook und Nokia bringen Seekabel ans Limit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
"Mehr Breitband für mich": Was wurde aus dem FTTH-Ausbau der Telekom für Selbstzahler?
"Mehr Breitband für mich"
Was wurde aus dem FTTH-Ausbau der Telekom für Selbstzahler?
  1. 50 MBit/s Dobrindt glaubt weiter an bundesweiten Ausbau bis 2018
  2. Breitbandgipfel 2.000 Euro für FTTH im Gewerbegebiet sind akzeptiert
  3. Breitbandgipfel Telekom hält 100 MBit/s für "im Moment ausreichend"

BSI: Schützt euer Owncloud vor Feuer und Wasser!
BSI
Schützt euer Owncloud vor Feuer und Wasser!
  1. VoIP Deutsche Telekom hatte Störung der IP-Telefonie
  2. Alte Owncloud und Nextcloud-Versionen Parteien und Ministerien nutzen unsichere Cloud-Dienste
  3. NFC Neuer Reisepass lässt sich per Handy auslesen

P10 und iPhone im Porträttest: Huawei machts besser als Apple
P10 und iPhone im Porträttest
Huawei machts besser als Apple
  1. Weilheim Huawei startet eigene Produktion in Deutschland
  2. AgilePOL Huawei sieht FTTH als "die Zukunft für Netzbetreiber"
  3. Smartphone Huaweis P10 Lite kommt für 350 Euro

  1. Re: Braucht man das? (Ernst gemeinte Frage)

    most | 09:24

  2. Re: Für den Preis ...

    Niaxa | 09:24

  3. Re: Ist das 'ne GUI für ein abgespecktes xcalib?

    felix.schwarz | 09:23

  4. Na Gott sei Dank

    dabbes | 09:23

  5. wie wichtig ist eine Aussen-Antenne?

    pk_erchner | 09:23


  1. 09:04

  2. 08:33

  3. 08:13

  4. 07:42

  5. 07:27

  6. 07:16

  7. 18:59

  8. 18:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel