Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Wolfenstein: The New Order
Artwork von Wolfenstein: The New Order (Bild: Bethesda Softworks)

Kommandanten als Alarmanlage

Anzeige

Der Rest der Benutzerführung ist dann wieder vorbildlich gehalten: So gibt es eine sehr übersichtlich gestaltete, automatisch mitgezeichnete Karte, auf der per Fragezeichen sammelbare Extras eingezeichnet sind. Wenn wir die Fähigkeit "Späher 2" freigeschaltet haben, können wir darauf sogar Kommandanten sehen, die Daueralarm auslösen können - und die wir deshalb möglichst schnell töten sollten.

Die Fähigkeiten - Wolfenstein nennt sie "Vorteile" - bauen wir aus, indem wir bestimmte Aufgaben erledigen. An Späher 2 gelangen wir etwa, wenn wir fünf Kommandanten durch einen Überraschungsangriff von hinten töten. Weitere Vorteile sind größere Magazine für Waffen oder kürzere Nachladezeiten. Das System hat keine extremen Auswirkungen, motiviert aber zusätzlich ein bisschen, mit Waffen und anderen Systemen zu experimentieren. Früh im Spiel trifft der Spieler - meist übrigens, ohne es zu merken - die Entscheidung, ob er unter anderem mehr Gesundheit oder mehr Rüstung sammeln kann.

  • Wolfenstein: The New Order (Bild: Bethesda)
  • Wolfenstein: The New Order (Bild: Bethesda)
  • Wolfenstein: The New Order (Bild: Bethesda)
  • Wolfenstein: The New Order (Bild: Bethesda)
  • Wolfenstein: The New Order (Bild: Bethesda)
  • Wolfenstein: The New Order (Bild: Bethesda)
  • Wolfenstein: The New Order (Bild: Bethesda)
  • Wolfenstein: The New Order (Bild: Bethesda)
  • Wolfenstein: The New Order (Bild: Bethesda)
  • Wolfenstein: The New Order (Bild: Bethesda)
  • Wolfenstein: The New Order (Bild: Bethesda)
  • Wolfenstein: The New Order (Bild: Bethesda)
  • Wolfenstein: The New Order (Bild: Bethesda)
  • Wolfenstein: The New Order (Bild: Bethesda)
  • Wolfenstein: The New Order (Bild: Bethesda)
  • Wolfenstein: The New Order (Bild: Bethesda)
  • Wolfenstein: The New Order (Bild: Bethesda)
Wolfenstein: The New Order (Bild: Bethesda)

Mäßig experimentell ist das Level-Design ausgefallen - und das ist gut so! Die meisten Abschnitte sind ziemlich linear mit ein paar Seitengebieten angelegt. Das hat zur Folge, dass wir immer ziemlich genau wissen, wo wir als Nächstes hinmüssen. Aber wenn wir wollen, können wir auch ein, zwei Nebengänge nach Extras absuchen oder die Gegner aus einer versteckten Schießscharte heraus ausschalten. Nur an einigen wenigen Stellen gewährt uns das Spiel für ein paar Minuten mal wirkliche Bewegungsfreiheit, indem es uns in einem nahezu offenen, aber sehr kleinen Gebiet absetzt; dafür gibt's danach dann aber auch wieder Schlauchlevels.

Abenteuer in Germania

Schade: Ein längerer Abschnitt im Berlin fängt das Flair der - inzwischen zur Nazi-Hochburg Germania umgebauten - Stadt genauso wenig ein wie ein Abstecher nach London die Stimmung der britischen Metropole. Die jeweiligen Gebiete könnten auch sonst wo sein. Davon abgesehen ist die Atmosphäre aber sehr dicht und stimmig. Texturen, Beleuchtung und allgemeine Level-Geometrie setzen keine neuen Maßstäbe, sind aber - angepasst an die jeweilige Plattform - technisch sauber in Szene gesetzt.

Nur gelegentlich zeigt das Spiel, das auf der id-Tech-5-Engine von id Software basiert, etwas matschige Texturen - wirklich störend finden wir das nicht. Die Ladezeiten halten sich in Grenzen, auch beim Nachladen an Checkpoints muss der Spieler nur wenige Sekunden bis zum Weitermachen warten. Auffällige Spezialeffekte gibt das Szenario kaum her - die Elektroblitze einer Hightech-Granate etwa wirken fast schon ein wenig übertrieben.

 Mann gegen Mann gegen CybernautPlattformen und Fazit 

eye home zur Startseite
Doomchild 16. Jun 2014

Blödsinn. http://www.merriam-webster.com/dictionary/kaputt http://www.merriam-webster...

Top-OR 05. Jun 2014

Und das, obwohl ja die Wolfensteinserie schon seit ihren Kindertagen vor über 30 Jahren...

horuke 04. Jun 2014

*heuer=dieses jahr *jänner=januar ich übersetze mal für die deutschen mitleser ;)

PrincessOfTroy 04. Jun 2014

Ach so, das hätte ich fast vergessen. Danke, dass Du mich erinnerst ;-) Die Texturen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  2. MR Datentechnik Vertriebs- & Service GmbH, Großraum Nürnberg
  3. sixData GmbH, Prien am Chiemsee
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 116,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Honor 6X Premium im Hands on

    Smartphone erhält mehr Speicher und Selfie-Stick

  2. Virtual Reality

    Weltweite Preissenkung bei Oculus Rift

  3. NFC

    Neuer Reisepass lässt sich per Handy auslesen

  4. 1 GBit/s überall

    Alternative Netzbetreiber wollen Glasfaser statt 5G

  5. Nintendo Switch im Test

    Klack und los, egal wie und wo

  6. Next EV Nio EP9

    Elektrosportwagen stellt Rekord beim autonomen Fahren auf

  7. Bytecode fürs Web

    Webassembly ist fertig zum Ausliefern

  8. 5G

    Huawei will überall im Mobilfunknetz 100 MBit/s bieten

  9. Meet

    Google arbeitet an Hangouts-Alternative

  10. Autonome Lkw

    Trump-Regierung sorgt sich um Jobs für Trucker



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Motion Control: Kamerafahrten für die perfekte Illusion
Motion Control
Kamerafahrten für die perfekte Illusion
  1. Netzneutralität FCC-Chef preist Vorteile von Zero Rating für Nutzer
  2. Internet.org Facebook plant neue Flüge für Solardrohne Aquila
  3. Handle Boston Dynamics baut rollenden Roboter

Blackberry Key One im Hands on: Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur
Blackberry Key One im Hands on
Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur
  1. HTC D4 Cog Systems will das sicherste Smartphone der Welt zeigen
  2. Sandisk iNand 7350 WD rüstet Speicher für Smartphones auf
  3. Lenovo Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

Asus Tinker Board im Test: Buntes Lotterielos rechnet schnell
Asus Tinker Board im Test
Buntes Lotterielos rechnet schnell
  1. Tinker-Board Asus bringt Raspberry-Pi-Klon
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

  1. Leider ein ziemlicher Fehler im Text.

    gan | 21:23

  2. Re: Jetzt drehen die total ab...

    bombinho | 21:22

  3. Re: unglaublich für it Profis

    Peter Brülls | 21:21

  4. Re: Wenn ich das hier so lese.....

    cpt.dirk | 21:19

  5. Re: VIVE Kostet 899¤ Komplett

    JarJarThomas | 21:18


  1. 20:30

  2. 19:30

  3. 15:22

  4. 15:08

  5. 15:00

  6. 14:30

  7. 13:42

  8. 13:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel