Abo
  • Services:

Zu wenig Fussel

Grafisch erweckt Quantum Conundrum, trotz Unreal Engine 3, am ehesten den Eindruck einer aufwendigen Spielemod. Die einzelnen Dimensionen sehen nicht sonderlich spektakulär aus. In der flauschigen Version eines Raumes hätten wir uns beispielsweise mehr weiche Fussel und erkennbare Fasern gewünscht. Häufig läuft der Spieler durch kahle Gänge, vorhandene Dekorationsobjekte wiederholen sich ständig. Selbst die anfangs amüsanten Familiengemälde, deren Motive je nach Dimension ihr Aussehen ändern, sind offenbar Teil einer großen Plagiatesammlung.

  • Quantum Conundrum
  • Quantum Conundrum
  • Quantum Conundrum
  • Quantum Conundrum
  • Quantum Conundrum
  • Quantum Conundrum
  • Quantum Conundrum
  • Quantum Conundrum
  • Quantum Conundrum
  • Quantum Conundrum
  • Quantum Conundrum
  • Quantum Conundrum
  • Quantum Conundrum
  • Quantum Conundrum
  • Quantum Conundrum
  • Quantum Conundrum
  • Quantum Conundrum
  • Quantum Conundrum
  • Quantum Conundrum
  • Quantum Conundrum
  • Quantum Conundrum
  • Quantum Conundrum
Quantum Conundrum
Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn, Dortmund
  2. Hoerner Bank Aktiengesellschaft, Heilbronn

Das Spiel ist nur mit englischer Sprachausgabe verfügbar, bietet aber immerhin deutsche Texte. Einzig der Onkel des Protagonisten hat eine Stimme, John de Lancie dürfte Trekkies als omnipotentes Wesen "Q" bekannt sein. Während er seine Sache gut macht, sind uns viele der Maschinengeräusche in der Spielwelt auf die Nerven gegangen.

Square Enix hat Quantum Conundrum bei Steam zum Preis von 15 Euro für den PC veröffentlicht. Dort gibt es auch eine Demoversion. Die USK hat das Spiel ab 0 Jahren freigegeben. Der Titel soll am 10. Juli 2012 auch im Playstation Store und am 11. Juli bei Xbox Live Arcade erscheinen.

Fazit

Quantum Conundrum darf sich getrost als Portals sprititueller Bruder bezeichnen, solange es sich auf Logikrätsel mit den unterschiedlichen Dimensionen konzentriert. Wann immer es dagegen versucht, ein originelles Jump-and-Run zu sein, vergeht der Spielspaß für einige Minuten.

Diese schwächeren Momente und die häufig nicht sehr detaillierten Umgebungen sind angesichts des niedrigen Preises leicht verziehen. Für nur 15 Euro bietet Quantum Conundrum 51 größtenteils originell entworfene Rätselräume und so manch charmanten Witz.

 Alley-Oop mit Katapulten
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für 15€, Mission Impossible 1-5 Box 14,99€ und Acer...
  2. 93,95€ (Bestpreis!)
  3. 704,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 748,88€)

Anonymer Nutzer 07. Jul 2012

Sowas von nicht.

EpicLPer 06. Jul 2012

Das einzige was ich an dem Spiel nicht mag: Es ist Ressourcen fressend. Ich versuchte es...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /