• IT-Karriere:
  • Services:

Gegen die Weltmeister und Fazit

Im Champions-Mode tritt der Spieler in Szenarios aus der aktuellen Saison an. Er muss zum Beispiel als Roman Grosjean den Teamkollegen Kimi Räikkönen in drei Runden einholen, oder im Regenrennen von Brasilien den ersten Rang vor Louis Hamilton verteidigen. Besonders schwer gestalten sich die sechs Herausforderungen nicht. Auch sie sind schnell gemeistert, machen aber Spaß.

Stellenmarkt
  1. Radio NRJ GmbH, Berlin
  2. Landratsamt Starnberg, Starnberg

Überhaupt lässt sich an der Steuerung oder dem Fahrverhalten wenig kritisieren. Es beeindruckt nach wie vor, wie geschmeidig sich die F1-Boliden mit etwas Übung steuern lassen. Simulationsfans rümpfen auch in F1 2012 die Nase über das rudimentäre Schadensmodell oder sehr leger geahndete Regelwidrigkeiten, aber insgesamt dürfte das Fahrgefühl die meisten Spieler glücklich machen.

Verglichen mit F1 2011 ist die künstliche Intelligenz der Computergegner nochmal besser gelungen. Seltener passieren vermeidbare Auffahrunfälle. Bei der Boxenein- und -ausfahrt gibt es jetzt eine blaue Leitlinie, damit die weiße Linie nicht überfahren wird, und nach einem unfairen Überholmanöver gibt es keine direkten Penalties. Wer sich brav wieder zurücküberholen lässt, darf straffrei weiterrasen.

  • F1 2012
  • F1 2012
  • F1 2012
  • F1 2012
  • F1 2012
  • F1 2012
  • F1 2012
  • F1 2012
  • F1 2012
  • F1 2012
  • F1 2012
  • F1 2012
  • F1 2012
  • F1 2012
F1 2012

Wir haben die PC-Version von F1 2012 getestet, die erstmals in der Geschichte der Serie über Steam aktiviert werden muss und Steamworks für Multiplayer und Erfolge nutzt. F1 2012 ist auch für Xbox 360 und Playstation 3 erhältlich und hat eine USK-Freigabe ab 0 Jahren.

Fazit

Auf der Strecke gefällt uns F1 2012 etwas besser als der Vorgänger. Das liegt in erster Linie an Detailverbesserungen bei der KI und dem Regelwerk. Echte Formel-1-Atmosphäre will aber so gar nicht aufkommen. Die Nutzung der Lizenz beschränkt sich auf F1-Flitzer mit aktuellen Logos und Fahrern. Wir würden uns echtes Leben in der Boxengasse, Ehrungen auf dem Siegertreppchen oder zumindest ein paar schöne Videos wünschen.

Außerdem sollte der frei konfigurierbare Saisonmodus dringend zurückkehren. Abseits von diesen Kritikpunkten ist F1 2012 ein gelungenes, empfehlenswertes Rennspiel ohne hohen Simulationsanspruch.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Test-Video F1 2012: Fantasie-Formel 1
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Anonymer Nutzer 02. Okt 2012

Unglaublich aber wahr, auch in F1 2012 kann man die Schwierigkeit anpassen. Auf der...


Folgen Sie uns
       


    •  /