Abo
  • Services:

Spione kehren zurück und Fazit

Das Spionagesystem funktioniert in Civilization 5 ganz ähnlich wie in früheren Teilen der Serie. In einem Fenster werden die Spione aufgelistet und können in eine der bereits bekannten Städte oder Stadtstaaten geschickt werden. Dort beeinflussen sie entweder politische Entscheidungen, klauen Technologien oder geben die Strategie der Computergegner preis. Nach erfolgreichen Missionen steigen sie in Levels auf, können bei Misserfolg aber auch getötet werden. Stadtbesitzer können sich durch mehrere Spezialgebäude wie dem Polizeirevier vor Spionage schützen. Durch Mehrspielerpartien schleichen sich Spione übrigens nicht, sie sind nur im Einzelspielermodus verfügbar.

Stellenmarkt
  1. SWM Services GmbH, München
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Um die neuen Systeme zu erlernen, eignen sich die drei mitgelieferten Szenarios ganz ausgezeichnet. Uns hat vor allem das Steampunk-Szenario sehr gut gefallen, in dem es darum geht, als ehrenwerter Gentleman drei von fünf möglichen Titeln zu erhalten. Einen Titel gibt es beispielsweise für die größte Industriestadt, einen anderen für die modernste Luftschiffflotte. Auch die anderen zwei Szenarien, "Der Fall Roms" und "In die Renaissance", sind sehr spielenswert und bieten einzigartige Siegbedingungen.

  • Civilization 5 Gods and Kings
  • Civilization 5 Gods and Kings
  • Civilization 5 Gods and Kings
  • Civilization 5 Gods and Kings
  • Civilization 5 Gods and Kings
  • Civilization 5 Gods and Kings
  • Civilization 5 Gods and Kings
  • Civilization 5 Gods and Kings
  • Civilization 5 Gods and Kings
  • Civilization 5 Gods and Kings
Civilization 5 Gods and Kings

Civilization 5 Gods and Kings erscheint am 22. Juni für Windows-PCs und kostet knapp 30 Euro. Die Erweiterung hat von der USK eine Freigabe ab 12 Jahren bekommen und nutzt Steam als Kopierschutz sowie den Steam Workshop für Mods.

Fazit

Gods and Kings macht Civilization 5 - verglichen mit der Urfassung von 2010 - komplexer. Es macht viel Freude, mit den verschiedenen Glaubensboni der Religionen zu experimentieren und die Spione sind gern gesehene Rückkehrer. In der Erweiterung stecken zudem viele neue Möglichkeiten und Strategien, die Spieler auf dem Weg zum Herrschafts-, Kultur-, Wissenschafts-, Diplomatie- oder Zeitsieg nutzen können.

Wer das Hauptspiel bisher kaum gespielt hat und auf die Religionen wenig Wert legt, kann auf Gods and Kings auch verzichten. An der Präsentation der Neuerungen hätten die Entwickler zudem noch etwas feilen können. Die wichtigen Informationen werden nur in eintönigen Textwüsten vermittelt und Spieler müssen einiges auswendig lernen oder ständig nachlesen, um nicht den Überblick zu verlieren. Dennoch ist Gods and Kings eine sehr routinierte Erweiterung für Spieler, die Civ 5 bereits einige Dutzend Male gemeistert haben. Für sie stehen Dank Gods and Kings die Tore für "Nur noch eine Runde..." wieder ganz weit offen.

 Test-Video Civ 5 Gods and Kings: Plan B mit Spionage, Religion und Steampunk
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. 2,99€

los3r 02. Sep 2012

Huhu, hier könnt ihr Civilization 5 gewinnen. Ganz ohne lästige Fragen. http://www.pc...

ap (Golem.de) 20. Jun 2012

Zum Thema ist scheinbar alles gesagt und der Thread wurde geschlossen, damit die...

Endwickler 19. Jun 2012

Werde nachher mal schauen, danke für den Tipp. Länger als Civ4 habe ich bisher nur X3 und...

Anonymer Nutzer 18. Jun 2012

Ja die Ausarbeitung ist komplexer und definitiv besser streite ich nicht ab aber die...

iRofl 18. Jun 2012

ob da jetzt neue Religion, Einheiten, Karten oder sonstwas dazu kommt: die KI bleibt...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /