Abo
  • Services:
Anzeige
Nintendo 3DS XL (Foto: Christian Schmidt-David)
Nintendo 3DS XL (Foto: Christian Schmidt-David) (Bild: Golem.de)

Test-Video 3DS XL: Nintendos Großer ist schwerer, schöner und besser

Nintendo 3DS XL (Foto: Christian Schmidt-David)
Nintendo 3DS XL (Foto: Christian Schmidt-David) (Bild: Golem.de)

Die zweite 3DS-Generation zeigt sich in unserem Test ausgereifter. Auch wenn das namensgebende Stereo-3D-Feature nicht verbessert wurde, ist Nintendos 3DS XL dennoch das eindeutig bessere Handheld.

Die zwei vergrößerten Bildschirme sind die auffälligsten Merkmale des Nintendo 3DS XL. Gegenüber dem 3DS der ersten Generation sind die Displays um 90 Prozent größer und das obere, stereoskopische Display hat nun die gleichen Maße wie das der Playstation Vita.

Anzeige

Die Auflösung ist mit 800 x 240 Pixeln gleich geblieben. 3DS-Spiele wirken daher etwas gröber als auf dem 3DS. Vorteile bietet das vor allem beim Erkennen von Details. Am meisten profitieren alte Nintendo-DS-Spiele. Während Professor Layton und die Schatulle der Pandora auf dem 3DS in nativer Auflösung kein Spaß ist, bietet der 3DS XL selbst für fummelige Eingaben mit dem Stylus ausreichend Platz.

  • Nintendo 3DS XL (Foto: Christian Schmidt-David)
  • Nintendo 3DS XL (Foto: Christian Schmidt-David)
  • Nintendo 3DS XL (Foto: Christian Schmidt-David)
  • Nintendo 3DS XL (Foto: Christian Schmidt-David)
  • Nintendo 3DS XL (Foto: Christian Schmidt-David)
  • Nintendo 3DS XL (Foto: Christian Schmidt-David)
  • Nintendo 3DS XL (Foto: Christian Schmidt-David)
  • Nintendo 3DS XL (Foto: Christian Schmidt-David)
  • Nintendo 3DS XL (Foto: Christian Schmidt-David)
  • Nintendo 3DS XL (Foto: Christian Schmidt-David)
  • Nintendo 3DS XL (Foto: Christian Schmidt-David)
  • Nintendo 3DS XL (Foto: Christian Schmidt-David)
Nintendo 3DS XL (Foto: Christian Schmidt-David)

Der Bildschirm rastet auf zwei Stufen mit einem gut hörbaren Klick fest ein. Auch der 3D-Slider hat jetzt einen fühlbaren Widerstand. Allerdings gibt es bei aktiviertem Stereo-3D keine leuchtende Anzeige mehr. Die Buttonleiste unter dem Touchscreen besteht beim 3DS XL aus echten Knöpfen.

Das analoge Slidepad hat Nintendo ebenfalls verändert. Es ist an der Daumenmulde weniger kantig und etwas weicher. Ansonsten sind die Knöpfe genauso wie die des normalen 3DS. Das verwendete Material ist aber nicht lackiert, sondern aus normalem rauen Plastik und damit weniger anfällig für Fingerabdrücke. Für Eingaben mit dem Stylus müssen Nutzer nicht länger hinter das Gerät greifen, sondern ziehen diesen aus der rechten Gehäuseseite.

Schwerer und ohne Netzteil 

eye home zur Startseite
_2xs 31. Jul 2012

Ich hab meine PS Vita für 189,- ¤ gekauft, ganz normal im Mediamarkt. Du mußt halt mal...

Garius 27. Jul 2012

Mein Reden. Aber der Name der Seite klingt ja ohnehin nicht gerade unparteiisch XD

Garwarir 27. Jul 2012

Also bei mir startet das Video nicht automatisch. Ich verwende Opera Mobile und habe für...

bluejacker 26. Jul 2012

Die beste Lösung wäre es gewesen micro usb anstatt des proprietären steckers zu...

HerrMannelig 26. Jul 2012

das waren keine Knöpfe, das waren Krankheiten :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. SIGNON Deutschland GmbH, Berlin
  3. über Duerenhoff GmbH, Raum Melsungen
  4. Norddeutsche Seekabelwerke GmbH & Co. KG, Nordenham bei Bremerhaven


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Kaufberatung

    Die richtige CPU und Grafikkarte

  2. Bandai Namco

    Black Clover und andere Anime-Neuheiten

  3. Panono

    Crowdfunder können Kamera zu Produktionskosten kaufen

  4. Elon Musk

    The Boring Company baut einen Tunnel in Maryland

  5. Chinesischer Anbieter

    NIO will Elektro-SUV mit Wechsel-Akku anbieten

  6. Chipkarten-Hersteller

    Thales übernimmt Gemalto

  7. Porsche

    Betriebsratschef will E-Mails in der Freizeit löschen lassen

  8. DS218

    Neues Einsteiger-NAS-System mit Btrfs

  9. Testgelände

    BMW will in Tschechien autonome Autos erproben

  10. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

  1. Das sind andere Angebote auch aber nicht alle...

    RipClaw | 12:07

  2. Re: Welcher Netzbetreiber ist das denn, der da...

    strauch | 12:05

  3. Re: Festplatten inbegriffen?

    DetlevCM | 12:04

  4. Das neue Topmodel von nVidia ist nicht die Titan...

    xmaniac | 12:04

  5. Re: EU beschlossenen Regeln zur Netzneutralität

    /mecki78 | 12:03


  1. 12:00

  2. 11:57

  3. 11:26

  4. 11:00

  5. 10:45

  6. 10:30

  7. 10:14

  8. 09:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel