Abo
  • IT-Karriere:

Test Uefa Euro 2012: EM mit Atmosphäreproblemen

Mit Uefa Euro 2012 bringt Electronic Arts statt eines eigenständigen Spiels nur eine Fifa-12-Downloaderweiterung zur kommenden EM heraus. Die Folge: ein günstiger Preis - aber noch weniger spielerische Neuerungen als bei früheren Turnieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Test Uefa Euro 2012: EM mit Atmosphäreproblemen
(Bild: Electronic Arts)

Wer Uefa Euro 2012 spielen will, muss Fifa 12 besitzen - alleine ist das Download-Addon nicht lauffähig. Folgerichtig integriert sich die Erweiterung dann auch in das Hauptspiel: Wer zur Fußball-Europameisterschaft antreten will, findet nach dem Herunterladen einen neuen Menüpunkt in Fifa 12, über den die Erweiterung gestartet wird.

Stellenmarkt
  1. Stadt Leinfelden-Echterdingen, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden

Wie es sich für ein offizielles Spiel zur Europameisterschaft gehört, sind natürlich alle originalen Spielorte in Polen und der Ukraine im Spiel vorhanden. Als Mannschaften stehen nicht nur die Teams zur Verfügung, die sich auch tatsächlich qualifiziert haben, sondern insgesamt mehr als 50 Länder. Die Qualifikation fürs Turnier darf zwar nicht gespielt werden, je nach eigener Mannschafts- und Gruppenzusammenstellung steht aber auch den kleinsten Staaten Europas wie etwa Malta der Weg zum Titel nicht offen. Allerdings hat Electronic Arts nicht für alle Länder die offiziellen Lizenzen erworben - während die meisten Topteams und vermeintlichen Titelfavoriten mit denselben Gesichtern und Namen antreten wie ihre realen Vorbilder, verfügen zahlreiche unbekanntere Nationalmannschaften nur über Fantasietrikots, ausgedachte Namen und generische Gesichter.

Abgesehen vom Turniermodus und speziellen Herausforderungen hat sich bei den Spieloptionen kaum etwas getan. Neu ist einzig der Expeditionsmodus - mit einem selbst erstellten Team wird quer durch Europa von Herausforderung zu Herausforderung gereist, mit jedem Sieg über ein gegnerisches Team wird ein weiterer Star dem eigenen Ensemble hinzugefügt. So verändert sich die Außenseiterexotentruppe nach und nach zu einem schlagkräftigen Team mit großem Namen, das Einsammeln von Spielern entpuppt sich dabei als durchaus motivierend.

Wer Verbesserungen oder zumindest Veränderungen beim eigentlichen Kick auf dem Rasen erwartet hat, wird enttäuscht - Uefa Euro 2012 spielt sich genauso wie Fifa 12. Neu sind also auf dem Rasen wirklich nur Optik und Zusammenstellung von Teams und Stadien. Leider haben es die Entwickler auch nur unzureichend geschafft, die Atmosphäre einer Europameisterschaft einzufangen - weder Fangesänge noch die Ereignisse zwischen den Spielen sind so stimmungsvoll in Szene gesetzt, wie es bei einem Spiel dieser Art möglich und wünschenswert gewesen wäre.

Uefa Euro 2012 steht für PC, im PSN oder via Xbox Live für Fifa-12-Besitzer als Download bereit und kostet etwa 20 Euro beziehungsweise die äquivalente Punktzahl in den jeweiligen Stores.

Fazit

Ein preisgünstiger Download statt eines teuren Vollpreisspiels - im ersten Moment scheint es ein durchaus fairer Schachzug von Electronic Arts zu sein, die Veröffentlichungspolitik zu ändern. Wer sich allerdings schon bei früheren Spielen zu Europa- und Weltmeisterschaften über zu geringe Neuerungen ärgerte, wird diesmal noch enttäuschter sein - viel mehr als ein paar optische Anpassungen und Turnier-Events hat Uefa Euro 2012 nicht zu bieten. Zugreifen können Fifa-12-Besitzer angesichts des niedrigen Preises trotzdem - das Hauptprogramm ist schließlich so gut und motivierend, dass es durchaus sinnvoll ist, das Gesamtpaket noch um ein paar EM-Elemente zu erweitern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. 0,00€
  3. 19,95€
  4. 39,99€

Analysator 27. Apr 2012

Deinetwegen habe ich mal das Video geguckt...und ja, so ist "heutiger Fußball" wohl eher...

Rainer Tsuphal 27. Apr 2012

2012 Euro wäre auch etwas viel für ein Testufo in der Cloud.

Klonky 27. Apr 2012

Der ist nun echt gemein gewesen :( Weiß auch net. Sehe es irgendwie net ein, 20 Euro...


Folgen Sie uns
       


Days Gone - Fazit

In Days Gone sind wir als Rocker Deacon St. John im zerstörten Oregon unterwegs und erleben das ganz große Abenteuer.

Days Gone - Fazit Video aufrufen
Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
    Sicherheitslücken
    Zombieload in Intel-Prozessoren

    Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
    Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
    2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
    3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
    Mobile-Games-Auslese
    Games-Kunstwerke für die Hosentasche

    Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
    Von Rainer Sigl

    1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
    2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
    3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

      •  /