Verfügbarkeit und Fazit

Ansonsten steht eine 32-Bit-Version zur Verfügung. Canonical will allerdings künftig die Entwicklung von 64-Bit-Systemen bevorzugen. Davon gibt es von Ubuntu 12.04 zwei: eine für allgemeine für Intel-basierte Rechner und eine, die speziell für die Installation auf Macs mit Intel-Prozessor optimiert ist. Ferner gibt es auch eine Power-PC-Variante. Die entsprechenden CD-Images stehen auf den weltweiten Servern von Canonical zum Download bereit.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Solution Architect digital Health (m/w/d) Schwerpunkt Online-Check-in
    Helios IT Service GmbH, Berlin
  2. Sachbearbeiter (m/w/d) Dokumentenmanagement
    Paul-Ehrlich-Institut, Langen
Detailsuche

Trotz neuer Funktionen läuft Ubuntu 12.04 stabil. Die Benutzeroberfläche Unity macht längst nicht mehr den Eindruck, als sei sie Work-in-Progress. Das Head-up-Display ist eine sinnvolle, wenngleich etwas gewöhnungsbedürftige Ergänzung zu Unity.

Zu bemängeln sind allerdings die noch fehlenden Konfigurationsmöglichkeiten. Das HUD mit seiner vorgegeben Größe nimmt auf kleinen Displays viel Platz weg, auch wenn es nur für die einmalige Eingabe gedacht ist und nach dem Aufruf eines Menüeintrags gleich wieder verschwindet.

Ein Update von früheren Versionen lohnt sich allerdings allemal. Wir konnten mit einer Grafikkarte von Nvidia samt proprietären Treibern unter Ubuntu 11.10 nicht mit zwei Monitoren arbeiten. Mit Ubuntu 12.04 gibt es den Dualmonitor-Betrieb wieder. Und wer sich partout mit Unity oder der Gnome-Shell nicht anfreunden kann, wird das klassische Gnome schätzen, das dennoch alle Funktionen und Optionen des aktuellen Ubuntu 12.04 bietet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Kernel 3.2 mit Leistungspatches
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Anti-Virus
John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden

John McAfee ist tot in einer Gefängniszelle gefunden worden. Ihm drohte eine Auslieferung von Spanien in die USA.

Anti-Virus: John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden
Artikel
  1. Verbraucherzentrale zu Glasfaser: 100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend
    Verbraucherzentrale zu Glasfaser
    "100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend"

    Während alle versuchen, den Glasfaser-Ausbau zu beschleunigen, raten Verbraucherschützer, nicht für Tarife mit sehr hoher Bandbreite zu zahlen, die man angeblich gar nicht benötige.

  2. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  3. Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
    Bitcoin
    Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

    Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

Kimme92 16. Nov 2012

Hallo maknesium! Zunächst möchte auch ich mich für Deine Arbeit bedanken! Allerdings habe...

redbullface 11. Mai 2012

Was soll den Canonical denken? Sie versuchen halt ihr bestes. Tut mir für dich Leid, das...

SSD 02. Mai 2012

Welche Karte hast du denn? Und welche Karte hast du?

__destruct() 02. Mai 2012

Du kannst doch auch dann, wenn du Unity verwendest, Starter auf der Arbeitsfläche haben...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 87,61€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 jetzt vorbestellbar ab 39,99€ • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ [Werbung]
    •  /