Abo
  • Services:

Kernel 3.2 mit Leistungspatches

Der Linux-Kernel ist in Version 3.2.0-23 enthalten, der die Energiesparoption RC6 für Intels Sandy Bridge standardmäßig aktiviert. Eigentlich sollten die entsprechenden Patches der Intel-Entwickler erst in Linux 3.4 einfließen. Canonical hat sie aber in seinen Kernel übernommen. Der Linux-Kernel 3.2 ist als Longterm-Kernel deklariert worden und wird über die übliche offizielle Supportzeit des Kernel-Teams hinaus von Debian-Entwickler Ben Hutchings gepflegt.

Stellenmarkt
  1. Wüstenrot & Württembergische AG, Ludwigsburg
  2. DFL Digital Sports GmbH, Köln

Die mit Linux 3.2, Mesa 8.2 und X.org 7.6 mitgelieferten Treiber für die SVGA-Grafikkarte von VMware unterstützen 3D. Ubuntu-Gastsysteme in VMware verlangen aber dem Wirt einiges an CPU-Leistung ab und reagieren noch deutlich träge. Das mit X.org ausgelieferte Xinput 1.12 unterstützt Multitouchgesten.

Kubuntu mit fünf Jahren Garantie

Auch die KDE-Variante Kubuntu 12.04 wird als LTS-Version fünf Jahre lang mit Updates versehen. Jüngst hatte Canonical den Hauptentwickler Jonathan Riddell zunächst von dem Kubuntu-Projekt abgezogen und damit seine offizielle Unterstützung aufgekündigt. Riddel wechselte daraufhin zu Blue Systems und arbeitet weiter Vollzeit an der KDE-Variante. KDE liegt dort in Version 4.8 vor.

Der ARM-Zweig von Ubuntu wurde ebenfalls aktualisiert. Neu sind Versionen (ARMhf, kurz für ARM Hard Float), die FPUs in modernen ARM-SoCs unterstützen, statt sie wie bisher nur per Software zu emulieren. Sie stehen für die OMAP-3- und -4-Chipsätze von Texas Instruments sowie den i.MX5x von Freescale zur Verfügung. Außerdem gibt es eine Portierung für das AC100/Dynabook von Toshiba mit Tegra-Chipsatz von Nvidia. Unterstützung für ARM-Quadcore-Chipsätze soll frühestens mit Ubuntu 12.10 zur Verfügung stehen.

 Mangel an KonfigurationsmöglichkeitenVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Kimme92 16. Nov 2012

Hallo maknesium! Zunächst möchte auch ich mich für Deine Arbeit bedanken! Allerdings habe...

redbullface 11. Mai 2012

Was soll den Canonical denken? Sie versuchen halt ihr bestes. Tut mir für dich Leid, das...

SSD 02. Mai 2012

Welche Karte hast du denn? Und welche Karte hast du?

__destruct() 02. Mai 2012

Du kannst doch auch dann, wenn du Unity verwendest, Starter auf der Arbeitsfläche haben...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /