Abo
  • IT-Karriere:

Test Transworld Endless Skater: Tony Hawk beim Temple Run

Endless Runner gibt es haufenweise auf Smartphones, gute Skateboarding-Spiele in der Tradition der Tony-Hawk-Reihe so gut wie gar nicht. Transworld Endless Skater von den Supervillain Studios verbindet die beiden Genres - erfolgreich.

Artikel veröffentlicht am ,
Transworld Endless Skater
Transworld Endless Skater (Bild: Screenshot Golem.de)

Wie in Temple Run und ähnlichen Spielen bewegt sich auch die Hauptfigur von Transworld Endless Skater automatisch vorwärts. Allerdings ist er kein klassischer Abenteurer, der Hindernissen ausweichen muss, sondern ein Profi-Skater, der neue Highscores aufstellen will. Bevor die Jagd nach Bestnoten eröffnet wird, erklärt ein Tutorial die grundlegende Bedienung - und das ist angesichts der vielfältigen Steuerungsmöglichkeiten auch dringend notwendig.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. eXXcellent solutions GmbH, Ulm, München, Stuttgart, Darmstadt, Berlin

Fast alle Aktionen werden durch Wisch- und Drückbewegungen auf dem Touchscreen ausgeführt. Durch Bewegen des linken Daumens in der unteren Bildschirmecke ist es möglich, nach oben oder unten zu wechseln, Wischen im oberen rechten und linken Bereich startet je nach Wischrichtung und Kombination Tricks wie Grinds, Flips und dergleichen mehr. Ein Ollie wird durch Drücken auf den Bildschirm und Loslassen im richtigen Moment ausgelöst, für Slides hingegen muss das Telefon kurz geneigt werden.

  • Transworld Endless Skater (Screenshot: Golem.de)
  • Transworld Endless Skater (Screenshot: Golem.de)
  • Transworld Endless Skater (Screenshot: Golem.de)
  • Transworld Endless Skater (Screenshot: Golem.de)
  • Transworld Endless Skater (Screenshot: Golem.de)
  • Transworld Endless Skater (Screenshot: Golem.de)
  • Transworld Endless Skater (Screenshot: Golem.de)
  • Transworld Endless Skater (Screenshot: Golem.de)
Transworld Endless Skater (Screenshot: Golem.de)

Das verlangt gerade zu Beginn einiges an Einarbeitungszeit, die sich allerdings auszahlt - wer ein paar Mal gestürzt ist und trotzdem nicht aufgibt, wird dafür mit einer beeindruckend komplexen, aber nach einiger Übung eben doch sehr gut zu meisternden Bedienung belohnt, die sämtliche Aktionen verzögerungsfrei umsetzt.

Die unterschiedlichen Level halten diverse Extras bereit, die ins Spiel einbezogen werden, darunter natürlich auch Board-Klassiker wie Rampen und Geländer. Zudem warten spezielle Herausforderungen darauf, gemeistert zu werden - von zu erreichenden Punktzahlen bis hin zu bestimmten Tricks an vorgegebenen Stellen. Einfaches Wiederholen der immer gleichen Aktionen reicht dafür nicht aus. Wer denselben Trick ununterbrochen vollführt, bekommt für jeden Durchgang weniger Punkte, Kombinieren und Abwechseln ist also unabdingbar.

Erfolgreiche Läufe füllen die Kasse mit Kleingeld, das sich dann in Upgrades, neue Tricks und Level investieren lässt. Das Preisniveau steigt allerdings schnell an - wer alles freischalten will, muss entweder sehr viele Durchgänge spielen oder zu einer der zahlreichen In-App-Kauf-Optionen greifen. Auch wer die zwischenzeitlichen Werbebanner loswerden will, muss dafür zahlen. Begleitet wird die Skate-Action von einem stimmigen Punkrock-Soundtrack vom Indie-Label No Sleep Records.

Transworld Endless Skater von Supervillain Studios ist kostenlos bei iTunes und Google Play verfügbar und benötigt mindestens iOS 6.0 beziehungsweise Android-Version 2.3.

Fazit

Ein automatisch fahrender Skater, der unter Zeitdruck Hindernissen ausweichen und Tricks ausführen muss - auf den ersten Blick klingt Transworld Endless Skater nicht sonderlich interessant. Der Titel beeindruckt aber mit viel Spieltiefe und einer zwar komplexen, aber sehr gut umgesetzten Bedienung. Wer auf der Suche nach einem vielseitigen und fordernden Skateboard-Spiel ist, wird hier bestens bedient - zumal auch einiges an Spielzeit vergeht, bevor die In-App-Kauf-Optionen das Spielerlebnis trüben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. (u. a. 49-Zoll-TV für 399,99€, High-Resolution-Kopfhörer für 159,99€, Alpha 5100...
  3. (u. a. Bluetooth-Lautsprecher für 29,99€, Over Ear Kopfhörer für 37,99€, Wireless Earbuds...
  4. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)

Chronos 17. Jul 2014

Ich erinnere mich wage, dieser Release-Titel für die Wii damals ^^.

GeroflterCopter 16. Jul 2014

Ich habe lieber einen hässlichen bunten Rahmen als Werbung, anstatt hässliche verbuggte...

GeroflterCopter 16. Jul 2014

Warscheinlich wieder so eine Facepalm-Aktion von Microsoft. Wenn das Original von...

Kashmir 15. Jul 2014

na wenn das ma kein flopp wird.....


Folgen Sie uns
       


E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen

Neue Motoren und mehr Selbstständigkeit für Boschs E-Bike Systems - wir haben uns angesehen, was für 2020 geplant ist.

E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /