Abo
  • Services:

Sammeln, Hardware und das Fazit

Wie wichtig den Entwicklern von Crystal Dynamics die Sammelherausforderungen sind, zeigt ein Detail: Es gibt kaum Achievements für das Abschließen von Kapiteln oder sonstigen Teilen der Handlung, wie es sonst im Genre üblich ist - aber sehr viele Erfolge für das Finden der Extras.

Stellenmarkt
  1. Abel Mobilfunk GmbH & Co.KG, Engelsberg, Rödermark
  2. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe

Die Multiplayermatches von Tomb Raider konnten wir mangels menschlicher Vorabmitstreiter nicht ausprobieren. Es gibt mehrere teambasierte Modi, in denen unter anderem die Verbündeten von Lara gegen die ursprünglichen Inselbewohner in einer Art Team Deathmatch kämpfen.

  • In einer Tempelanlage wartet der Widersacher auf Lara Croft... (Bilder: Square Enix)
  • In zusätzlich erkundbaren Grabkammern sind einfache Rätsel zu lösen.
  • Den Umgang mit Pfeil und Bogen lernt Lara bei der Jagd auf Rehe.
  • Feuer und Fackeln spielen immer wieder eine Rolle, etwa bei Rätseln.
  • Autsch - die Zwischensequenzen sind sehr aufwendig animiert.
  • Lara kann sich an Feinde heranschleichen und sie im Nahkampf von hinten ausschalten.
  • An mehr als an einer Stelle ist Lara schwer verletzt und kämpft um ihr Überleben.
  • In alten Tempelanlagen warten fast immer böse Überraschungen.
  • In einer Eisumgebung bleibt Lara Croft im T-Shirt - das Klamottenwechseln früherer Spiele entfällt weitgehend.
  • Ihren Bogen muss Lara einer Leiche entreißen - auch sonst spart das Programm nicht mit Gruselmomenten.
  • Der Turm mit dem roten Licht ganz oben ist das Ziel...
  • An Seilen kann Lara heruntersausen, aber sich auch hochstemmen.
  • Immer wieder gibt es Gefechte mit mehreren schwer bewaffneten Gegnern.
  • Wandzeichnungen liefern manchmal wichtige Hinweise - hier übrigens nicht.
  • Lara hilft einem der anderen Überlebenden.
Der Turm mit dem roten Licht ganz oben ist das Ziel...

Tomb Raider ist ab dem 5. März 2013 für Xbox, Playstation 3 und Windows-PC erhältlich. Zum Test lag uns die fertige Xbox-360-Fassung vor. Technisch hat die Version einen guten Eindruck gemacht. Abgesehen von schwachen Rucklern an einigen Stellen haben wir keine Probleme festgestellt. Hierzulande veröffentlicht Publisher Square Enix eine ungeschnittene deutsche Version, in der Lara Croft von der Schauspielerin Nora Tschirner synchronisiert wurde. Wir finden, sie hat das sehr gut gemacht: Tschirner klingt trotz ihrer eigentlich leicht wiedererkennbaren Stimme nur selten wie eine Figur aus ihren Filmen und hat außerdem einige übertrieben wirkende Schreie von Lara etwas dezenter vertont. Die USK hat dem Programm eine Freigabe ab 18 Jahren erteilt.

Fazit

Der Serien-Reset ist gelungen: Lara Croft darf wieder als der Superstar der virtuellen Spieleszene gelten, der sie in den vergangenen Jahren zu Unrecht war. Mit früheren Titeln hat das neue Spiel nur noch wenig zu tun - zum Glück! Auf der Habenseite verbucht das Abenteuer jetzt eine tolle Story, deren Spannungsfaktor im Verlauf der Handlung sogar enorm zulegt, und die interessante Inselwelt mit ihrem Geheimnissen. Vor allem aber das abwechslungsreiche, auch für erfahrene Spieler herausfordernde, trotzdem so gut wie nie frustrierende Gameplay macht Spaß.

Ein paar Minuspunkte sind die überflüssigen und nicht ganz selbsterklärend aufgebauten Quicktime-Einlagen - aber so schrecklich viele sind das gar nicht. Auch die ersten Begegnungen mit Wölfen direkt nach dem Einstieg finden wir unnötig frustrierend, denn die Kämpfe später gegen viel härtere Gegner haben uns Spaß gemacht.

Das neue Tomb Raider hat tüchtig bei der Uncharted-Serie von Sony abgekupfert, die sich wiederum freigiebig bei den alten Abenteuern von Lara Croft bedient hat. Gegenüber dem letzten Uncharted fallen uns jetzt in Tomb Raider die weniger sprunghafte Handlung, die düstere und geheimnisvolle Atmosphäre und die stellenweise minimal größere Bewegungs- und Handlungsfreiheit auf.

Welcher Spieler was besser findet, ist letztlich Geschmackssache - beide Titel bewegen sich ungefähr auf dem gleichen, sehr hohen Qualitätsniveau. Wie bei jedem Test hat sich uns auch bei Tomb Raider irgendwann die Frage gestellt: Würden wir das Ding privat weiterspielen? Klare Sache: ja!

 Lara lernt klettern und mehr
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Destiny 2 Digital Deluxe für 44,99€, AC Origins für 28,99€, ANNO 2205 Ultimate...
  2. 111€
  3. 88€
  4. (u. a. Logitech G Pro Gaming-Maus für 37€)

loox 11. Mär 2013

Ich hab das jetzt angefangen zu "spielen" und hab das Gefühl, dass das kein Spiel sondern...

F4yt 03. Mär 2013

Der Erste Versuch davon war in Last Revelation zu sehen. War aber halt auch relativ...

KleinerWolf 02. Mär 2013

Oft ist es aber auch umgekehrt, dass die Frauen im asiatischen Raum sehr schnell altern.

KleinerWolf 02. Mär 2013

Die Frage sollte sich fast nie stellen. Man greift in der Regel immer zur PC Version. Es...

Hotohori 01. Mär 2013

Naja, zwischen drin wurden die Spiele doch etwas schlechter, aber die letzten Teile, die...


Folgen Sie uns
       


Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen

Alexa kann komisch lachen und schlecht rappen - wie man im Video hört.

Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /