Abo
  • Services:
Anzeige
Test Titanfall: Multiplayer-Spektakel mit Maschinenmännern

Test Titanfall: Multiplayer-Spektakel mit Maschinenmännern

Akrobatisch begabte Bodentruppen und schwer gepanzerte Maschinenkrieger schickt Respawn in eine Arena. Das klingt wie ein ungleicher Kampf - ist dank dem exzellentem Balancing in Titanfall aber sehr spaßig.

Anzeige

Mit etwas Abstand wird auch das virtuelle Leben manchmal einfacher: Gerade eben standen wir noch Auge in Auge mit den feindlichen Infanteristen auf dem Schlachtfeld. Dann aber befehlen wir unserem Titanen per Knopfdruck, uns in die Pilotenkanzel zu hieven - und schon können wir die plötzlich winzig wirkenden Kämpfer unten am Boden mit den Kanonen des Maschinenmanns ohne unmittelbare Gefahr für Leib und Leben ins Visier nehmen.

Die Auseinandersetzung von Bodenkämpfern und den geschätzt 10 bis 15 Meter großen Titanen ist die hervorstechendste Besonderheit an Titanfall, das bei Respawn Entertainment entstanden ist. Das Entwicklerstudio besteht aus vielen Branchenveteranen, die maßgeblich Call of Duty und deren Multiplayermodus miterfunden haben.

Dieses Erbe ist nicht zu übersehen, denn sehr viele Elemente in Titanfall erinnern an den Multiplayermodus von Call of Duty: das hohe Tempo oder die Aufstiegsmöglichkeiten und das Freischalten von Waffen und Extras sowie die Art des extrem einfachen automatischen Beitritts zu den auf dedizierten Servern bereitgestellten Matches. Profis wird allerdings stören, dass es derzeit weder Serverbrowser noch private Partien gibt - Letztere sollen später nachgereicht werden, so die Entwickler.

Was es ebenfalls nicht gibt: eine Einzelspielerkampagne oder sonstige Inhalte für Solisten, vom rund 20 Minuten langen und sehr guten Tutorial abgesehen. Bots im klassischen Sinne gibt es nicht, sondern nur computergesteuerte Soldaten vom Typ Grunt und Spectre, die allerdings vor allem die Funktion von zusätzlichen Zielobjekten haben - also Kanonenfutter sind.

Der Titan macht den Unterschied

Durch die drei Titanen-Modelle verlaufen Multiplayerpartien natürlich anders als etwa ein Match in Call of Duty. In den meisten Modi stehen die Kampfkolosse erst nach vier Minuten zur Verfügung, bis dahin tritt der Spieler als Infanterist für eines von zwei Teams mit maximal sechs Teilnehmern an. Sobald wir uns dann auf Knopfdruck einen Titanen vor die Nase platzieren lassen können, ändert sich das Geschehen deutlich.

Zum einen kommt es sehr oft zu Duellen zwischen den von Piloten gesteuerten Stahlmännern, die sich langsamer bewegen, dafür aber wesentlich stärkere Waffen mit mehr Kraft haben. Zum anderen ziehen die Kolosse oft auch Bodentruppen an, so dass sich das Geschehen auf größere Plätze mit Raum sowohl für die großen wie auch die kleinen Beteiligten verlagert. Stellenweise fühlt sich das Warten auf die Verfügbarkeit der Titanen zwar zu lang an, wir finden es aber auch spannend, dass die Auseinandersetzungen so eine ganz eigene Dynamik bekommen und manchmal ein anfangs schwaches Team plötzlich auftrumpft.

Bewegliche Fußsoldaten 

eye home zur Startseite
Borengal 17. Mär 2014

Ich finde es auch nur "Naja". Generell macht es schon Spaß aber es gibt ein paar Sachen...

Anonymer Nutzer 16. Mär 2014

Das sehe ich auch so. Die aktuellen Multiplayer Online Zwang Spiele sind Müll. Wenn...

capprice 14. Mär 2014

Hat mir geholfen, vielen Dank :)

Kelvino 14. Mär 2014

Ich habe die letzten Jahre immer zwischen 28 und 33 Euro für ein Jahr Xbox live Gold...

likimeya 14. Mär 2014

La vida es mejor con un Titán. Preisdiskriminierung und die andere Seite der Medaille...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesdruckerei GmbH, Berlin
  2. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München
  3. SGH Service GmbH, Hildesheim
  4. Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), Berlin-Steglitz


Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ (Vergleichspreis ab 129,84€)

Folgen Sie uns
       


  1. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  2. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  3. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops

  4. O2 und E-Plus

    Telefónica hat weiter Probleme außerhalb von Städten

  5. Project Zero

    Google-Entwickler baut Windows-Loader für Linux

  6. Dan Cases A4-SFX v2

    Minigehäuse erhält Fenster und wird Wakü-kompatibel

  7. Razer Core im Test

    Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System

  8. iPhone-Hersteller

    Apple testet 5G-Technologie

  9. Cern

    Der LHC ist zurück aus der Winterpause

  10. Jamboard

    Googles Smartboard kommt in den USA auf den Markt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: sehr interessant

    NobodZ | 15:26

  2. Re: Java

    Proctrap | 15:26

  3. Re: Wie die Frauenquote: Schwachsinn.

    PiranhA | 15:25

  4. Re: Und wenn es keine 50 Mbit/s sind?

    Ovaron | 15:22

  5. Rheinschiene ist bei O2 ein Totalausfall

    Gormenghast | 15:20


  1. 15:40

  2. 15:32

  3. 15:20

  4. 14:59

  5. 13:22

  6. 12:41

  7. 12:01

  8. 11:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel