Hardware und Fazit

Laut Funcom benötigt das Programm mindestens einen Rechner mit Windows XP, Vista oder 7, der über einen 2,6 GHz schnellen Core-2-Duo von Intel oder einen vergleichbaren Hauptprozessor von AMD verfügt. Er muss unter Windows XP über 2 GByte RAM, unter Windows Vista und 7 über 3 GByte RAM verfügen. DirectX-11 gibt es erst ab Windows Vista. Als Grafikkarte ist nach Angaben von Funcom eine Nvidia 8800 Series mit 512 MByte VRAM oder eine ATI Radeon HD3850 mit 512 MByte RAM nötig, die kompatibel mit DirectX 9.0c ist. Wer mit langsamer Hardware antritt, muss Einschränkungen bei der Fernsicht in Kauf nehmen. Gebäude und Gegenstände sind dann oft nur auf sehr kurze Distanz erkennbar, was teils sehr merkwürdig aussieht und auch spielerisch Nachteile bringt.

Stellenmarkt
  1. IT-affine Akademikerin/IT-affiner Akademiker (m/w/d) mit Datenbankkenntnissen
    GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. DevOps Engineer / Cloud Operator (m/w/d)
    GK Software SE, Schöneck (Vogtland), St. Ingbert, Pilsen (Tschechische Republik)
Detailsuche

Für optimale Performance empfehlen die Entwickler Windows 7 im 64-Bit-Modus, einen Intel Core i5 mit 3.0 GHz oder einen ähnlichen Chip von AMD, 6 GByte RAM an Arbeitsspeicher und eine Grafikkarte von Nvidia wie die GTX 560 Ti mit 1 GByte RAM. Das Spiel entstand in enger Zusammenarbeit mit Nvidia. Vor dem Intro ist das typische Logo zu sehen. In der Redaktion spielen wir allerdings auch auf Rechnern mit Grafikkarten von AMD und haben bislang keine Probleme festgestellt. Insgesamt macht das Programm einen sehr stabilen Eindruck. Während der gut zweiwöchigen, intensiven Testphase hatten wir drei Abstürze, zwei davon im Zusammenhang mit dem Ingame-Browser; ab dann haben wir einfach Firefox verwendet, zu dem wir auf unserem Testrechner ohne lange Verzögerung oder andere Probleme stets schnell wechseln konnten. Schwierigkeiten oder Warteschlagen bei der Einwahl hatten wir nie.

The Secret World ist zum Preis von rund 50 Euro erhältlich; die Vollversion enthält 30 Tage Spielzeit. Danach ist ein Abo nötig, das je nach Laufzeit zwischen rund 13 und 15 Euro im Monat kostet. Die USK hat eine Freigabe ab 16 Jahren erteilt.

Fazit

Ganz ehrlich: Langfristig so positiv überrascht wie The Secret World hat uns schon lange kein Onlinerollenspiel. Insbesondere für Spieler, die auf eigene Faust einer packenden und schön erzählten Handlung folgen wollen, ist das Programm von Funcom eine Offenbarung. Die Mischung aus toller Story und Sandbox-Welt funktioniert, es gibt herrlich skurrile Typen wie den schrägen Skater-Boy oder die Mitglieder der Hippie-Kommune, die Quests bieten viel mehr Abwechslung als bei der Konkurrenz. Oft haben wir uns fast wie in einem Adventure gefühlt, das Ermitteln und Überlegen macht Spaß. Das gilt auch für die Kämpfe, allerdings mit Einschränkungen. Wir würden es beispielsweise gut finden, wenn wir mehr als sieben aktive Fähigkeiten gleichzeitig verwenden könnten und Taktik damit eine etwas größere Rolle spielen würde.

Golem Akademie
  1. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16.–17. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Wer klassische MMORPG-Tugenden erwartet, kann auch ohne The Secret World leben - ein Großteil der entsprechend disponierten Spieler wartet vermutlich sowieso auf Guild Wars 2. Richtig ärgerlich finden wir das unübersichtlich gestaltete Kräfterad. Hier sollte Funcom unbedingt nachbessern, entweder durch sinnvolle Vergleichsmöglichkeiten, oder wenigstens so, dass man die Skills vor dem finalen Erwerb schnell mal ein paar Minuten ausprobieren darf. Unterm Strich macht The Secret World trotzdem deutlich mehr richtig als falsch. Schade, dass Funcom dafür so viel Geld in den Folgemonaten haben möchte - sonst wäre das Programm eine echte Empfehlung für jeden Rollenspieler.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Multiplayer und PvP
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


datentraeger 24. Jul 2012

Diesen Satz zusammen mit einer Zitat-Line von Will Ferrell YMMD

Doomchild 21. Jul 2012

Das ist dann wohl die Situation, wo ich schon VOR dem ersten Schlag hätte weglaufen sollen.

Avarion 19. Jul 2012

Danke. Auf die Idee bin ich noch garnicht gekommen.

JoePhi 19. Jul 2012

Eben genau das kann ich nicht finden. Ich persönlich empfinde die Graphik aus einem...

Kabelsalat 19. Jul 2012

Die Schauplätze in Secret World sind immer von der Außenwelt abgeriegelt. Außerhalb...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

  2. Hohe Nachfrage: BMW plant Sonderschichten für den neuen i4
    Hohe Nachfrage
    BMW plant Sonderschichten für den neuen i4

    Das neue Elektroauto ist begehrt: Die Wartezeiten für den BMW i4 könnten ohne zusätzliche Produktion auf bis zu ein Jahr steigen.

  3. Wirtschaftsministerium Niedersachsen: Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband
    Wirtschaftsministerium Niedersachsen
    "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"

    Das Recht auf schnelles Internet und Universaldienstverpflichtung sind im neuen Telekommuniktionsgesetz (TKG) noch nicht bestimmt. Bisher gilt eigentlich ein absurder Wert aus der Vergangenheit.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X jetzt bestellbar • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /