Abo
  • Services:
Anzeige
Starcraft 2: Heart of the Swarm
Starcraft 2: Heart of the Swarm (Bild: Blizzard)

Packende Mission in Eiswelt

Ein Beispiel für ein frühes Missions-Highlight ist ein Einsatz auf einem Eismond, auf dem wir gegen Protoss kämpfen. Glücklicherweise frieren die feindlichen Einheiten alle Augenblicke für ein paar Minuten durch Schneestürme vollständig fest, so dass wir sie ohne Probleme zerstören können. Zwischendurch tauen sie aber wieder auf und leisten umso erbitterter Widerstand. Also ist Timing gefragt, damit wir unsere Truppen immer zum richtigen Zeitpunkt am passenden Ort haben. Andere Missionen erinnern eher an Kommandoeinsätze, weitere bieten auch mal klassischen Basisbau und das stückweise Erobern der Karte. Von derartigen Aufträgen hätten wir uns ein, zwei mehr gewünscht.

Anzeige

Zwischen den Missionen finden wir uns im Leviathan wieder. So heißt unsere Basis. Wenn wir es richtig verstanden haben (was angesichts der vielen Zerg-Fachbegriffe gar nicht so einfach ist), handelt es sich dabei um eine Art Raumschiff, das uns durchs All bringt. Dort können wir jedem Zerg-Einheitentyp eine von drei Verbesserungen verpassen: Mehr Widerstandskraft, mehr Angriffspower oder eine höhere Geschwindigkeit. Die Einstellungen lassen sich zwischen den Einsätzen jederzeit ändern. Außerdem können wir Kerrigan in einer Art Rollenspiel-Talentbaum immer mächtigere Spezialfähigkeiten geben.

  • In einer der Anfangsmissionen ist Kerrigan mit ihrem Freund Jim Raynor unterwegs.
  • Die Mutations-Einsätze sind kurz, aber unterhaltsam.
  • Im Leviathan wählt der Spieler die Missionen und verbessert seine Einheiten.
  • Kerrigan kann nach wie vor ihre Zerg kontrollieren...
  • Mit diesem "Etwas" liefert sich Kerrigan längere Dialoge.
  • Die Zerg-Einheiten lassen sich in drei Bereichen verbessern.
  • Auch die Protoss spielen wieder eine wichtige Rolle.
  • Im Verlauf der Kampagne wandelt sich das Bild von Kerrigan, und sie sieht immer böser aus.
  • Der Einheiten-Hangar füllt sich mit immer mehr Zerg-Typen.
  • Das Grafikmenü am PC erlaubt vielfältige Einstellungen.
Im Verlauf der Kampagne wandelt sich das Bild von Kerrigan, und sie sieht immer böser aus.

Die Grafik erinnert natürlich stark an Wings of Liberty. Sie wirkt aus technischer Sicht nicht wirklich zeitgemäß, aber dank der aufwendigen Animationen und einiger spektakulärer Zwischensequenzen stört das Blizzard-typisch vergleichsweise wenig - Heart of the Swarm wirkt aufwendig und hochwertig. Eine Reihe von kleineren Neuerungen, etwa besagte F2-Taste für die Auswahl der gesamten Armee, gab es schon vor der Veröffentlichung per Update.

Neuerungen im Multiplayermodus

Im Mehrspielerbereich bietet Heard of the Swarm einige neue Einheiten und Modi. An dieser Stelle wollen wir aber auf die ähnlich wichtige Umgestaltung des Battle.net hinweisen: Die in Anzahl und Größe reduzierten Schaltflächen sind angenehmer zu bedienen und resultieren in einer deutlich verbesserten Menüführung. Spieler können sich einfacher in Gruppen zusammenschließen, miteinander kommunizieren und gemeinsam Replays ansehen.

 Test Starcraft 2: Soap-Königin in galaktischer Zerg-SchlachtE-Sport und das Fazit 

eye home zur Startseite
feierabend 22. Mär 2013

Habe gestern SC2:HotS durchgespielt und muss Dir im Grunde Recht geben. Blizzard...

KleinerWolf 17. Mär 2013

Golem sind nicht die einzigen, welche die Story schlecht finden.

feierabend 15. Mär 2013

Da hats Du aber eine recht begrenzte Phantasie ;-) Oder noch nie einen Sci-Fi Roman...

Endwickler 15. Mär 2013

Oh man, wenn das so weiter geht, werde ich wohl als Rentner nicht mehr spielen sondern...

Dereptor 15. Mär 2013

Rock 'n' Roll Racing und Lost Vikings wären echt mal ne überlegung wert^^ bei Lost...


Video-Komplettlösung.de / 15. Mär 2013



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf
  2. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  3. symmedia GmbH, Bielefeld
  4. Heraeus infosystems GmbH, Hanau oder Singapur


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Normalpreis 250€)
  2. für 699€ statt 799€
  3. 158€ (Vergleichspreis 202€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

  1. Re: Sollen sie halt ihre eigenen Tiefbaufirmen...

    thinksimple | 17:56

  2. Re: Intel und AMD teilen sich den Markt - keine...

    the_second | 17:55

  3. Re: Hallo aus dem 1G-Land

    neocron | 17:51

  4. Re: Mehr als 640 Kilobyte Speicher braucht kein...

    sneaker | 17:50

  5. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    Azzuro | 17:49


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel