Abo
  • Services:
Anzeige
Sonic Jump Fever
Sonic Jump Fever (Bild: Golem.de)

Test Sonic Jump Fever: Höher hüpfen und mehr bezahlen

Im ersten Sonic Jump hat sich der Sega-Igel als Dauerhüpfer in der Tradition von Doodle Jump bewiesen, in Sonic Jump Fever setzt er erneut zu permanenten Sprüngen an - wird aber von In-App-Käufen massiv ausgebremst.

Anzeige

Das Konzept von Sonic Jump Fever unterscheidet sich kaum von dem des Vorgängers: Sonic und Freunde hüpfen automatisch nach oben. Der Spieler erreicht durch seitliches Neigen des Telefons nach rechts oder links, dass er dabei immer auf festem Untergrund landet und so zum nächsten Sprung ansetzt. Bewegliche Plattformen, diverse Hindernisse und das hohe Tempo erschweren die Aufgabe. Dazu gibt es diverse Gegner, die durch einen Sprung von unten ausgeschaltet werden. Wer ihnen in klassischer Jump-and-Run-Tradition auf den Kopf hüpft, der verliert sein Bildschirmleben.

Für besondere Höhen lässt sich durch Druck auf den Bildschirm ein Doppelsprung ausführen, zudem werden unterwegs Power-ups und Boni eingesammelt. Wer dabei besonders erfolgreich ist, aktiviert vorübergehend den namensgebenden Fever-Modus: Das Spiel wechselt hier die Grafik und lässt den Spieler Münzen einsammeln.

Was sich nach kurzweiligem Geschicklichkeitsspiel wie im Vorgänger anhört, wird leider auf Grund des Freemium-Ansatzes schnell frustrierend. So ist das Spiel mit Werbung überfrachtet - nach jedem Durchgang müssen großformatige Werbebanner weggeklickt werden. Noch schlimmer ist allerdings die In-App-Kauf-Mechanik: Beständige Aufforderungen, die eigenen Charaktere mit Extras aufzuwerten und so in den Highscore-Tabellen nach vorne zu rücken, bestimmen das Bild.

  • Sonic Jump Fever (Screenshot: Golem.de)
  • Sonic Jump Fever (Screenshot: Golem.de)
  • Sonic Jump Fever (Screenshot: Golem.de)
  • Sonic Jump Fever (Screenshot: Golem.de)
  • Sonic Jump Fever (Screenshot: Golem.de)
  • Sonic Jump Fever (Screenshot: Golem.de)
  • Sonic Jump Fever (Screenshot: Golem.de)
  • Sonic Jump Fever (Screenshot: Golem.de)
Sonic Jump Fever (Screenshot: Golem.de)

Zu allem Überfluss sind viele Extras für hohe Punktzahlen und lange Spielsessions unabdingbar: Wer nur auf die kostenfrei erspielten Gegenstände zugreift, bekommt oft nur sehr kurze Spielrunden geboten und muss sich dann erst wieder durch den Werbewust klicken, bevor erneut gespielt werden kann.

Sonic Jump Fever ist über Sega kostenlos bei iTunes und Google Play verfügbar und benötigt mindestens iOS 7.0 beziehungsweise Android-Version 4.0.

Fazit

Schöne Optik, süchtig machendes Spielkonzept - eigentlich hätte Sonic Jump Fever ein kurzweiliger Geschicklichkeitsspaß werden können. Erneut ist es aber der Freemium-Ansatz, der für mehr Frust als Spaß sorgt. Ein günstiger Verkaufspreis fürs Spiel wäre sicherlich die bessere Variante gewesen, als den Titel umsonst zu bekommen, dafür aber ständig zum Bonuskauf animiert und mit Werbung genervt zu werden.


eye home zur Startseite
Little_Green_Bot 21. Jul 2014

Ich habe es nach kurzem Test auch gleich wieder gelöscht, obwohl ich Sega-Fanboy bin. Der...

Test_The_Rest 21. Jul 2014

Tower Defense Spiele? Bei denen man keine Energie regenerieren muß? Öhem, da gibt es aber...

Flipperkugel 21. Jul 2014

Richtig, es muß nicht dazu führen, aber die Wahrscheinlichkeit ist relativ hoch, da man...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BASF Schwarzheide GmbH, Schwarzheide
  2. BVU Beratergruppe Verkehr + Umwelt GmbH, Freiburg im Breisgau
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. IT.Niedersachsen, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Honor 7X Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

  1. Re: Hallo aus dem 1G-Land

    Drag_and_Drop | 00:47

  2. jemand'ne Ahnung wie man Trustzone bei AMD...

    Shrykull | 00:44

  3. habe meine Rechner auf AMD ohne A5/Trustzone...

    Shrykull | 00:35

  4. Re: Diesen Test können wir leider nicht durchführen.

    beko | 00:29

  5. Re: Sollen sie halt ihre eigenen Tiefbaufirmen...

    quineloe | 00:26


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel