Abo
  • Services:

Erweiterungen und das Fazit

Wem es vor allem um "Schöner Wohnen" geht, kann übrigens auch im Sandboxmodus antreten. Dann sind alle Gebäude vom Start weg freigeschaltet, und per einfachem Cheat kann der Spieler jederzeit neues Geld aufs Bankkonto zaubern. Nachteil: Dann gibt es weder Erfolge noch einen Eintrag in der Highscore-Liste.

Stellenmarkt
  1. Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Sim City ist derzeit nur für Windows-PC in mehreren Ausgaben ab rund 50 Euro erhältlich; eine inhaltsgleiche Version für Mac OS soll noch im Frühjahr erscheinen, einen konkreten Termin nennt Electronic Arts noch nicht. Das Programm muss auf dem Onlineportal Origin aktiviert werden, ein Weiterverkauf ist nicht möglich; wer die Windows-Fassung aktiviert hat, soll später wahlweise ohne zusätzliche Kosten auch die Mac-Version herunterladen können.

  • Knapp 20 Minuten Wartezeit: Überlastete Server sind derzeit das größe Problem des Spiels.
  • Derartige Riesengebäude haben Auswirkungen auf weite Bereiche der Stadt.
  • Je grüner, desto besser fühlen sich die Bürger der Stadt.
  • Nach und nach kann der Spieler etwa die Steuern immer feiner justieren.
  • Ein Löschzug kämpft mit Feuer in einer Wohnanlage.
  • So ein Atomkraftwerk muss der Spieler wegen der kleinen Karten auch mal mitten im Wohngebiet unterbringen...
  • Gebäude wie das Rathaus wachsen mit den Städten mit.
  • Die klassische Anlage der Straßen ist auch im neuen Sim City sinnvoll.
  • Nachts sind die Städte stimmungsvoll ausgeleuchtet.
  • Zwischendurch gibt es immer wieder einmal besondere Herausforderungen, die Geld in die Kasse spülen.
  • Nach und nach gibt es immer mehr städtebauliche Möglichkeiten.
  • Runde Straßenzüge sehen schick aus, haben aber keine spielerischen Vorteile.
  • Mit einem Klick lassen sich rein private Partien erstellen.
  • Berge lassen sich in Sim City 5 nicht einebnen,...
  • ... während Wälder schlicht platt gemacht werden.
Nach und nach gibt es immer mehr städtebauliche Möglichkeiten.

Bereits jetzt gibt es im Handel oder als Download für jeweils rund 10 Euro ein deutsches, ein französisches und ein britisches Städte-Set, die etwa das Brandenburger Tor oder den Eiffelturm freischalten. Je nachdem, welche Version der Spieler gekauft hat, sind diese Bauten dort aber auch schon vorhanden. Aber selbst wenn nicht, raten wir vom Kauf ab - für das verlangte Geld gibt es zu wenig Inhalt. Die USK hat dem sehr gut lokalisierten Programm eine Freigabe ab 6 Jahren erteilt.

Fazit

Nach gut einer Woche mit anhaltenden schwerwiegenden Serverausfällen verfestigt sich der Eindruck, dass Sim City nicht nur ein paar Problemchen aufgrund des hohen Andrangs hat, sondern das Spiel von Grund auf fehlerhaft programmiert ist. Deshalb sollten Fans der Reihe mit dem Kauf warten, bis die Systeme wirklich funktionieren. Wir rechnen nicht damit, dass das von heute auf morgen gelingen wird. Falls die Schwierigkeiten nicht behoben werden können, sollte Electronic Arts eine freiwillige Rücknahme anbieten.

Wenn das neue Sim City funktioniert, ist es allerdings ein richtig gutes Aufbauspiel. Es ist eines dieser Programme, bei denen man nur mal eben fünf Minuten daddeln möchte und dann erst nach einer Stunde aufhört - oft nur, weil wieder einmal der Server abgestürzt ist. Stärken sind neben der schicken Grafik vor allem die gut abgestimmten Bauoptionen. Serienneulinge kommen prima ins Spiel, aber auch erfahrene Bürgermeister haben genügend Möglichkeiten zur Feinjustierung und dürften sich kaum langweilen. Um gelegentliche Wartezeiten zu vermeiden, hätten wir uns allerdings eine noch höhere Geschwindigkeitsstufe gewünscht. Und wenigstens optional eine sinnvolle Speicherfunktion, um unterschiedliche Vorgehensweisen besser ausprobieren zu können.

Viele Diskussionen entfacht vor allem die Frage, ob die Karten von Sim City zu klein sind. Die Meinungen in der Golem.de-Redaktion sind geteilt: Die einen wünschen sich mehr Platz für sehr große Metropolen. Die anderen empfinden gerade die Beschränkung als Herausforderung, die zum Optimieren der Siedlungen einlädt. Sie raten dazu, mehrere Städte in einer Region als Mega-City anzulegen. Diese Debatten sind aber müßig, solange Sim City nur abschnittsweise spielbar ist. EA ist jetzt gefragt, die technischen Probleme dauerhaft in den Griff zu bekommen.

 Eine Stadt voller Statistik
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Binary 21. Mär 2013

Kein Frage: Sim City macht spaß ... so wie jedes andere Sim City zuvor auch. Ja, soviel...

M.Kessel 16. Mär 2013

Der Grund, warum ich Spiele nie wieder am Erscheinungstag hole, sind einige Entäuschungen...

Trollfeeder 14. Mär 2013

Es geht nicht um das "nicht können" sondern um das nicht wollen.

SebiSerpe 13. Mär 2013

Hi, bin ja scheinbar doch nicht allein mit meiner bisherigen positiven Bilanz. An den...

Phreeze 13. Mär 2013

oder des Erbauers...srsly


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /