Abo
  • Services:

Skurrile Superwaffen

Mit einer der zahlreichen, im Spielverlauf immer weiter technisch und optisch aufrüstbaren Waffen wie Pistolen, Schrotflinten, Raketenwerfern oder abgedrehten Spezialkanonen gilt es, die Brut nach und nach auszuschalten. Das entpuppt sich trotz Vielfalt bei der Waffenwahl als wenig fordernd. Die Kontrahenten suchen kaum Deckung und fallen generell durch geringe Intelligenz auf, aber auch dem Spieler bleibt auf Grund fehlender Schutzmöglichkeiten meist nicht viel übrig, als ohne jegliche Taktik ein Magazin nach dem anderen leer zu ballern.

  • Saints Row 4 (Bilder: Deep Silver)
  • Saints Row 4
  • Saints Row 4
  • Saints Row 4
  • Saints Row 4
  • Saints Row 4
Saints Row 4
Stellenmarkt
  1. MT AG, Frankfurt am Main
  2. thyssenkrupp AG, Essen

Hinzu kommen diverse andere Aufträge und Minispiele, etwa das Transportieren von Autos von A nach B, das Entführen von Geiseln, das Erklimmen von Alien-Türmen, das Anrichten von möglichst viel Chaos und Zerstörung und das Flüchten vor der Polizei. Die Kampagne von Saints Row 4 kann übrigens auch im Koop-Modus gespielt werden, zudem gibt es Missionen, die speziell hierfür designt wurden - und somit natürlich auch nur zu zweit bewältigt werden können.

Wie gewohnt kann beliebig jedes Fahrzeug gekapert werden. Wer mag, kann also auch im Müllwagen oder Kleintransporter seine Runden durch Steelport drehen. Per Menü wird eine Karte der Stadt aufgerufen, auf der sämtliche Missionen gelistet sind - per Knopfdruck werden die ausgewählt und sind dann per Navi einfach zu erreichen.

Erfolgreiche Missionen und Manöver bringen Bargeld und Erfahrungspunkte, die der eigenen Ausrüstung und dem guten Ruf dienen. Hinzu kommen nach und nach Spezialfähigkeiten: Da Steelport im Grunde nur eine von den Aliens aufgesetzte Fiktion ist - Matrix lässt grüßen -, lassen sich auch die Regeln der Physik immer weiter aushebeln. Superhelden-Fähigkeiten wie rasante Sprints, riesige Sprünge und Feuer- und Eis-Attacken sind die Folge und erinnern ein wenig an Infamous.

 Test Saints Row 4: US-Präsident vs. AliensGrafik und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 47,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 45,99€ (Release 19.10.)

Marib 16. Aug 2013

Wie siehts denn mit dem Koop aus? In SR3 kams da immer wieder zu lags die es mehr oder...

BEnBArka 16. Aug 2013

Jaja die Computerwelt in SR 3. Das Klo Konstrukt ... herlich. Ich kauf mir SR4 und hoffe...

Technohunter199... 15. Aug 2013

Ich habe SR 1+2 auch gespielt und fand SR3 auch nicht so schlecht hat sehr viel Spass...

parameter-remove 15. Aug 2013

Bin ich froh, dass ich für den PC nur knapp 45 Euro ausgeben muss und nicht so lächerlich...

chuck 15. Aug 2013

PLONK!


Folgen Sie uns
       


Magnetschwebebahn bei Max Bögl - Bericht

Leise soll das Transport System Bögl sein, schnell und wartungsarm. Wir sind in der Magnetschwebebahn mitgefahren.

Magnetschwebebahn bei Max Bögl - Bericht Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
    Network Slicing
    5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

    Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
    Ein Bericht von Stefan Krempl

    1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
    2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
    3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

      •  /