Abo
  • Services:

Schlauchlevels voller Untoter

Die meiste Zeit verbringen wir in sehr linear angelegten Schlauchlevels damit, einen Feind nach dem anderen auszuschalten. Als kleine Revolution muss da gelten, was einige Spieler schon bei früheren Serienteilen gefordert hatten: Es ist jetzt möglich, nicht nur im Stehen, sondern auch im Laufen zu schießen. Wenn das nicht mit den Gewehren oder Pistolen aus dem umfangreichen Waffenarsenal geht - etwa weil die Angreifer schon zu dicht bei uns sind, oder die Munition doch mal alle ist -, können wir auch mal mit einem etwas überkomplizierten Nahkampfsystem attackieren. Auch ein dezent an Gears of Wars erinnerndes Deckungssystem gibt es immer wieder, allerdings haben die Designer bei Capcom auch das arg umständlich gestaltet - wir haben deshalb schlicht darauf verzichtet und uns mehr oder weniger frontal auf die Feinde gestürzt.

Stellenmarkt
  1. Alexander Bürkle GmbH & Co. KG, Freiburg
  2. Groz-Beckert KG, Albstadt

Nicht kompliziert, sondern extrem simpel sind hingegen die meisten anderen Aktionen geworden. Damit meinen wir die sporadisch auftretenden Rätsel, bei denen aber so gut wie immer der Druck auf eine oder mehrere Tasten ausreicht - etwa wenn es darum geht, scheinbar verbarrikadierte Türen zu öffnen oder scheinbar komplizierte Apparate zu bedienen.

  • Resident Evil 6
  • Resident Evil 6
  • Resident Evil 6
  • Resident Evil 6
  • Resident Evil 6
  • Resident Evil 6
  • Resident Evil 6
  • Resident Evil 6
Resident Evil 6

Die Grafik macht einen sehr durchwachsenen Eindruck. Auf der Habenseite verbucht sie einige schöne Licht- und Schatteneffekte sowie die teils sehr schick in Szene gesetzten Ingame-Zwischensequenzen. Vergleichsweise eklig-imposant sehen auch die Mutationen von einigen der Gegner aus, denen beispielsweise neue Körperteile nachwachsen können. Deutlich weniger gelungen finden wir unter anderem die meisten Standardfeinde, die mit fast schon billig aussehenden Texturen beklebt sind und mit Animationen aus dem untoten Leben scheiden, die kein B-Movie-Regisseur akzeptieren würde.

Neben der Kampagne für Einzelspieler gibt es vergleichsweise viele Angebote für Onlinekämpfer. Neben der Koop-Möglichkeit ist das unter anderem die interessante "Agentenjagd", bei der ein Spieler online versucht, die beiden Hauptfiguren zu verfolgen und zu eliminieren. Auf der Xbox 360 bietet Capcom übrigens drei Downloadmodi für einige Zeit exklusiv an.

Resident Evil 6 ist für Xbox 360 und Playstation 3 erhältlich und kostet rund 60 Euro. Neben der englischen gibt es auch eine deutsche Sprachausgabe - die im Falle der Xbox 360 von einer zweiten DVD auf der Festplatte installiert werden muss. Das Spiel ist gegenüber der Originalversion ungeschnitten und mit einer USK-Freigabe ab 18 Jahren erschienen.

Fazit

Kaufen oder nicht? Für Fans der Serie ist das in diesem Fall trotzdem nicht ganz einfach. Immerhin ist die Handlung halbwegs interessant, einige Bosskämpfe machen Spaß und außerdem will man ja auch schlicht wissen, wie es weitergeht mit den Figuren. Schade, dass sich Capcom mit Resident Evil 6 so radikal vom bewährten und bei vielen Fans auch beliebten Survivalhorror abwendet. Nur: wenn schon, denn schon - und im Vergleich mit der Action, die ein Call of Duty bietet, wirken die Abenteuer von den sechs (beziehungsweise sieben) Protagonisten schlicht weniger überzeugend. Zum technischen Mittelmaß etwa bei der Grafik gesellen sich einige Designprobleme, beispielsweise die teils elendig schlauchigen Levels oder allzu simple Rätsel.

 Test Resident Evil 6: Shooter statt Survivalhorror
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1745,00€
  2. 64,89€
  3. 3,74€
  4. 179,00€

Chevarez 08. Okt 2012

... könnte DayZ evtl. eine Empfehlung wert sein. Und ArmA2, auf dem der Mod basiert, ist...

Chevarez 08. Okt 2012

DCS Black Shark 2 könnte was für dich sein. ;-)

Chevarez 08. Okt 2012

Du solltest dir auf jeden Fall mal DayZ anschauen. Das könnte was für dich sein.

Paykz0r 06. Okt 2012

ich glaub du missvertehst mich. ich hab nur sagen wollen, dass es viele zombie spiele...

JTR 05. Okt 2012

Wow man kann bzg. Glaubwürdigkeit COD noch unterbieten? Hätte nicht gedacht dass das...


Folgen Sie uns
       


Energizer Power Max P18K Pop - Hands on (MWC 2019)

Ein Smartphone wie ein Ziegelstein: das Energizer Power Max P18K Pop hat einen 18.000 mAh starken Akku.

Energizer Power Max P18K Pop - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test: Apple hat nicht die Längsten
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test
Apple hat nicht die Längsten

Nach dem Klangsieger und dem Bedienungssieger haben wir im dritten Test den kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel mit der weitaus besten Akkulaufzeit gefunden. Etwas war aber wieder nicht dabei: die perfekten True Wireless In-Ears.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
    Operation 13
    Anonymous wird wieder aktiv

    Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
    Von Anna Biselli


      Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
      Verschlüsselung
      Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

      VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
      Eine Analyse von Hanno Böck

      1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
      2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
      3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

        •  /