Abo
  • Services:
Anzeige
Der Firefox Test Pilot bietet experimentelle Funktionen als Addon.
Der Firefox Test Pilot bietet experimentelle Funktionen als Addon. (Bild: Mozilla)

Test Pilot: Mozilla vereinfacht Tests neuer Firefox-Funktionen

Der Firefox Test Pilot bietet experimentelle Funktionen als Addon.
Der Firefox Test Pilot bietet experimentelle Funktionen als Addon. (Bild: Mozilla)

Mit dem Firefox Test Pilot sollen interessierte Nutzer experimentelle Funktionen für den Browser ganz einfach per Addon testen können. Mozilla will so herausfinden, welche Funktionen langfristig umgesetzt werden sollen.

Vor einigen Jahren gab es schon einmal ein Addon von Mozilla für den Firefox mit dem Namen Test Pilot. Darüber konnten Umfragen durchgeführt und die Nutzung des Browsers analysiert werden. Mozilla reaktiviert nun das Programm Test Pilot, um experimentelle Funktionen für den Browser zu testen.

Anzeige

Mit Hilfe von Addons lassen sich so einfach Neuerungen für den Browser ausprobieren, bewerten und Mozilla dabei helfen, Nutzungsstatistiken anzufertigen. Zum Ausstieg aus den Experimenten reicht das Deinstallieren der Addons. Die nun veröffentlichten Test-Pilot-Experimente sind dabei ausschließlich auf Veränderungen der grafischen Oberfläche beschränkt.

Mögliche Veränderungen am UI

Getestet werden kann so zum Beispiel der sogenannte Activity Stream, mit dem es einfacher sein soll, den Verlauf des Browsers zu benutzen und etwa häufig verwendete Seiten schnell wiederzufinden. Der Activity Stream ersetzt dabei die standardmäßig genutzte Übersichtsseite für einen neuen Tab.

  • Die Addons von Test Pilot (Bild:Mozilla)
  • Die Addons von Test Pilot (Bild:Mozilla)
  • Die Addons von Test Pilot (Bild:Mozilla)
  • Die Addons von Test Pilot (Bild:Mozilla)
  • Die Addons von Test Pilot (Bild:Mozilla)
  • Die Addons von Test Pilot (Bild:Mozilla)
  • Die Addons von Test Pilot (Bild:Mozilla)
Die Addons von Test Pilot (Bild:Mozilla)

Im Test Pilot steht nun außerdem das Tab Center bereit, das die Tabs in einer vertikalen Leiste am linken Rand des Browserfensters darstellt. Für Universal Search wird der Verlauf der Adressleiste mit den Suchfunktionen verknüpft, um noch bessere Vorschläge darstellen zu können. Hat sich ein Nutzer zum Beispiel bereits vorher auf einer Seite befunden, die nun in den Suchvorschlägen auftaucht, wird diese gesondert hervorgehoben.

Sollte das Test-Pilot-Programm mit den ersten Addons erfolgreich verlaufen, ist davon auszugehen, dass Mozilla dies künftig weiter pflegt und Nutzer so noch stärker in die Entwicklung des Firefox-Browsers einbezieht. Ob und welche der Addons letztlich final in den Firefox integriert werden, ist derzeit noch offen.


eye home zur Startseite
wikwam 12. Mai 2016

Wenn ich FF ohne Schnick-Schnack installiere, merke ich keinen Unterschied zu Chrome...

quadronom 11. Mai 2016

...das geht doch wieder in die Hose. Na ganz Prima! Weil das ja immer so gut ankommt. Die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ravensburg
  3. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  4. Schmitz-Stelzer Datentechnik GmbH, Geilenkirchen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€
  3. (-8%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: nicht krümelnde Brötchen liebe ich...

    Oktavian | 23:39

  2. Re: Brötchen? Das heißt doch SEMMELN.

    Oktavian | 23:37

  3. Re: Windows 10

    Lemo | 23:36

  4. Re: Wäre ja schade, wenn es ein amerikanisches...

    Oktavian | 23:36

  5. Re: Man stelle sich mal vor alle Berufsgruppen...

    User_x | 23:34


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel