Abo
  • Services:
Anzeige
Pillars of Eternity
Pillars of Eternity (Bild: Obsidian Entertainment)

Test Pillars of Eternity: Neue Welt mit klassischem Vorbild

Pillars of Eternity
Pillars of Eternity (Bild: Obsidian Entertainment)

Wie Baldur's Gate, aber doch anders: Mit Pillars of Eternity hat Obisidian Entertainment ein tolles Rollenspiel im klassischen Stil veröffentlicht, das nicht nur Fans für Wochen an den Bildschirm fesseln kann.

Anzeige

Goldtal - das klingt idyllisch. Aber kaum stehen wir kurz nach dem Start von Pillars of Eternity in der kleinen Siedlung, sehen wir den Galgenbaum. Dort hat der Abgesandte des örtlichen Fürsten Raedric VII viele der Dorfbewohner aufgeknüpft, weil es zu einer auffälligen Häufung von sogenannten Hohlgeburten gekommen ist: Kinder ohne Seele.

Es dürfte klar sein, wer die Sache aufklären und alle folgenden Probleme lösen muss: wir. In Pillars of Eternity sind wir einer der sagenumwobenen Wächter und haben die besondere Fähigkeit, die Seelen von anderen Menschen zu erforschen. Das Rollenspiel versetzt uns in die teils lauschige, teils aber auch recht düstere Fantasywelt Eora.

  • In Kämpfen ist die Zoomfunktion besonders praktisch. (Screenshot: Golem.de)
  • In der Weltkarte sehen wir einen kleinen Teil von Eora. (Screenshot: Golem.de)
  • Vor dem Spielstart erstellen wir unseren Helden. (Screenshot: Golem.de)
  • Besondere Ereignisse werden mit diesen Einblendungen erzählt. (Screenshot: Golem.de)
  • Hier geht es vorerst nicht weiter... (Screenshot: Golem.de)
  • Nach und nach bringen wir Licht ins Dunkel der Karten. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Galgenbaum von Goldtal hängt voller Leichen. (Screenshot: Golem.de)
In Kämpfen ist die Zoomfunktion besonders praktisch. (Screenshot: Golem.de)

Doch Fantasy trifft es nur zum Teil. Anders als im großen Vorbild von Pillars of Eternity - gemeint ist natürlich Baldur's Gate - sind wir nicht im Szenario von Dungeons & Dragons unterwegs. Sondern in einer Welt, die das Entwicklerstudio Obsidian Entertainment selbst geschaffen hat. Dort treffen wir zwar gleich auf Mitreisende wie einen Zauberer, der uns ganz klassisch mit Blitzangriffen und Feuerbällen im Kampf hilft.

Aber wenig später begegnen wir eben auch einem Mitstreiter, der mit einer Flinte schießt - wobei es ziemlich putzig aussieht, wie der Fernkämpfer die Waffe vor jedem Schuss erst noch umständlich laden muss. Bis zur AK-47 ist es auch in Pillars of Eternity noch ein sehr weiter Weg; und allzu groß sind die etwas moderneren Einflüsse nicht. Das gilt auch für die Schar der Standardgegner, die zu einem recht großen Teil aus Spinnen, Skeletten und Trollen sowie aus Plünderern und Banditen besteht.

Diese Arten von Feinden treffen wir, während wir wie in Baldur's Gate die Welt erkunden. Das bedeutet im Normalfall, dass wir am Rand eines mehr oder weniger großen und von oben dargestellten Abschnitts beginnen und diesen dann erkunden. Oft sind das mitteleuropäisch anmutende Wäldchen, in denen wir in ein Banditenlager oder eine Höhle mit Goblins stolpern und uns dann einen Kampf liefern - offiziell irgendwie im Namen des Guten, eigentlich aber um unsere Vorräte aufzustocken.

Die Ablaufgeschwindigkeit des Spiels und damit auch den Laufschritt unseres maximal sechsköpfigen Trupps können wir mit einem komfortablen Mausklick verdoppeln. Wir haben die erhöhte Geschwindigkeit übrigens irgendwann einfach generell angelassen.

Kampfsystem mit Ausdauer 

eye home zur Startseite
beko 10. Apr 2015

Danke für den Tipp. Ich habe immer das Kampf-Log offen und das daher nicht gesehen...

Psykhe 09. Apr 2015

Du missverstehst ihn hier. Es meint hier *nicht* stufenloses Herumschwenken a la NWN...

Aufklaerer 09. Apr 2015

Wie schon erwähnt, man kann recht einfach eigene Portraits installieren, gibt da auch...

Anonymer Nutzer 09. Apr 2015

Nicht ganz. Immerhin kommen immer wieder neue Ereignisse vor auf Karten. Zb Kopfgelder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Deutsche Telekom AG, verschiedene Standorte


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: common business

    Asthania | 08:19

  2. In der Praxis: Alles über die Server von Skype

    delphi | 06:16

  3. Re: Unity weiter nutzen

    ve2000 | 04:56

  4. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    ve2000 | 04:44

  5. Re: Unverschlüsselte Grundversorgung

    teenriot* | 04:41


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel