Abo
  • Services:
Anzeige
Pillars of Eternity
Pillars of Eternity (Bild: Obsidian Entertainment)

Kampfsystem mit Ausdauer

Das Kampfsystem orientiert sich direkt an Baldur's Gate, insbesondere was die entscheidende Bedeutung der Leertaste angeht: Damit frieren wir das Geschehen ein, und können in aller Ruhe allen Party-Mitgliedern Befehle erteilen. Der Magier soll einen Flächenzauber wirken, unser Paladin heilt ein angeschlagenes Truppenmitglied, der Sänger stimmt ein Kampflied an und der Schwertträger attackiert den feindlichen Priester - und so weiter.

Anzeige

Es ist sogar etwas taktischer als Baldur's Gate, weil wir neben der Gesundheit unserer Helden auch ihre Ausdauer im Blick behalten müssen. Richtig in Probleme geraten wir, wenn beide durch die Kämpfe in Richtung Null sinken. Um sie nach dem Ende der Gefechte wieder zu erholen, müssen wir Rastpausen einlegen - wenn wir das in einem luxuriösen Hotelbett machen, bekommen wir sogar ein paar handfeste Boni.

  • In Kämpfen ist die Zoomfunktion besonders praktisch. (Screenshot: Golem.de)
  • In der Weltkarte sehen wir einen kleinen Teil von Eora. (Screenshot: Golem.de)
  • Vor dem Spielstart erstellen wir unseren Helden. (Screenshot: Golem.de)
  • Besondere Ereignisse werden mit diesen Einblendungen erzählt. (Screenshot: Golem.de)
  • Hier geht es vorerst nicht weiter... (Screenshot: Golem.de)
  • Nach und nach bringen wir Licht ins Dunkel der Karten. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Galgenbaum von Goldtal hängt voller Leichen. (Screenshot: Golem.de)
Besondere Ereignisse werden mit diesen Einblendungen erzählt. (Screenshot: Golem.de)

Die Kämpfe sind anfangs auch in den niedrigeren Schwierigkeitsgraden teils fordernd, später ändert sich das aber und es gibt etwas zu viele simple Scharmützel; ein erster Patch von Obidian hat sich dieses Problems bereits angenommen, aber vermutlich werden die Entwickler noch weiter an der Balance feilen.

Die Haupt- und Nebenquests sind abwechslungsreich und stellen uns immer wieder vor Entscheidungen - mit Fürst Raedric VII etwa können wir auf sehr unterschiedliche Arten umgehen. Schon recht früh im Spielverlauf bekommen wir die Möglichkeit, eine eigene Burg unter unsere Fittiche zu nehmen und nach und nach renovieren. Auch dort warten Abenteuer, nämlich in den Kellerverliesen.

Benutzerführung und Komfort machen einen gelungenen Eindruck. Natürlich gibt es Tasten zum Schnellspeichern und Schnellladen. Bei den zahlreichen Texteinblendungen - ohne deren halbwegs gründliches Studium das Spiel deutlich weniger Spaß, und irgendwann keinen Sinn macht - haben sich die Entwickler mit verschiedenfarbigen Schriften und Ähnlichem sehr um Übersicht bemüht.

Die Grafik ist die wohl größte Schwäche von Pillars of Eternity. Wir marschieren durch sehr viele matschig aussehende Sumpflandschaften, sterile Städte, Siedlungen und wenig märchenhaft wirkende Wälder. Im Laufe der Zeit hat uns auch gestört, dass wir gefühlt fast immer bei Nacht unterwegs waren. Dann wirkt alles noch farbärmer, außerdem ist die Orientierung ein bisschen umständlicher - immerhin, echte Probleme bereitet das nicht.

 Test Pillars of Eternity: Neue Welt mit klassischem VorbildVerfügbarkeit und Fazit 

eye home zur Startseite
beko 10. Apr 2015

Danke für den Tipp. Ich habe immer das Kampf-Log offen und das daher nicht gesehen...

Psykhe 09. Apr 2015

Du missverstehst ihn hier. Es meint hier *nicht* stufenloses Herumschwenken a la NWN...

Aufklaerer 09. Apr 2015

Wie schon erwähnt, man kann recht einfach eigene Portraits installieren, gibt da auch...

Anonymer Nutzer 09. Apr 2015

Nicht ganz. Immerhin kommen immer wieder neue Ereignisse vor auf Karten. Zb Kopfgelder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  2. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  3. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  4. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  5. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  6. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  7. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  8. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play

  9. HP Omen X VR im Test

    VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken

  10. Google

    Deep-Learning-System analysiert Augenscans nach Krankheiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

  1. Re: 100$ + Netzteil + SD-Karte

    M.P. | 16:46

  2. Re: Warum sind smart Lautsprecher so beliebt?

    No name089 | 16:45

  3. Re: Bis zum nächsten Gerichtstermin

    Umdenker | 16:42

  4. Bis dahin sind eh alle Sender in HD empfangbar

    DebugErr | 16:40

  5. Re: Wir schreiben 2018, nicht mehr 2017. Kein...

    otraupe | 16:40


  1. 16:32

  2. 15:52

  3. 15:14

  4. 14:13

  5. 13:55

  6. 13:12

  7. 12:56

  8. 12:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel