Abo
  • Services:
Anzeige
Neverdead
Neverdead (Bild: Konami)

Test Neverdead: Unsterblich unterdurchschnittlich

Neverdead
Neverdead (Bild: Konami)

Ein sympathisches Heldenduo, makaberer Humor und originelle Ideen: Neverdead von Konami hat einige der Zutaten für gehobenen Spielspaß. Trotzdem kommt das Actionspiel für Xbox 360 und Playstation 3 nicht richtig in Fahrt.

Mal ehrlich: Wenn wir unsterblich wären, würde uns besseres einfallen, als unsere Zeit mit der Jagd auf Monster zu verbringen. Bryce Boltzmann hat aber zu nichts anderem Lust, und eigentlich mag er selbst die Monsterjagd nicht mehr. Die Hauptfigur von Konamis Actionspiel Neverdead wäre inzwischen ganz gerne tot - aber blöderweise hat ihn ein Dämon vor über 500 Jahren verflucht. Also kämpft Bryce gemeinsam mit der Agentin Arcadia gegen Horden von Bestien, die die Herrschaft über die Erde anstreben. Der Spieler steuert Bryce im Verlauf der Handlung durch weitgehend linear angelegte Umgebungen wie alte Häuser, Parkanlagen, eine Kirche und Kellergewölbe.

Anzeige

Bryce kann unter normalen Umständen zwar nicht sterben, aber durchaus Arme, Beine oder den Rumpf im Kampf verlieren. Dann hat der Spieler nur noch Kontrolle über den Kopf, mit dem er - fast wie in Katamari - dann aber wieder die restlichen Körperteile aufsammeln kann. Wenn das nicht möglich ist, kann Bryce sich nach ein paar Augenblicken wieder vollständig neu erschaffen. Klingt alles sehr eklig, ist es aber nur auf den ersten Blick: Die comichafte Grafik, bewusst übertriebene Animationen und viel morbider Humor lassen auch empfindliche Spieler nach Neverdead durchaus ruhig schlafen.

  • Neverdead
  • Neverdead
  • Neverdead
  • Neverdead
  • Neverdead
  • Neverdead
  • Neverdead
  • Neverdead
  • Neverdead
  • Neverdead
  • Neverdead
  • Neverdead
Neverdead

Dauerhaft "Game Over" heißt es für Bryce erst etwas später im Spiel, wenn er auf einen bestimmten Gegner trifft, der seinen abgetrennten Kopf verspeist - oder wenn Arcadia stirbt, was glücklicherweise nicht allzu leicht passiert. Dann muss der Spieler vom letzten Checkpoint neu starten.

Das Element der meist dann doch gegebenen Unsterblichkeit hat weitreichende spielerische Folgen: Zum einen kann Bryce viele Stellen nur erreichen, indem er etwa als Kopf durch enge Kanalisationsschächte rollt, dann auf Knopfdruck seinen Körper neu erschafft und seiner Begleiterin Arcadia dann eine Tür öffnet.

Kämpfe und Fazit 

eye home zur Startseite
MrBrown 05. Feb 2012

Ja und? Es kann ja nicht jedes Spiel zum interaktiven Film degenerieren, der Trend ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. Daimler AG, Neu-Ulm
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  4. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ statt 149,90€
  2. und Destiny 2 gratis erhalten
  3. 9,49€ + Versandkosten (Steam Link einzeln kostet sonst 54,99€ und das Spiel regulär 11,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Katastrophale UX

    ve2000 | 01:39

  2. Re: Man müsste mal den Elektrosmog messen, der...

    quasides | 01:20

  3. Re: Wir kolonialisieren

    Ganta | 01:18

  4. Re: Versichertenstammdatenmanagement

    madMatt | 00:57

  5. Re: OT: Golem-Werbung

    Squirrelchen | 00:57


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel