Test Moebius Empire Rising: Sherlock Holmes und Dan Brown auf Spielspaß-Suche

Über Kickstarter hat Jane Jensen rund 435.000 US-Dollar für die Entwicklung von Moebius bekommen. Dessen Handlung dreht sich darum, dass sich Geschichte wiederholt und man daraus nichts lernt. Leider gilt das auch für Gameplay-Schnitzer in dem Adventure selbst.

Artikel veröffentlicht am ,
Moebius Empire Rising
Moebius Empire Rising (Bild: Pinkerton Road)

Der Protagonist von Moebius heißt Malachi Rector - und er hat eine verblüffende Ähnlichkeit mit Sherlock Holmes. Er besitzt ebenfalls ein fotografisches Gedächtnis, eine umfassende Allgemeinbildung, ein ausgeprägtes Ego, die Fähigkeit, auch komplexe Rätsel zu lösen, und zudem schon bald einen Sidekick, der ihm bei seinen Aufgaben hilft. Allerdings ist der hauptberufliche Antiquitätenhändler oft nicht sonderlich charmant, sondern lässt Sympathiewerte ebenso vermissen wie Tiefgang - ein Problem, mit dem sich viele Haupt- und Nebencharaktere in Moebius herumschlagen müssen. Das Spiel ist unter der Aufsicht von Jane Jensen (Gabriel Knight) entstanden, die für das Projekt rund 435.000 US-Dollar über Kickstarter von der Community erhalten hat.

Inhalt:
  1. Test Moebius Empire Rising: Sherlock Holmes und Dan Brown auf Spielspaß-Suche
  2. Deutsche Version und Fazit

Rector wird von der Regierung beauftragt, die Umstände eines Mordes an einer Frau aufzuklären. Dabei kommt er auf die Spur einer weitaus größeren Sache: Offensichtlich werden berühmte Personen der Vergangenheit immer wieder geboren, ähneln ihren Vorgängern bis ins kleinste Detail und können auf der Welt gehörigen Schaden anrichten - eine Geschichte, die ebenso absurd wie spannend erzählt ist und mit ihrem Mix aus Geheimorganisationen, paranormalen Kräften und einer großen Verschwörung auch aus der Feder eines Dan Brown stammen könnte.

  • Moebius Empire Rising (Screenshot: Pinkerton Road)
  • Moebius Empire Rising (Screenshot: Pinkerton Road)
  • Moebius Empire Rising (Screenshot: Pinkerton Road)
  • Moebius Empire Rising (Screenshot: Pinkerton Road)
  • Moebius Empire Rising (Screenshot: Pinkerton Road)
  • Moebius Empire Rising (Screenshot: Pinkerton Road)
  • Moebius Empire Rising (Screenshot: Pinkerton Road)
  • Moebius Empire Rising (Screenshot: Pinkerton Road)
  • Moebius Empire Rising (Screenshot: Pinkerton Road)
  • Moebius Empire Rising (Screenshot: Pinkerton Road)
  • Moebius Empire Rising (Screenshot: Pinkerton Road)
  • Moebius Empire Rising (Screenshot: Pinkerton Road)
  • Moebius Empire Rising (Screenshot: Pinkerton Road)
  • Moebius Empire Rising (Screenshot: Pinkerton Road)
  • Moebius Empire Rising (Screenshot: Pinkerton Road)
  • Moebius Empire Rising (Screenshot: Pinkerton Road)
Moebius Empire Rising (Screenshot: Pinkerton Road)

Leider sind die Rätsel, die Malachi Rector zu knacken hat, nicht halb so spannend. Meist muss der Spieler mit ihm in linearen Abläufen einfachste Adventure-Kost absolvieren. Das heißt: Umgebung absuchen, Gegenstände einsammeln und fast an gleicher Stelle auch wieder benutzen.

Das ließe sich vielleicht verschmerzen, wenn die Entwickler von Pinkerton Road Studio nicht einige Gemeinheiten ins Spiel eingebaut hätten. So lassen sich viele Gegenstände erst ab dem Moment aufnehmen, wenn sie tatsächlich gebraucht werden. Selbst wenn also offensichtlich ist, dass ein Objekt im weiteren Spielverlauf eine Rolle spielen wird, ist es immer wieder nötig, an besuchte Orte zurückzukehren und teils sogar lange Umwege in Kauf zu nehmen, um dann endlich das längst entdeckte Hilfsmittel ins Inventar zu packen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Deutsche Version und Fazit 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Galaxy S23 im Hands-on
Viel Leistung und viel Kamera

Samsungs neue Galaxy-S23-Modelle sind sehr leistungsstark und hochwertig. Die 200-Megapixel-Kamera bekommt nur das Ultra-Modell.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

Galaxy S23 im Hands-on: Viel Leistung und viel Kamera
Artikel
  1. Energiespargeräte und Diskokugeln: Bundesnetzagentur zieht 15 Millionen Geräte aus dem Verkehr
    Energiespargeräte und Diskokugeln
    Bundesnetzagentur zieht 15 Millionen Geräte aus dem Verkehr

    Die Bundesnetzagentur hat im vergangenen Jahr zahlreiche Produkte verboten. Darunter sind Energiespargeräte, Fernbedienungen und Diskokugeln.

  2. Western Australia: Eine radioaktive Kapsel - irgendwo im australischen Outback
    Western Australia
    Eine radioaktive Kapsel - irgendwo im australischen Outback

    Wie eine radioaktive Kapsel in Australien verlorengehen konnte, ob sie gefährlich ist, warum sie so schwierig zu finden war und wofür solche Kapseln gut sind.
    Ein Bericht von Werner Pluta

  3. Galaxy Book 3: Samsung stellt die Galaxy-Book-3-Serie vor
    Galaxy Book 3
    Samsung stellt die Galaxy-Book-3-Serie vor

    Neben der Hardware legt Samsung Wert auf die mitgelieferte Software. Damit sollen sich Notebook und Mobilgeräte leichter gemeinsam nutzen lassen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 77% Rabatt auf Fernseher bei Otto • Roccat Kone Pro -56% • Xbox Series S + Dead Space 299,99€ • PCGH Cyber Week • MindStar: ASRock RX 7900 XT 949€ • AMD CPU kaufen, SW Jedi Survivor gratis dazu • Philips LED TV 65" 120 Hz Ambilight 999€ • KF DDR4-3600 32GB 91,89€ [Werbung]
    •  /