• IT-Karriere:
  • Services:

Plastik-Grafik und Fazit

Irgendwann ist auch der letzte Marine im aktuellen Teilgebiet des Camps ausgeschaltet. Wir hören per Funk, dass der Gegner die Alarmstufe senkt oder gar aufhebt und können weitermachen. Ganz bugfrei ist das Spiel nicht: Es kann durchaus passieren, dass das US-Militär mitten im Gefecht mitteilt, dass die Lage ruhig und der Alarm aufgehoben ist - was allerdings nicht wirklich störend ist.

Stellenmarkt
  1. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  2. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg

Beim Schleichen hat Snake mit diesem Problem natürlich nicht zu kämpfen: Dann bewegt er sich um Wachsoldaten herum und erreicht seine Ziele, ohne einen Schuss abgegeben zu haben. Die Hauptmission lässt sich ohne einen getöteten Gegner absolvieren, das gilt jedoch nicht für alle Zusatzeinsätze.

  • Metal Gear Solid: Ground Zeroes (Bilder: Konami)
  • Metal Gear Solid: Ground Zeroes
  • Metal Gear Solid: Ground Zeroes
  • Metal Gear Solid: Ground Zeroes
  • Metal Gear Solid: Ground Zeroes
  • Metal Gear Solid: Ground Zeroes
  • Metal Gear Solid: Ground Zeroes
  • Metal Gear Solid: Ground Zeroes
  • Metal Gear Solid: Ground Zeroes
  • Metal Gear Solid: Ground Zeroes
  • Metal Gear Solid: Ground Zeroes
  • Metal Gear Solid: Ground Zeroes
Metal Gear Solid: Ground Zeroes

Der Schwierigkeitsgrad ist moderat, aber in einem zweiten Durchgang können Spieler in der Stufe "extrem" unter härteren Bedingungen antreten. Eine detaillierte Übersichtskarte des Lagers sowie eine Reihe von Dokumenten, die für Snake im Einsatz mehr oder weniger hilfreich sind, stehen jederzeit auf Tastendruck zur Verfügung. Dabei handelt es sich übrigens vorwiegend um Kassetten - Smartphones gab es in den 80er-Jahren schließlich noch nicht.

Die KI macht keinen erstklassigen, aber ordentlichen Eindruck. Feindliche Soldaten suchen systematisch die Umgebung ab und gehen halbwegs sinnvoll in Deckung. Trotzdem ist es nicht allzu schwierig, hinter sie zu gelangen und sie - durch einen Tastendruck - in den Schwitzkasten zu nehmen. Dann kann Snake per Menü entscheiden, ob er sie zu ein paar vorgegebenen Stichworten befragt. Wahlweise kann er sie bewusstlos schlagen oder sie mit einem Messerstich in den Hals töten.

Das Spiel basiert auf der Fox Engine, die beim Entwickler Kojima Productions zwar in erster Linie für Metal Gear Solid entstanden ist, aber auch in anderen Titeln wie dem Sportspiel PES 2014 Verwendung findet. Die Grafik macht insgesamt einen gelungenen Eindruck. Highlights sind die teils sehr lebensechten Animationen und Teile der Umgebung, etwa eine schöne Steilklippe am Meer. Etwas merkwürdig sehen dagegen einige der Texturen aus, die beispielsweise nasse Kleidung darstellen sollen, aber eher an glänzendes Plastik erinnern.

Metal Gear Solid - Ground Zeroes ist für Playstation 3 und 4 sowie für Xbox 360 und One verfügbar und kostet rund 30 Euro. Die PS4 berechnet die Grafik in 1.080p, alle anderen Plattformen verwenden eine Auflösung von 720p. Weitere technische Details hatte Konami schon früher bekanntgegeben. Das Programm erscheint hierzulande mit englischer Sprachausgabe, wobei Schauspieler Kiefer Sutherland Snake seine Stimme geliehen hat. Inhaltliche Schnitte gibt es nicht, die USK hat eine Freigabe ab 18 Jahren erteilt.

Fazit

Es wäre bestimmt ein großer Spaß, nichtsahnende Käufer von Ground Zeroes mit einer versteckten Kamera in dem Moment zu beobachten, in dem sie merken: Mehr als diese eine Mission hat die Handlung nicht zu bieten. Zumal sich der Einsatz wie ein recht guter Auftakt für kommende Highlights anfühlt, aber selbst ohne allzu dramatische Momente oder Überraschungen daherkommt. Da sind die Intro- und Schlusssequenzen schon deutlich aufregender - sie bieten gleich mehrere der besonderen Momente und Wendungen, für die Hideo Kojima zu Recht berühmt ist.

Über Ground Zeroes kann man sich ärgern, weil es etwas Ähnliches früher als kostenlose Demo gab. Oder sich freuen, weil man jetzt schon ein bisschen vom nächsten Metal Gear Solid spielen kann. Und immerhin: Wer als beinharter Fan wirklich alle Details und Feinheiten von Ground Zeroes auslotet, ist eher zehn als nur zwei Stunden mit dem Programm beschäftigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Test Metal Gear Solid - Ground Zeroes: Spiele-Snack mit Snake
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote

Z101 21. Mär 2014

Ich denke du erwartest dir zuviel von der neuen Konsolengeneration. Mehr als höhere...

strik0r 20. Mär 2014

Seitdem es ein Metall Gear mit Sprachausgabe gibt, hat David Hayter die Synchro...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X - Hands on

Golem.de konnte die Xbox Series X bereits ausprobieren und stellt die Konsole vor. Außerdem zeigen wir, wie Quick Resume funktioniert - und die Ladezeiten.

Xbox Series X - Hands on Video aufrufen
SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

    •  /