Abo
  • Services:
Anzeige
Medions 8-Zoll-Tablet Lifetab S7852
Medions 8-Zoll-Tablet Lifetab S7852 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Verfügbarkeit und Fazit

Anzeige

Das Lifetab S7852 soll ab dem 8. Mai 2014 bei Aldi erhältlich sein. Zum Lieferumfang gehören Kopfhörer, ein Ladegerät mit Kabel sowie ein USB-OTG-Adapter. Mit diesem können externe Speichermedien oder Eingabegeräte angeschlossen werden - die wenigsten Hersteller legen ihren Geräten einen derartigen Adapter bei.

  • Medions neues Lifetab S7852 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das 8-Zoll-Tablet hat ein Gehäuse aus mattem Aluminium. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auf der Rückseite ist eine gute 5-Megapixel-Kamera eingebaut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Am oberen Rand befindet sich ein Steckplatz für Micro-SD-Karten. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Lifetab ist 200 x 137 x 9 mm groß und wiegt 370 Gramm. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Lifetab S7852 ist ab dem 8. Mai 2014 bei Aldi erhältlich. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Das 8-Zoll-Tablet hat ein Gehäuse aus mattem Aluminium. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Fazit

Das Lifetab S7852 ist für den verlangten Preis ein anständiges 8-Zoll-Tablet. Das Metallgehäuse ist gut verarbeitet, der Infrarotsender ist in dieser Preisklasse selten. Erfreulich ist auch, dass Medion zwar zahlreiche Apps vorinstalliert, diese aber einfach wieder gelöscht werden können. Dank des Quad-Core-Prozessors und des 1 GByte großen Arbeitsspeichers läuft das Tablet flüssig in der Bedienung.

Positiv überrascht sind wir von der Kamera des Lifetabs: Die Fotos sind für ein Tablet in dieser Preisklasse sehr gut. Gut finden wir auch, dass Medion das aktuelle Android auf dem Gerät installiert - auch wenn auf unserem Test-Tablet statt der Version 4.4.2 nur die Version 4.4 aufgespielt ist.

Bei dem niedrigen Preis muss der Nutzer allerdings auch einige Abstriche machen: So hat das Display nur eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln und einen Farbstich, zudem ist das Display-Glas nicht kratzfest und sehr anfällig für Fingerabdrücke. Der fehlende Helligkeitssensor ist nicht mehr zeitgemäß, außerdem ist die maximale Helligkeit nicht sonderlich hoch.

Für das Lifetab S7852 gibt es einige Alternativen: So kostet das Yoga Tablet 8 von Lenovo aktuell mit knapp 170 Euro nur etwas mehr und bietet dafür ein besseres Display und eine längere Akkulaufzeit. Das Memo Pad HD 7 von Asus ist mit knapp über 130 Euro sogar noch günstiger als das Lifetab und dürfte für eine ähnliche Käufergruppe interessant sein.

Nachtrag vom 9. Mai 2014, 15:12 Uhr

Für das Medion-Tablet Lifetab S7852 ist ein Update auf Android 4.4.2 erschienen. Mit dem Update hat das Tablet auch die versprochene Fernbedienungs-App erhalten.

 Gute 5-Megapixel-Kamera

eye home zur Startseite
Technikfreak 10. Mai 2014

Was hat das mit Grün zu tun? Für uns Menschen sind die Oel-Weltvorräte limitiert und es...

ikso 09. Mai 2014

Nach Dieter Rams: Gutes Design ist so wenig Design wie möglich

Cohaagen 09. Mai 2014

Ja, der Tablet-Spaß steht und fällt mMn mit der Displayqualität. Und dazu zählt nicht nur...

nobs 09. Mai 2014

Es meldet sich auch als Lenovo im System (Google Play) an, genau als: LENOVO LIFETAB_S785X

schnauder84 08. Mai 2014

Na, hat jeder sein Medion Lifetab S7852 bekommen? Was habt sonst so erlebt?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg
  2. medac GmbH, Wedel bei Hamburg
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. T-Systems International GmbH, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€
  2. 115,00€ - Bestpreis!
  3. (Core i7-7700HQ + GeForce GTX 1070)

Folgen Sie uns
       


  1. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  2. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  3. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  4. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  5. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  6. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  7. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  8. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld

  9. Trappist-1

    Der Zwerg und die sieben Planeten

  10. Botnetz

    Wie Mirai Windows als Sprungbrett nutzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  1. Aktivierungsworte und englische Aussprache

    IchBIN | 04:37

  2. Re: Interessante Idee...

    IchBIN | 04:01

  3. Re: So funktioniert die App:

    Komischer_Phreak | 03:55

  4. Re: Es gibt keinen kostenlosen Google-Service

    divStar | 03:39

  5. Re: Dazu bräuchte es vor allem eine vernünftige...

    divStar | 03:37


  1. 17:37

  2. 17:26

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 15:45

  6. 15:26

  7. 15:13

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel