Abo
  • Services:

Test Mario Golf World Tour: Klempner auf dem Golfplatz

Zurück aufs Grün: Gut zehn Jahre nach dem Gamecube-Abschlag sind Mario und seine Freunde wieder auf dem Golfplatz. Bei Kursen und Aufgaben gibt es die eine oder andere Abweichung von dem, was Golfer aus ihrem Alltag kennen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Mario Golf World Tour
Artwork von Mario Golf World Tour (Bild: Nintendo)

Wer statt mit seinen Echtwelt-Kumpels lieber mit einem japanisch-italienischen, Schnauzbart und Schiebermütze tragenden Klempner auf den Golfplatz möchte, kann das in Mario Golf World Tour auf dem Nintendo 3DS tun. Darin darf der Spieler aus einer Riege bekannter Nintendo-Charaktere wählen - neben Mario stehen Wario, Luigi und einige andere Figuren zur Wahl. Ein kurzes Tutorial erklärt die grundlegende Spielmechanik. Danach darf der Spieler wahlweise ein kleines Match zwischendurch oder gleich den Karrieremodus im Palastclub auswählen, in dem nach und nach Aufgaben gelöst werden müssen, um zum besten Golfer im Pilzkönigreich zu werden.

Stellenmarkt
  1. Leuze electronic GmbH + Co. KG, Owen bei Kirchheim Teck
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Obwohl Mario Golf World Tour großen Wert auf Spaß und leichte Zugänglichkeit legt, ist ein wenig Einarbeitungszeit unabdingbar: Das richtige Timing bei Schlagrichtung und Stärke will gelernt sein. Wer die automatischen Hilfen ausschaltet, nimmt auch direkt Einfluss auf den Schnitt, muss Beschaffenheit der Kurse, Windbedingungen und einiges mehr im Auge behalten. Mit Tiger Woods konkurriert Mario nicht, die Spielmechanik ist aber deutlich komplexer, als es die Aufmachung des Spiels vermuten lässt.

Neben den großen Kursen im Wald- und Bergszenario bietet das Spiel noch einige thematisch abwechslungsreiche Extraplätze an. Da lädt Donkey Kong in den Dschungel und Prinzessin Peach in ihr Reich. Zusätzlich aufgelockert wird das alles durch witzige Sonderaufgaben, wenn etwa der Golfball durch Ringe durchgespielt werden muss oder ein Zeitlimit eingehalten werden soll. Mit dem Spielfortschritt wird zudem Geld verdient, das sich dann in neue Ausrüstung investieren lässt. Wer nicht nur gegen die KI antreten will, kann Freunde im Multiplayer-Modus lokal oder online herausfordern.

Die Optik ist Nintendo-typisch für ein derartiges Spiel. Mario Golf World Tour sieht gut aus, ohne zu überragen. Gleiches gilt für den soliden Sound und den Kommentar, der sich einmal mehr auf wenig Text beschränkt. Die meiste Zeit bleibt das Spiel stumm, was etwas Atmosphäre vermissen lässt.

Mario Golf World Tour ist exklusiv für Nintendos 3DS-Familie verfügbar und kostet rund 40 Euro. Das Spiel ist von der USK ohne Alterseinschränkung freigegeben worden.

Fazit

Der Golfschläger steht Mario auch 2014 wieder gut: Mit einem ausgewogenen Mix aus Spaß und Herausforderung überzeugt Mario Golf World Tour Einsteiger ebenso wie Spieler mit größeren Ambitionen. Die durchaus komplexe Steuerung hält auch auf längere Sicht die Motivation aufrecht, die witzigen Nebenaufgaben sorgen immer wieder für Abwechslung. Wer eine vollwertige Golfsimulation sucht, ist naturgemäß schlecht aufgehoben - 3DS-Besitzer mit einer Vorliebe für Funsport mit spielerischem Tiefgang können aber zugreifen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,99€ - Release 19.10.
  2. 19,99€ inkl. Versand
  3. für 1,98€ statt 4,99€ in HD ausleihen (30 Tage Zeit, um Stream zu starten)
  4. für 1,99€ statt 4,99€ in HD ausleihen (30 Tage Zeit, um Stream zu starten)

chriz.koch 18. Mai 2014

Kram mal Kirby's dream course (für das SNES) heraus: Im Koop ist das Spiel einfach...

Kakiss 17. Mai 2014

Ok, das sind coole Ideen. Um mal stressfrei eine Runde zu spielen muss das Spiel...


Folgen Sie uns
       


Kaihua Kailh Speed-Switches - Test

Die goldenen KS-Switches von Kaihua haben einen kürzeren Hinweg als Cherry MX Blue und sind in der alltäglichen Nutzung angenehmer. Das liegt auch an der besseren Verarbeitung.

Kaihua Kailh Speed-Switches - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    •  /